Reaktion von Ammoniak mit Chlor

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
cybercop
Illumina-Mitglied
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2006, 17:40
Wohnort: Zwickau

Beitrag von cybercop »

Ich habe mir am Wochenende 1KG TCCS geholt für 9,99€. Und Salzsäure kostet auch nicht die Welt.
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)

Benutzeravatar
Chemienator
Illumina-Mitglied
Beiträge: 684
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Chemienator »

Die günstigste Wariante ist, wenn man einen groißen Berg Natriumchlorid (was man sich Nachts mit LKW's von ner Grube hergeholt hat) leicht anfeuchtet
und (wie der Zufall es so will) andauernd ein Blitz drauf einschlägt.... Da kein Wind weht (Zufall) fallen die Gase nach unten und man kann sie bequem absaugen..... (PS. Strom kann man auch mit einem Laufrad selber erzeugen)


Wenn man H2 und Cl2 brauchst, müsste man extra 2 kleine Apparatürchen aufbauen unbd diese abwaschen....
1x Spritze + Ampulle ist da esentlich bequemer

Benutzeravatar
HerrAmmoniumnitrat
Illumina-Gründer
Beiträge: 401
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2006, 16:28

Beitrag von HerrAmmoniumnitrat »

Nochmal. Ampullen sind Zierde um etwas entweder zur Anschauung aufzubewahren, oder etwas SEHR empfindliches wie Cäsium zulagern,
aber bestimmt nicht um kleine Menge Gase zum gebrauch darin aufzubewahren :roll:

IN jedem Normalen Labor wirde jedes Gas vor dem Verbauch hergestellt oder im größeren Maßstab in Gasflaschen gelagert.
Was zum Teufel willst du mit 10ml Chlorgas? Wenn du die Abzapfst kannst du dir doch eh wieder neues herstellen.
Und ausserdem, was meinst du für Gase? Chlor stell ich dir in gößeren Mengen ohne großen aufwand in einer Reaktion von KMnO4 oder Chlorierungsmittel her.
Wasserstoff kann ich dir über 100 Vershiedene Wege herstellen. Meistens ist das wohl über die sehrgünstige Methode Säure+Metall oder Lauge+Alu.
Für geringe Mengen reichen auch ne kleine Elektrolyse, wenn du so spannende Sachen wie die Knallgasprobe machst...

Benutzeravatar
Chemienator
Illumina-Mitglied
Beiträge: 684
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Chemienator »

Chlor stell ich dir in gößeren Mengen ohne großen aufwand in einer Reaktion von KMnO4 oder Chlorierungsmittel her.
das is ja nett..... aber darfst du das per Post abschicken :dita:

Benutzeravatar
Chemienator
Illumina-Mitglied
Beiträge: 684
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Chemienator »

In welchem Baumarkt gibt es TCCS?

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6285
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

In jedem, der Poolbedarf hat. Hornbach hat es, Obi sollte es haben, umschauen! :wink:

mfg
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
Chemienator
Illumina-Mitglied
Beiträge: 684
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Chemienator »

Und kleinen Dorfbaumärkten

da muss ich heute hin brauche unbedingt mal wieder aceton (kaum zu glauben wie ich ,monatelang ohne ausgekommen bin)

Wie rein ist BAUMARKTACETON EIGTL?

und warum kostet der 6€ oder mehr pro Liter?

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6285
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

6€ ist doch nicht sonderlich viel... :roll:

Das Aceton ist technisch. Zum Reinigen einfach solange unter Rückfluss mit wenig Kaliumpermanganat (immer wieder etwas (wenig!) zugeben) erhitzen, bis die violette Farbe erhalten bleibt, dann abdestillieren.

mfg
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Xato
Illumina-Admin
Beiträge: 1350
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 18:41

Beitrag von Xato »

Die Vorschrift dazu steht im Hartmuti-Land :mrgreen:

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6285
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Oder bei Lambdasyn. :wink: Das Xato für die "Anderen" wirbt...tststs... :lol:

mfg
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
Chemienator
Illumina-Mitglied
Beiträge: 684
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Chemienator »

waren doch 4,90€ :D
Fleichweichmacher hatte der Fleischer nicht meinte aber, dass es das im ort im Supermarkt gibt....

Benutzeravatar
Chaoschemiker
Illumina-Moderator
Beiträge: 1408
Registriert: Mittwoch 13. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Chaoschemiker »

Einfach im Bereich der Gewürze unter "F" gucken.
Steht sogar bei Plus :mrgreen:
Anwesenheit sehr warscheinlich.

Don't throw anything away. There is no 'away'.

Abusus non tollit usum.

Wären Maulaffen giftige Gefahrstoffe im Sinne der GefStoffV, könnte man das Gaffen an Privatpersonen durch Personen ohne Sachkunde nach §5 ChemVerbotsV nach §382 StGB bestrafen.

Benutzeravatar
Chemienator
Illumina-Mitglied
Beiträge: 684
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Chemienator »

Bei hoher Luftfeuchtigkeit (wie bei mir im Keller) findet u.A. folgende Reaktion statt

Cl2 + H2O ---> HCl + HOCl
NH3 + H2O ---> NH4OH
2NH4OH + (HCl + HOCl) ----> NH4Cl + NH4OCl
Das Hypochlorid reagier mit dem Ammoniak weiter.
NH4OCl + NH3 ---> NH4OH + NH2Cl
Bzw. entsteht nach chlorwasserstoffs Theorie durch direkten Kontakt Chloramin ( NH3 + Cl2 ----> NH2Cl + HCl)

Das Chloramin reagiert mit weiterem Ammoniak zu Hydrazin
NH4OH + NH2Cl + NH3 +OH- ---> NH2NH2 + Cl- + H2O

Ist die entstandene Hydrazinmenge gefährlich?

Benutzeravatar
Chemienator
Illumina-Mitglied
Beiträge: 684
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Chemienator »

Dazu noch eine Frage.
Bei wikipedia steht zur Hydrazinsynthese folgendes:
Acetonverfahren: Ammoniak oder Harnstoff in Gegenwart von Aceton

ohne weitere Katalisatoren?

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6285
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Du lässt Ammoniak mit Wasserstoffperoxid reagieren. Aceton ist dabei kein Katalysator! Es fängt das entstandene Hydrazin ab und schützt es so vor weiterer Oxidation durch das Wasserstoffperoxid. So erhältst du aber nicht direkt Hydrazin, sondern zunächst ein Zwischenprodukt, aus dem du das Hydrazin noch isolieren musst.

mfg
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Antworten