H2SO4 Phenolphtalein

Organische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Chemienator
Illumina-Mitglied
Beiträge: 690
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 20:25
Kontaktdaten:

H2SO4 Phenolphtalein

Beitrag von Chemienator »

Also jeder hat bestimmt schonmal den Indikator Phenolphtalein zu einr Lauge getan.
Wenn man Phenolphtalein (C20H14O4) zu Schwefelsäure gibt verfärbt sich die Mischung organe-rot.
Wahrscheinlich entzieht sie dem Phenolpthalein einige Wassermoleküle.....


weis jemand Genaueres?

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Ja, ich denke, das ist wie bei Zucker, nur nicht ganz so ausgeprägt. Mach das doch mal, verdünne mit Wasser und gib Lauge bis zur alkalischen Reaktion zu (pH-Papier!). Wenn sich das nicht rot verfärbt (Phenolphthalein), dann hat die Schwefelsäure wohl dran rum geknabbert. :mrgreen:

mfg

Benutzeravatar
Chaoschemiker
Illumina-Moderator
Beiträge: 1415
Registriert: Mittwoch 13. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Chaoschemiker »

Ähnliches hab ich auch schon beobachtet.
Habe mal mit Phenolphthalein eine Neutralisation durchgeführt.
Das Salz was am Ende herauskam war weniger weiß, sondern eher mehr
gelb-orange.
An der Reinheit der eingesetzten Chemikalien kann es nicht liegen :mrgreen:
Ich nutze vorzugsweise p.A. oder chem. rein.

Mal noch eine Frage hinterher... ethanolische Phenolphthalein-Lösung
wird des öfteren als giftig eingestuft, in anderen Fällen wieder nicht.
Ist da was Wahres dran, oder ist das nur so eine Art Über- bzw. Unterdeklarierung der Giftigkeit? :?
(Habe auch noch die möglichkeit ein Foto einer als T eingestuften
ethanol. Phenolphtaleinlösung)

Gruß Felix.
Anwesenheit sehr warscheinlich.

Don't throw anything away. There is no 'away'.

Abusus non tollit usum.

Wären Maulaffen giftige Gefahrstoffe im Sinne der GefStoffV, könnte man das Gaffen an Privatpersonen durch Personen ohne Sachkunde nach §5 ChemVerbotsV nach §382 StGB bestrafen.

Xato
Illumina-Admin
Beiträge: 1353
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 18:41

Beitrag von Xato »

Naja, Phenolphthalein ist auf jeden Fall cancerogen, aber im Moment "nur" Xn. Aber vielleicht wurde bei den alkoholischen Lösungen, die nen "T" hatten, ja MeOH als Lömi genommen ;-)

Benutzeravatar
HerrAmmoniumnitrat
Illumina-Gründer
Beiträge: 401
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2006, 16:28

Beitrag von HerrAmmoniumnitrat »

Xato hat geschrieben:Naja, Phenolphthalein ist auf jeden Fall cancerogen, aber im Moment "nur" Xn. Aber vielleicht wurde bei den alkoholischen Lösungen, die nen "T" hatten, ja MeOH als Lömi genommen ;-)
Er schreibt ja Ethanolische Lösung....

Wenns auf jedenfall Kanzerogen ist, wie ich auf deutsch sagen würde, wäre, dann wäre es T. Es steht momentan aber im Verdacht. Daher das Xn.
Soweit ich weiß besitzt es keine eigene toxische Wirkungen. Es gibt halt nur den Verdacht

Bariumchlorid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1570
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 21:37

Beitrag von Bariumchlorid »

Also Phenolphtalein wird bei pH<1orange.
Daher deine orangene Farbe nach Schwefelsäurezugabe.

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Guck doch bitte mal auf die Daten der Threads in die du postest. Deine Antwort ist jetzt nicht mehr sonderlich hilfreich...
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Antworten