Strontium giftig???

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Xato
Illumina-Admin
Beiträge: 1350
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 18:41

Strontium giftig???

Beitrag von Xato »

Hi Leute,

heute haben wir inner Schule die Erdalkalimetall durchgenommen, Barium und Calcium mit Wasser reagieren lassen. Dann die Flammenfärbung war echt erbärmlich, da seine Tiegelzange(lol, wofür gibts MgO-Rinnen???) die ganze Zeit natriumgelb leuchtete :P
Aber mein Problem: Als ich ihn nach Strontium gefragt hatte, meinte er, dass das zu gefährlich sei, für die Schule. Er meinte, dass die Schule deshalb weder Strontium noch -verbindungen hat :roll: Aber SrCl2 hat doch nur ein R22.. Was ist denn daran so gefährlich? Oder hat der einfach Kein Plan von garnix... :?

mfg :wink:

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6283
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Kein Plan von garnix. :wink:

Strontiumsalze sind eigentlich total harmlos, im Gegensatz zu Barium zumindest...schade, dass ihr damit keine Versuche machen dürft, die Strontiumflamme sieht echt geil aus. :P :D

mfg

Xato
Illumina-Admin
Beiträge: 1350
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 18:41

Beitrag von Xato »

Naja, mir doch egal. Ich hab 50g SrCl2 hier rumliegen :D :P

Ach übrigens: Wir dürfen eh keine Schülerexperimente mehr machen, da so ein Trottel den Feuerstein aus so einem Brenner-Anzünder rausgenommen hat und ihn in die Flamme gehalten hat, woraufhin dann das Ding runtergefallen ist und ein Brandloch in den Boden gemacht halt :roll:

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6283
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

:shock: :shock: :shock:

Was ist das denn? Chemie ohne Schülerexperimente? *würg*

mfg

Xato
Illumina-Admin
Beiträge: 1350
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 18:41

Beitrag von Xato »

Jo, voll ätzend(C) :D Aber ich kann bis jetzt alles zuhause nachmachen.

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6283
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Hihi...ich auch. :D Ausser Versuche mit Li und K. :( Aber wenigstens Li hab ich bald...auch ohne Azidmethode... :lol:

mfg

Xato
Illumina-Admin
Beiträge: 1350
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 18:41

Beitrag von Xato »

Naja, aber mit Elementarem Kalium kann man ja nicht sehr viel machen... Woher haste das Li? Gekauft? Weil ich brauche nämlich auch was, wollte ich ma wissen wo man das billig herbekommt. ;-) :P

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6283
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Ich hab gehört, dass es das in einem Sportbedarfs-Artikel geben soll. Und bedauere, meine meisten Golfbälle weggeworfen zu haben. :oops: Naja, irgendwo war so ne Abbildung von nem Querschnitt durch nen Golfball, und da war ne Li-Schicht, kp warum. Ansonsten...Elektrolyse von Lithiumchlorid in Pyridin. :wink:

mfg

AndyChem
Illumina-Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 16. Oktober 2007, 13:39

Beitrag von AndyChem »

@ Cyanwasserstoff: Lithium per Azid herzustellen wäre alles andere als ungefährlich. Es ist - genau wie die Erdalkalimetallazide - explosiv!

Dass Sr gefählicher sein soll als Ba hab ich noch nie gehört!
Ba ist reaktionsfreudiger als Sr und nebenbei sind Ba-Salze im Gegensatz zu Sr-Salzen giftig (bzw. esundheitsschädlich/er).
Aber hättet ihr Flammenfärbung mit Sr-Salz gemacht, dann hättet ihr wunderschöne Ergebnisse bekommen.
Sr hat eine intensiv-rote Färbung. Die würde man evtl. auch noch bei Na-Spuren sehen
- vllt. hättet ihr auch Cobalt-Glas nehmen können um die Spektrallinien vom Na zu absorbieren.
(zugegeben: wir haben auch keins an der Schule :cry: )

Benutzeravatar
HerrAmmoniumnitrat
Illumina-Gründer
Beiträge: 401
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2006, 16:28

Beitrag von HerrAmmoniumnitrat »

Cyan ist es bewußt, dass Lithiumazid gefährlich ist, auch wenn es hier nicht so rüber kommt :wink:
Er hat hier schon mal darauf hingewiesen

Benutzeravatar
extremchemiker
Illumina-Moderator
Beiträge: 1104
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2006, 16:16
Wohnort: Eußenheim

Beitrag von extremchemiker »

Sr ist radioaktiv.
Hatten das in der 9. oder 10. mal in Physik gebraucht, wegen Radioaktivitätsmessung mittels Geiger-Müller-Zähler.
Sind jedoch nicht alle Isotope radioaktiv.
Bild

O heiliger St. Florian, verschon mein Labor, zünd andre an!

Benutzeravatar
HerrAmmoniumnitrat
Illumina-Gründer
Beiträge: 401
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2006, 16:28

Beitrag von HerrAmmoniumnitrat »

Das mit Abstand häufigste Sr Isotop ist nicht radioaktiv Oo
Also kannst du nicht die Aussage machen Sr ist radioaktiv :?
Dann kannst du auch gleich sagen Kalium, Wasserstoff usw. ist radioaktiv

Coffee
Illumina-Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: Freitag 19. Januar 2007, 18:23

Beitrag von Coffee »

mh.. wie mans nimmt... am geilsten fand ich noch den hier:

Lehrer sagt, dass nächste Stunde mal gemessen wird mi'm Giegerzähler wenn jmd. was mitbringen will soll ers ruhig machen (so Gegenstände usw).
Ein schlauer Schüler nimmt Diät(? Wars DIät? Könnte auchn anderes "Spezialsalz")salz ausm SUpermarkt mit. Lehrer misst und erschrickt von dem hohen wert
-> Kalium(chlorid) -> enthält immer bissle 40K -> immer radioaktiv

Was schließen wir daraus? (Möglicherweise) ist auch Strontium immer aktiv, wie stark ist die nächste frage xD
MfG
Coffee

Benutzeravatar
HerrAmmoniumnitrat
Illumina-Gründer
Beiträge: 401
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2006, 16:28

Beitrag von HerrAmmoniumnitrat »

Um einen Stoff radioaktiv zu nennen, ist eine gewisse Aktivität von Nöten. Ich kann nicht hingehen und auf ne Flasche Diätsalz den lustigen Ventilator drauf machen.

Achja ich hab mal nachgeschaut. Kein einziges natürlich vorkommendes Isotop des Strontium ist radioaktiv!

Coffee
Illumina-Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: Freitag 19. Januar 2007, 18:23

Beitrag von Coffee »

HerrAmmoniumnitrat hat geschrieben: Ich kann nicht hingehen und auf ne Flasche Diätsalz den lustigen Ventilator drauf machen.
Achso, hab vergessen dass du noch nicht gelernt hast, wie man mit nem stift etwas malt...
HerrAmmoniumnitrat hat geschrieben: Achja ich hab mal nachgeschaut. Kein einziges natürlich vorkommendes Isotop des Strontium ist radioaktiv!
na dann -.-
MfG
Coffee

Antworten