GMP

Fragen zur allgemeinen Chemie; alles, was in keine andere Kategorie passt.

Moderator: Moderatoren

Antworten
WaluligIQ
Illumina-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 17. Januar 2020, 18:02

GMP

Beitrag von WaluligIQ »

GMP - Good Manufacturing Practice
erlernt man während seiner Chemiestudiums leider nicht. Hat hier jemand einen Kurs nach dem Master in Chemie gemacht um es sich anzueignen? Ich würde dies gerne als Zusatzausbildung mir aneignen. Die Fülle an Kursen die über google zugänglich sind lassen mich zweifeln, nicht dass ich den falschen nehme, der sein Geld nicht wert ist/war.

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1393
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: GMP

Beitrag von mgritsch »

Kann dir zwar keinen konkreten Kurs empfehlen, ist aber sicher eine sehr gute Idee so etwas dazu zu machen!
Wie steht es mit deinem betriebswirtschaftlichen Basiswissen? Ist da etwas vorhanden? Das würde auch lohnen. Meiner Erfahrung nach sind Leute die technik + bw verstehen die gefragtesten am Markt.

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 942
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: GMP

Beitrag von Glaskocher »

GLP/GMP/ISO_9001ff/...

Das Wichtigste daran ist die lückenlose Dokumentation der ausgeführten Arbeit. Dazu kommt noch die auf zertifizierte Normale zurückführbare Kalibration von Messgeräten. Man gibt sich Qualitätskriterien, die man im Normalfall auch halten kann. Diese Kriterien setzt man dann beim Lieferanten voraus, um keinen Ausschuß zu produzieren, weil man schlechte Edukte bekommen hat. Umgekehrt setzen natürlich die Kunden ebenfalls bestimmte Kriterien für ihre Einsatzmaterialien voraus. Dazu kommt dann noch ein Qualitäts- und Beschwerdemanagement im Unternehmen.

Das Wichtigste ist, daß man stets Qualität produzieren soll, um durch Proben deren Einhaltung beweisen zu können. Fehler können passieren, aber fehlerhafte Produkte dürfen (möglichst) nicht beim Kunden ankommen. Wenn man Fehler bemerkt, dann wird man aufgeforderet, sich Gedanken zu deren Behebung und final Vermeidung zu machen.


In den Anfangszeiten von GMP (Give More Paper) hatten Scherzbolde SOPs (Standard Operation Procederes) zur korrekten Reinigung des Gesäßes nach dem Stuhlgang auf den Toiletten ausgehangen. Inzwischen ist das Qualitätsmanagement gelebter Standard in jedem Industrieunternehmen. Man gibt sich Strukturen und Regeln, mit denen man zuerst die Abläufe im Unternehmen definiert, ihre Interaktion aufzeigt und selbstkritisch betrachtet.


Frag doch mal die Fachschaft oder das lokale JCF, ob sie Vorträge oder Seminare zum Qualitätsmanagement anbieten oder alternativ auf Solche hinweisen können.

Zusatzaufgabe: Recherchiere im Netz zu den drei Kürzeln in meiner ersten Zeile. In der Wikipedia sollte zumindest eine Basis-Erklärung stehen, in deren Quelltexten man recht breite Zusatzinfo bekommt. Dazu gibt es noch einschlägige Normen, Seminarunterlagen, Cartoons, und zum Teil Selbstverpflichtungen von Unternehmen im Netz.


Im Prinziep müßte man den Forschungsbetrieb an der Uni aus didaktischen Gründen ebenfalls wie ein zertifiziertes Unternehmen führen. Zumindest daß man die regelmäßige Überwachung der Prüfmittel (Waagen, Spektrometer, anderer Messgeräte) durch die Studierenden durchführen läßt. Die Normen schreiben nur eine Mindestfrequenz vor, öfter testen geht immer.

WaluligIQ
Illumina-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 17. Januar 2020, 18:02

Re: GMP

Beitrag von WaluligIQ »

GLP habe ich während de Studiums gelernt. Danke für die Ausführungen. Ich kann bei der GdCh nachfragen.

Antworten