Chitin substituieren

Organische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nail
Illumina-Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2019, 21:45

Chitin substituieren

Beitrag von Nail »

Hallo Freunde,

ich bin schon seit einigen Monaten dran einen Chitin-Panzer wie die Tiere ihn bilden herzustellen. Ich bin schon relativ weit gekommen, ich werde auch einen Artikel hier posten, aber ich will noch ein paar special Effekte einbinden. Ich habe mir überlegt, ob man evtl. an der freien OH-Gruppe noch Moleküle dranhängen kann, damit man beispielsweise den Panzer fluoreszierend macht. Wenn man Chitin mit Additiven vermischt, klappt die Panzerbildung leider nicht mehr. Deswegen muss da schon was kovallentes im Molekül sein. Habt ihr Ideen, wie ich die OH-Gruppe durch z.B. Fluorescein ersetzte? Ich dachte an Sn.
Q.E.D.

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5785
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Neue Threads bitte nicht in die Artikelschmiede (da nur Artikel) sondern im jeweiligen Unterforum mit "Neues Thema" öffnen.

Naja hier wird man überwiegend die typischen Labeling Farbstoffe verwenden wie Fluorescein-NCS. Alternativ kann man Farbstoffe für Textilien (Farbstoff mit Cyanurchlorid) benutzen, oder man baut selbst einen mit einem Benzylhalogenid oder einer anderen reaktiven Gruppe. Für deinen Zweck würde ich aber denken, dass man einen Farbstoff bräuchte der möglichst klein ist und gleichzeitig in der Festphase ebenfalls fluoresziert (solid state fluorescence).
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 985
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Glaskocher »

Mit den Suchworten "Chitin färben" kommen recht schnell Links zu Diskussionen in Mikroskopie- und Pilzforen, wo die selektive Färbung von Chitin diskutiert wird.

Da natürliches Chitin nie zu 100% acetyliert ist kann man auch Aminogruppen als "Substrat" oder "Ankerpunkt" für Farbstoffe in Betracht ziehen. Da müßte die Auswahl dann etwas größer sein. Eventuell kann man sogar nach der Formgebung mit Alaun beizen, um dann mit Alizarin einen roten Farbkomplex abzuscheiden. Diese Färbung funktioniert sowohl auf Wolle alsauch auf Leinen/Baumwolle.

Nail
Illumina-Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2019, 21:45

Beitrag von Nail »

Okay Danke für die Tipps. Und ein relativ kleines Molekül sollte per Sn ans Molekül dann dann kommen?
Q.E.D.

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 985
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Glaskocher »

Das ist keine "klassische" Atombindung, sondern eine Art Komplexierung, wenn das Al-Ion an einer OH-Gruppe des Chitins "andockt" und dann sich ein Alizarin fängt.

Eventuell mußt Du versuchen, eine Art "Brückenbildner" am Chtin zu befestigen.

Antworten