Iod kaufen

Die Diskussionen zu den Chemikalien.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Alf
Illumina-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 8. September 2017, 10:23

Iod kaufen

Beitrag von Alf »

Für einige Experimente und zur Herstellung von Lugolscher Lösung und weiterer Reagenzien benötige ich etwas elementares Iod. In meiner Apotheke will ich es nicht kaufen, da ich für 50g 250 Euro zahlen müsste. Auf Amazon gibt es gute Angebote.
Hat jemand Erfahrung damit, oder sollte man davon seine Finger lassen?

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1391
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Beitrag von mgritsch »

Das meiste habe ich auf ebay gekauft, amazon ist sicher auch okay.
Was soll dabei schon schief gehen... schlimmstenfalls wenn du um dein Geld fürchstest bezahl mit paypal, die sind super wenn esum das Lösen von Problemen geht!

Benutzeravatar
Lithiumoxalat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 00:00
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Lithiumoxalat »

Ich denke er befürchtet eher etwas in Richtung Hausdurchsuchung...
Ich denke aber bei Iod dürfte das nicht so heikel sein.

Alf
Illumina-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 8. September 2017, 10:23

Beitrag von Alf »

Ja genau das meine ich. Glaubt ihr ist Iod da eine heikle Angelegenheit?

Xyrofl
Illumina-Mitglied
Beiträge: 888
Registriert: Samstag 25. September 2010, 00:49

Beitrag von Xyrofl »

Es gibt so ziemlich genau keine rechtliche Grundlage dafür und der Rest ist Spekulation.

Deddl007
Illumina-Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Samstag 20. Juli 2019, 08:11

Beitrag von Deddl007 »

warum stellst du es nicht selbst her? Ist doch nicht so schwer =)
:thumbsup:




Gefahr erkannt Gefahr gebannt

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1391
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Beitrag von mgritsch »

Das wäre in jeder Hinsicht "das Kind mit dem Bad ausschütten".
Um zu vermeiden eine Allerweltschemikalie wie Iod zu einem vernünftigen Preis zu kaufen, kauft man lieber teures KI, dazu noch HCl und "gefährliches" H2O2 und produziert das ganze mit Aufwand und einigem Verlust.
Das macht keinen Sinn, es sei denn es geht um den Versuch der Darstellung ansich (was auch etwas schönes ist!).
Braucht man einfach nur Iod, dann kauft man es und fertig.

Benutzeravatar
Vanadium
Illumina-Mitglied
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:47
Wohnort: Oberpfalz

Beitrag von Vanadium »

Naja, ich glaube nicht, dass es wesentlich teurer ist, Iod aus Kaliumiodid zu gewinnen, verglichen mit dem direkten Kauf von Iod. Wasserstoffperoxid würde ich allerdings nicht verwenden, es reicht auch simples Natriumpersulfat, einfach zusammengeben, abfiltrieren, fertig! :D

Xyrofl
Illumina-Mitglied
Beiträge: 888
Registriert: Samstag 25. September 2010, 00:49

Beitrag von Xyrofl »

Ein großes Problem solcher Synthesen ist, dass man immer feuchtes Iod bekommt und das kann schon einige Nachteile mit sich bringen. Nasses Iod ist korrosiver als trockenes und gar nicht so leicht aufzureinigen. Wenn man sehr geringe Ansprüche an sein Iod hat, geht es sicher, einfach Iodid, Säure und Oxidationsmittel zusammen zu schütten und abzufiltrieren. Für höhere Ansprüche muss man sublimieren oder anders trocknen (Solche Versuche werden durch die Flüchtigkeit des Iods und seine Neigung, alles zu verfärben und überall hinein zu diffundieren sehr lästig. Am Ende kann einem das so auf den Geist gehen, dass man geneigt ist, sich diesen unangenehmen Mehraufwand als Arbeit in Rechnung zu stellen und dann ist das selbstgemachte Iod auf einmal um Größenordnungen zu teuer erkauft :P

Hat man aber Spaß an so einer Unternehmung, dann nur zu und nicht vergessen, alles schön zu dokumentieren wenn man eine optimierte Vorschrift entwickelt hat :-)

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 5001
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Man kann das feuchte Iod unter konzentrierter Schwefelsäure einschmelzen. Der Nachteil hierbei ist, das man diese dann in kleinen Lunkern im Iod wiederfinden kann. Der Vorteil liegt darin, dass das Produkt dann wirklich knochentrocken ist und sich so auch deutlich besser sublimieren lässt, da kein Wasser mitverdampft und sich im Sublimat wiederfindet.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

frederik
Illumina-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 19. April 2020, 18:52
Wohnort: Nordrhein Westfalen

Beitrag von frederik »

Hi! Ich hab es bestellt bei Laborladen! Kannst da ja mal gucken!

Antworten