Differenzierung

Alles zum Thema Mikrobiologie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Bamboleo
Illumina-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: Montag 20. März 2017, 11:11

Differenzierung

Beitrag von Bamboleo »

Ich mach mal einen Thread für Differenzierungen auf, falls es wen interessiert.


Bacillus Cereus

- Hämolyse
- Kettenbildung




Bild

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3697
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Wird hier vielleicht nicht auf riesige Resonanz stoßen, aber interessant ist es allemal.

Wäre aber schön, wenn du etwas mehr zu dem Bild und der Differenzierung sagen würdest. Das Bild ist offenbar eine Mikrofotografie. Man sieht die Kettenbildung der Bazillen. Aber die Hämolyse? Die kenne ich nur auf Blutagar, wo sich dann klare Höfe um die Kolonien bilden. Und was ist diese rosane Färnbung im Hintergrund?

Ausserdem vermute ich, dass Bacillus cereus damit nicht hinreichend identifiziert ist. Es gäbe aber vielleicht andere, einfach darzustellende Charakteristika. Wie wäre es mit einer Sporen- oder Geißelfärbung? Daraus ließe sich auch ein hübscher Artikel machen.
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1510
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Beitrag von mgritsch »

und für den nicht-Mikrobiologen: was ist "Differenzierung" genau? Ich hatte zuerst schon etwas Mathematisches vermutet :)

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3697
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Unter einer Differenzierung versteht man in der Bakteriologie eine Abgrenzung einer bestimmten Art von verwandten Arten durch in der Regel biochemische Methoden. Z.B. wird eine Reinkultur eines gramnegativen Bakteriums auf verschiedene Nährmedien ausgebracht, die bestimmte Zusätze enthalten. Je nach den metabolischen Fähigkeiten des Bakteriums werden dann Stoffwechselprodukte gebildet (oder eben nicht) die einen zugesetzten Indikator zum Farbumschlag bringen - näheres siehe z.B. bei Wikipedia unter "Bunte Reihe (Labor)". Man kann auch z.B. auf die Bildung von Katalase (durch Zugabe von Wasserstoffperoxid -> bei Aufschäumen Katalase-positiv) oder eben auf Hämolyse (die Fähigkeit, rote Blutkörperchen zu zerstören) prüfen. Aus den Reaktionen lässt sich dann die Bakterienart bestimmen bzw. eine Art von der anderen "differenzieren". Natürlich geht das heute auch auf DNA-Level. Die biochemische Differenzierung ist aber schneller, einfacher und kostengünstiger.
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1510
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Beitrag von mgritsch »

verstehe, also eine Art "Trenngang" für Bakterien kann man sagen...

Danke für die kompakte Aufklärung :)

Bamboleo
Illumina-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: Montag 20. März 2017, 11:11

Beitrag von Bamboleo »

Ui! Vielen Dank für das reichliche Interesse! Damit hat ich ja garnicht gerechnet. Ich hab die Differenzierung letztendlich über Maldi-Tof gemacht. :D. Aber für eine grobe Einordnung reicht ja schon ß-hämolyse + budding + unverwechselbarer Muffelgeruch. Die Größe ist ja auch charakteristisch. Richtige Schlachtschiffe bei 1000x. Muss man halt eben nur noch zwischen cereus und anthracis differenzieren. :D

Ehrlich gesagt hab ich das Bild auch weniger aus Forschergeist und mehr zum Angeben reingestellt. Weil das so toll geworden ist. Ach so, die lila Färbung entsteht zum Teil durch die Einfärbung mit ....weiß nicht mehr... und dem Weißabgleich, den ich mal ein wenig auf lila gestellt hatte.

beste Grüße

Bamboleo
Illumina-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: Montag 20. März 2017, 11:11

Beitrag von Bamboleo »

Kennst du dich mit Geißelfärbung aus? Ich lese immer etwas von "walzen" bzw. aufquellen mit Tannin. Was bedeutet denn aufquellen + walzen? Einfach ein bisschen in Tannin liegen lassen?
Grüße

Antworten