Abzug im Eigenbau

Alles über (eure) Laborgeräte.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
ChemistryMadness
Illumina-Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 19:07

Abzug im Eigenbau

Beitrag von ChemistryMadness »

Hallo Leute,

ich bin gerade dabei einen Abzug zu bauen, habe jedoch ein paar Fragen an die Veteranen hier.

Ich habe einen normalen LTI mit 900 m3/h relativ günstig (45€) erstanden. Ich weis es ist nicht gerade optimal das der Motor innerhalb des Luftstroms sitzt aber ich habe nicht vor in großen Mengen Wasserstoff oder andere entzündliche Gase zu entwickeln. Der Lüfter ist voll aufgedreht derart stark das ich mir auch keine Gedanken bzgl. explosionsfähigen Luft Gemischen mache. Allerdings habe ich die Befürchtung das ich nach ein paar Monaten wegen Korrosion einen neuen Lüfter brauchen werde. Habt ihr dafür ein Lösung gefunden? Hatte an ein PTFE Spray oder ähnliches gedacht :-D

Das andere Problem das mich beschäftigt ist die Abzug Front. Ich war bereits im Baumarkt und habe mich dort umgesehen ob es vllt. irgendwelche praktischen Lösung gibt um ein Sichtfenster zum nach oben aufschieben in den Abzug zu integrieren. Bis jetzt war das aber leider Vergebens. Mein Plan aktuell ist ein aufschiebbares Fenster aus Holz und Plexiglas zu bauen, an einer Holzschiene zu führen und dann oben mit Stiften zu sichern damit es offen bleibt. Ich wäre froh wenn jemand mir einen besseren Vorschlag machen würde. Ziel ist auf jeden Fall: Öffnen durch Aufschieben nach oben (habe genug platz in die höhe), sowie schnelles Schließen.

Vielleicht erbarmt sich ja einer und teilt seine Geheimnisse mit mir.

LG =)

Benutzeravatar
Cumarinderivat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 593
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 16:47

Beitrag von Cumarinderivat »

Ja, Korrosion ist definitiv ein mögliches Problem. Ich hatte an meinem (gebraucht gekauften) Abzug anfangs so einen biegbaren Alu-Lüftungsschlauch angebaut. Irgendwann ist der beim bewegen einfach auseinandergefallen, vollkommen korrodiert. Ich vermute, dass ier HCl-Dämpfe der Übeltäter waren ...
Andererseits kann man sich möglicherweise auch zuviel Gedanken machen. In meinem Abzug sitzt der Lüfter auch mitten im Luftweg - in einer Weise, die ich mich selbst nie zu bauen getraut hätte! Ich musste irgendwann nacharbeiten und zumindest die Kabelklemme am Lüfter korrosionssicher "verpacken", da ich irgendwann durch Feuchtigkeit Kriechströme bekommen hab und es mir dauernd die Sicherung rausgehauen hat. Also neue Klemme rein, Schrumpfschlauch rum, enden verkleben und da Ding läuft seither einwandfrei.

Wie wäre es denn mit einer Seilaufhängung über Rollen und Gegengewichten?
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1040
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Glaskocher »

Die Aufhängung an Seilen mit Gegengewichten ist allgemein üblich. Das ist einfach, mechanisch und über lange Zeit wartungsarm. Meistens sind vorne und hinten an beiden Seiten des Abzuges Rollen, über die die beiden Seile laufen, um hinten die Gegengewichte aufzunehmen. Was genau dort hinten hängt ist fast egal, Hauptsache es gleicht die Schwerkraft vom Schieber aus.

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1588
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Beitrag von mgritsch »

Ich denke auch schon eine Zeit lang über eine gute Lösung dafür nach. Die obere Hälfte ist schon geschlossen, aber ein Schiebersystem odgl um den Abzug ganz schließen zu können fehlt mir noch.

Das Problem an Schiebersystemen Marke Eigenbau ist meiner Erfahrung nach dass sie a) sehr "bulky" sind mit ihren Führungen, Gewichten usw und b) dass sie sehr dazu neigen zu klemmen wenn etwas nicht ganz perfekt im Lot ist, daher habe ich darauf bisher verzichtet. Optimal wäre natürlich wenn man ein fertiges Systemelement kaufen könnte.
Meine andere Alternative wäre ein Plexiglas-Fenster das ich mit entsprechenden Griffen versehen und mit passenden Stifent/Ausnehmungen jederzeit einhängen könnte, bei nicht-Gebrauch steht es dann einfach unterm Abzug griffbereit. Ist aber auch nicht das eleganteste Konzept...

Antworten