Synthese-Planung: DAS-Sensitzer

Hier können Erfahrungsberichte zu Experimenten auch formlos geschrieben werden.

Moderatoren: Moderatoren, Assistenten

Antworten
BJ68
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 892
Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 10:26

Synthese-Planung: DAS-Sensitzer

Beitrag von BJ68 »

DAS = 4,4′-Diazido-2,2′-stilbenedisulfonic acid disodium salt tetrahydrate CAS: 2718-90-3

Die Substanz wird als Dichromat-Ersatz beim "Carbon Print" (Pigmentdruckverfahren) vgl. https://en.wikipedia.org/wiki/Carbon_print und anderen Verfahren vgl.
http://www.phototypie.fr/wordpress/en/p ... chromates/ eingesetzt und dient zur photo-chemischen Härtung der Gelatine.

Eine Recherche ergab, dass es so gut wie keine Synthesevorschrift für diese Verbindung gab....fündig bin ich im Patent US 6908719 B1 https://www.google.com/patents/US6908719 geworden, wo ähnliche Verbindungen synthetisiert wurden.

Übertragen auf die obige Verbindung würde ich wie folgt vorgehen:


Ausgangs Edukt wäre 4,4′-Diamino-2,2′-stilbenedisulfonic acid https://en.wikipedia.org/wiki/4,4%E2%80 ... fonic_acid welche in ethanolischer Lösung mit NaOH zu Disodium 4,4′-diamino-2,2′-stilbenedisulfonate umgesetzt wird.
Diesen Ansatz mit Aceton versetzen und das Zwischenprodukt isolieren.

Dann den Feststoff (Disodium 4,4′-diamino-2,2′-stilbenedisulfonate) in 100 g Wasser und 5 g konz. HCl (35%) aufnehmen, abkühlen auf 0 - 5°C und langsam eine wässrige Lösung von Natriumnitrit zutropfen. Einige Zeit bei der gleichen Temperatur weiter rühren (1 h) und anschließend bei der gleichen Temperatur ebenfalls langsam eine Lösung von Natriumazid zutropfen. Das Ganze dann auf RT erwärmen lassen und 5 h bei RT rühren. Mit NaOH-Lösung die Mischung neutralisieren und das Produkt DAS durch eingießen des Ansatzes in Aceton ausfällen.

Meinungen?


Bj68


Edit: Da der Ausgangsstoff ein optischer Aufheller ist, kann dieser leicht bestellt werden...vgl. https://www.alfa.com/en/catalog/A16664/
Natriumnitrit als auch Natriumazid sind in meinen Bestand vorhanden....

Calciumcitrat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: Montag 11. April 2011, 16:57

Beitrag von Calciumcitrat »

https://link.springer.com/article/10.11 ... 0809120027


Ist aber leider auf Russisch, dementsprechend kann ich dort wenig heraus bekommen...

Benutzeravatar
Pok
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1754
Registriert: Montag 19. August 2013, 01:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Pok »

Ist doch auf Englisch. :|
Das Edukt (Diamin) wird über Diazotierung und Behandlung mit NaN3 zum Produkt, also wie im Patent offenbar beschrieben.
In dem Paper wird nur der zweite Schritt genau beschrieben und beim ersten Schritt auf das Buch "Grundlegende Operationen der Farbenchemie" (1952) verwiesen, wo man nach der Diazotierung aber Phenol zugibt, um Brillantgelb zu bekommen.

Bild
(Quelle aus ner früheren Ausgabe)
Mantra, Mantra ist eine deutsche Actionkomödie aus dem Jahr 1991.

Calciumcitrat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: Montag 11. April 2011, 16:57

Beitrag von Calciumcitrat »

Oh, da habe ich mich wohl von "original russian Text" täuschen lassen, konnte es wegen VPN Problemen nicht runterladen...



Inwiefern ist DAS eigentlich stabil?

Benutzeravatar
Pok
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1754
Registriert: Montag 19. August 2013, 01:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Pok »

Calciumcitrat hat geschrieben:konnte es wegen VPN Problemen nicht runterladen...
Sci-Hub ist der aber ein Begriff? ;-)
Wie bist du eigentlich auf dieses Paper gekommen, also mit welchen Suchbegriffen?

Scheinbar isses licht- und feuchtigkeitsempfindlich (lässt sich aber aus Wasser umkristallisieren, wie in dem Paper steht). Lagerung wird bei 4 °C empfohlen. (Quelle)
Mantra, Mantra ist eine deutsche Actionkomödie aus dem Jahr 1991.

Calciumcitrat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: Montag 11. April 2011, 16:57

Beitrag von Calciumcitrat »

Doch, wollte aber in diesem Fall irgendwie auch nicht...

Mit der CAS Nummer über Scifinder.
Für die freie Säure gibt es immerhin 68 Referenzen, aber keine wirkliche Syntheseanleitung.

BJ68
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 892
Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 10:26

Beitrag von BJ68 »

Weil es als Tetrahydrat vorliegt, ist es anscheinend nicht so empfindlich...

Habe ein 50 g Batch geordert (war das letzte von dem Händler) und werde es mal testen wenn es ankommt....


Bj68

Antworten