1,2,4-Triacetoxybenzol

Synthesen aus allen Bereichen.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Mit einem (vernünftigen) Glasschneider und etwas Übung geht das eigentlich sehr gut. Einmalhandschuhe anziehen. DC-Platte mit der Kieselgel-Seite auf ein Blatt Papier legen, vorsichtig an einem Lineal entlang mit dem Glasschneider das Glas ankratzen - so, dass es einen deutlichen Kratzer gibt, aber nicht zerbricht. Platte umdrehen und mit den Fingern da drücken, wo der Kratzer auf der anderen Seite ist, bis die Platte entlang des Kratzers bricht.
Wird ein paar Versuche brauchen bis es sauber funktioniert.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Xyrofl
Illumina-Mitglied
Beiträge: 888
Registriert: Samstag 25. September 2010, 00:49

Beitrag von Xyrofl »

Meine Laborlehrerin meinte ja, ich solle es mal mit einem Fliesenschneider versuchen
Besser noch mit einer Spitzhacke. So haben das die Erstsemesterstudenten im Praktikum gemacht. Die Assistenten hatten noch mächtigere Hilfswerkzeuge wie Henkersbeile und Streckbänke, der stämmige Laborant aus dem Nachbarlabor dagegen hat die DC-Platten mit rostigen Ketten und einem Morgenstern geschlagen und der Professor wusste zu erzählen, dass man dazu früher Schneidladungen mit Torpedosprengstoff benutzte. Heutzutage sendet er seine Platten nach Garzweiler, wo sie von den großen Braunkohlebaggern gebrochen werden.
Wenn die Menschen und die Dschinn sich zusammentäten, etwas, das diesem Post gleicht, zustande zu bringen, würde ihnen das nicht gelingen – selbst wenn sie einander helfen würden.

CD-ROM-LAUFWERK
Illumina-Mitglied
Beiträge: 555
Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 23:05

Beitrag von CD-ROM-LAUFWERK »

:lol:

Jedenfalls noch meine Anmerkung als erfahrender "Glasschneider":
vorsichtig an einem Lineal entlang mit dem Glasschneider das Glas ankratzen - so, dass es einen deutlichen Kratzer gibt, aber nicht zerbricht.
Vorsichtig ist natürlich witzig, wenn man dabei kräftig drücken muss. Ein normales Lineal ist dafür übrigens ungeeignet, da es zu dünn ist. Das geräusch eines tatsächlich "schneidenden" Glasschneiders vs. nur rüberrollen ist sehr deutlich. Also einfach den Druck so lange erhöhen bis es los geht, dann bekommt man ein Gefühl dafür. Das macht so ein richtig schönes chhrrrrr Geräusch und es brechen ganz viele kleine Glasspliter aus dem Riss. Zerbrechen wird dabei durch zu viel Druck nichts, der Kratzer ist dafür auf der falschen Seite.
Platte umdrehen und mit den Fingern da drücken, wo der Kratzer auf der anderen Seite ist, bis die Platte entlang des Kratzers bricht.
Man sollte die gegenüberliegende Seite das Glas runterdrücken und hinter dem Kratzer festhalten (oder andersrum). Eben so, dass man die Kerbe aufreißt. Der Riss sollte dabei einfach auf einer Kante (z.B. vom Tisch) liegen. Dann macht es knack und das Glas ist entlang des Kratzers durch. Ggf. bei Youtube angucken, wenn man Angst hat.

Benutzeravatar
Cumarinderivat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 16:47

Beitrag von Cumarinderivat »

Ich habe mal recherchiert bezüglich der Thiele Reaktion, aber leider erfolglos.

Im Organikum steht dazu nichts, in "Intermediates for Organic Synthesis", aus dem ich die Vorschrift hatte, auch nicht.
Ich Internet findet sich ebenfalls nichts genaueres zum Mechanismus und bei Wiley hab ich über die Nationallizenz ausschließlich Zugriff auf Artikel bis 2005, alles was vom Titel her gepasst hätte war aber neuer.

Kann mir da vielleicht jemand helfen, der Zugriff auf entsprechende Literatur hat?

LG,
Florian
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!

meganie
Illumina-Mitglied
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 21:06

Beitrag von meganie »

Einfach die URL hier reinkopieren: http://sci-hub.cc/

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5739
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Besser die DOI (ist immer exakter) und als Alternative geht auch sci-hub.bz
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Cumarinderivat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 16:47

Beitrag von Cumarinderivat »

Danke, hat geklappt :wink: !

LG,
FLorian
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!

Benutzeravatar
Cumarinderivat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 16:47

Beitrag von Cumarinderivat »

So, den Mechanismus habe ich jetzt verbessert.

Die Produkt-DC kommt noch, ich habe erst seit heute einen gescheiten Glasschneider :wink: !

LG,
Florian
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5739
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Da solche Mechanismen immer schön sind kannst du gleich noch die Elektronenpfeile eintragen. Die fertige Datei NICHT als .jpg speichern, sondern als .png (.jpg erzeugt unschöne Artefakte), den Text möglichst auch im Post schreiben und nicht in den Formeln.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Cumarinderivat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 16:47

Beitrag von Cumarinderivat »

So, ich hab den Mechanismus verbessert und die DC ist jetzt auch drin.

LG,
Florian
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5739
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Schön, dass dir dabei gleich das fehlende Elektronenpaar im Mechanismus aufgefallen ist,.. die restlichen Strukturformeln bitte auch noch als .png hochladen.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Cumarinderivat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 16:47

Beitrag von Cumarinderivat »

Ja, da hats net ganz gepasst.

Der Rest ist jetzt auch als png drin!
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3636
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

[EDIT: Format überarbeitet]

Ein Organiker sollte das bitte inhaltlich nochmal gegenlesen und zur Verschiebung freigeben. :wink:
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Cumarinderivat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 16:47

Beitrag von Cumarinderivat »

Ich wollte mich mal erkundigen, ob der Artikel hier eigentlich irgendwann mal verschoben wird? Hat ja eigentlich alles gepasst, oder?
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3636
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

[EDIT by lemmi: verschoben]
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Antworten