Agar verflüssigende Bakterien

Alles zum Thema Mikrobiologie.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Bunte Reihen gibts für alles mögliche. Das klassische Enterotube ist nur eine Variante. Wenn die Schule die nicht hat, kann man die zur Not auch bestellen ;)
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Algi0506
Illumina-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: Montag 5. Januar 2015, 08:15
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Algi0506 »

Ja Färbung mit roter Druckertinte habe ich schon probiert, funktioniert ganz akzeptabel. Habe nachgefragt, Färbemittel hat unsere Schule. Am Mi darf ich mir vielleicht ein bisschen mitnehmen.
Der Nährboden wird auf jeden Fall dünner (kann aber auch auf den Nährstoff- und Wasserverlust zurückzuführen sein.)
Kondenswasser kann "der flüssige Agar" nicht sein, da die Platten umgedreht im Inkubator waren.

Danke für die Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen,

Patrik

Benutzeravatar
Dithizon
Illumina-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 21:45

Beitrag von Dithizon »

Wirst du dann auch eine Gramfärbung machen? Das wäre auch schonmal eine Eingrenzung ob das grampoitive oder gramnegative Bakterien sind. Zusammen mit der Form und dem "Fundort" könnte man dann schon ein wenig spekulieren.

Antworten