Agar verflüssigende Bakterien

Alles zum Thema Mikrobiologie.

Moderator: Moderatoren

Algi0506
Illumina-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: Montag 5. Januar 2015, 08:15
Wohnort: Niederösterreich

Agar verflüssigende Bakterien

Beitrag von Algi0506 »

Hallo liebe Bio Freunde!

Ich habe hier einen Agar mit schleimigen, weißen Bakterienkolonien vor mir, die mir scheinen als verflüssigen sie den Agar (da ist mittlerweile eine Flüssigkeit auf den Kolonien). Was könnte das sein? Ich bin für jede hinweise , da ich im Int nichts gefunden habe, dankbar!

Ps: der Abstrich stammt von einer nicht eitrigen Tonsilitis acuta der Gaumenmandeln!

Mfg Patrik
Mit freundlichen Grüßen,

Patrik

Benutzeravatar
Dimethylsulfoxid
Illumina-Moderator
Beiträge: 936
Registriert: Dienstag 12. Januar 2010, 14:58
Wohnort: neben dem Brutschrank
Kontaktdaten:

Beitrag von Dimethylsulfoxid »

Ein Mikroskop würde dich weiter bringen!

Sehen die Kolonien so aus: http://phil.cdc.gov/PHIL_Images/17142/17142_lores.jpg (Haemophilus influenzae) oder so http://phil.cdc.gov/PHIL_Images/8170/8170_lores.jpg (Streptococcus pyogenes) oder ganz anders? Beachte, dass Bakterien sich je nach Agar ganz unterscheidlich verhalten können.

Man sollte nicht unbedingt privat mit Pathogenen (einschließlich solcher Abstriche) rumspielen.
"I miss the 80s, damnit. Reagan was president, America was on the rise, country was real country, and obama was still in kenya..."

Tumblr

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Agar verflüssigende Bakterien in der menschlichen Mundflora kenne ich nicht. Das heißt nicht, dass es sie nicht geben kann - aber eine kritische Überprüfung deiner Beobachtung wäre wichtig. Ist der Agar wirklich aufgelöst worden? Bildet sich darin wirklich eine Kuhle? Oder liegt vielleicht eine Schleimbildung (Pneumokokken) oder ein Schwarmphänomen (Proteus) vor? Oder hat sich ganz einfach Kondenswasser abgeschieden? Ist es eine Reinkultur oder eine Mischkultur?

Mach doch mal ein Foto davon.

Nicht-eitrige Mandelentzündungen werden in aller Regel durch Viren ausgelöst (Moraxella catrarrhalis ist noch eine Möglichkeit). Das heißt, Du hast mit hoher Wahrscheinlichkeit einen bis mehrere Keime der normalen Mundflora kultiviert. Aber Vorsicht! Auch Pneumokokken (Erreger von Lungenentzündung) kommen in der normalen Mundflora vor! Mach mal eine Gramfärbung (nimm meine Anleitung aus den Kommentaren) von deinen Bakterien und schau nach, was für eine Morphologie sie haben. Aber wirklich vorsichtig! Du weißt nicht, was du da angezüchtet hast!
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 5001
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Tippe auch eher auf eine Schleimbildung, zumal die Kolonien ja "überzogen" sind. das spricht eher gegen eine Lyse des Agar. In dem falle würden sich eher die von Lemmi angesprochenen Vertiefungen in der Platte bilden. Was für ein Agar hast du denn verwendet und has du die Möglichkeit ggf mit "bunten Reihen" wie z.B. "Enterotube" o.Ä. zu arbeiten?
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Algi0506
Illumina-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: Montag 5. Januar 2015, 08:15
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Algi0506 »

Vielen Dank! Wie oben geschrieben könnte es auch um eine massive Schleimbildung handeln (ziemlich dumm von mir das nicht zu beachten). Zur Zeit handelt es sich um eine Mischkultur. Ich werde versuchen sie mir mal unter dem Mikro anzuschauen, nachdem ich eine Reinkultur habe. (Leider nur Spielzeug-bin noch auf der Suche nach einem neuen und habe daher auch keine Materialien zur Färbung.)
Mit freundlichen Grüßen,

Patrik

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Vielleicht hast wenigsten irgendeinen Farbstoff da? Methylenblau, Fuchsin. Malachitgrün oder Methylviolett oder irgendwas in der Art? Dann kannst du auch eine simple Färbung machen: Ausstrich hitzefixieren, mit Farblösung (0,5-1%) bedekcne, nach 1 Minute gut abspülen, fertig. So kannst du wenigstens sehen, ob du Kokken, Stäbchen oder Spirochäten angezüchtet hast. Am häufigsten sind in der Mundhöhle vergrünende Strepotokokken (Peptostreptococcus). Spirochäten wachsen auf einfachen Nährböden in der Regel nicht. Stäbchen sind selten.
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Dithizon
Illumina-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 21:45

Beitrag von Dithizon »

Ein Bild wäre schön, sonst kann man sich da viel vorstellen, was niemand was bringt.

Wenn du kein S2 oder höher labor hast darfst du solche Platten übrigens eigentlich gar nicht aufmachen ;). Zumindest dürfen wir an der Schule im S1 keine Abstriche öffnen. Abstriche an sich sind ok, aber die Schalen müssten zugeklebt bleiben. Der Grund wurde schon mehrfach genannt. Du könntest ja unter Umständen auch Tuberkulose oder Milzbrand kultiviert haben, wissen kann man das nie.

Ach ja Bio ist was Tolles :D

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 5001
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

@ Dithizon
Die Aussage von dir trifft nur auf Gewerbe zu. Da es sich hier um eine Privat angelegte Kultur handelt ist es zwar nicht ohne mit unbekannten MO´s zu arbeiten aber letztlich weder illegal noch ein Grund ein S2 Labor anzumelden ;)
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Algi0506
Illumina-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: Montag 5. Januar 2015, 08:15
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Algi0506 »

Ich werde mal in der Schule fragen ob ich vielleicht die Materialien der Schule, im Rahmen eines Projektes benutzen darf.
Mit freundlichen Grüßen,

Patrik

Benutzeravatar
Dithizon
Illumina-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 21:45

Beitrag von Dithizon »

Ach, das ist ja auch mal was, dachte immer die Auflagen wären da enauso streng oder noch strenger wenn man sowas als Privatmann macht. aber da sieht mann man lernt nie aus.

@Algi0506: Das an der Schule mit guten Geräten zu machen ist sicher kein Fehler, evtl. hat dein Biolehrer ja eine Idee um was es sich handeln könnte.

Benutzeravatar
Lithiumoxalat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 00:00
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Lithiumoxalat »

@ Algi0506: Mach doch mal Fotos von den Bakterien.

mfG
Lithiumoxalat.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Ob die Schule bei der Identifizierung von Bakterien helfen kann bezweifle ich. Dafür braucht man Spezialnährböden in größerer Auswahl, die wird eine Schule kaum vorhalten. Aber bei den Färbungen können Sie dir sicher weiterhelfen.
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 5001
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Ne "Bunte Reihe" wie z.B. "Enterotube" könnte auch schon ne Menge aussagen.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
frankie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1926
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 17:00
Wohnort: Res Publica Austria

Beitrag von frankie »

@ lemmi: So wie ich das festgestellt habe, kann man sich bei manchen Schulen glücklich schätzen, wenn Mikroskope und sachkundiges Lehrpersonal überhaupt (noch) vorhanden sind!

Aber als Anmerkung: So manche Schreibtinte (zB. rote Tinte oder Gallustinte) kann als primitives Färbereagens verwendet werden. (Schreibt man in Schulen noch mit Füllfeder ?)
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

@Lars: Bunte Reihe ist doch soweit ich erinnere zur Differenzierung von Enterobakterien. Die wird er in der Mundhöhle wenig finden. Ausserdem: ob eine Schule sowas hat? :?
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Antworten