9,10-Diphenylanthracen

Hier können Erfahrungsberichte zu Experimenten auch formlos geschrieben werden.

Moderatoren: Moderatoren, Assistenten

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3697
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Wunderbar! dann sollte dieser Artikel verlinkt werden!
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3697
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Noch eine Frage zur Versuchsbeschreibung! Dort wird ein Rundkolbben mit Septum angegeben. Das Septum wird in der Verscuhsdrurchführung aber nicht erwähnt.
Nach Recherche meine ich verstanden zu haben, daß sich das Septum in dem seitlichen Ansatz befindet und vermutlich das Einleiten des Argons so geschah, daß eine Kanüle durch das Septum gestochen wurde.

Das ist wieder die gleiche Diskussion, die wir schon öfter hatten: Wie viel darf man beim Leser einer Versuchsanleitung vorraussetzen und wie viel sollte man explizit erklären?

Ich bin dafür, daß man eher einmal etwas zu viel erklären sollte, als einmal etwas zu wenig. In diesem Sinne plädiere ich dafür, die Versuchsbeschreibung durch einen kurzen Einschub zu ergänzen.

Was meint ihr?
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6281
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Auch hier bin ich dafür, dass eher mal ein Artikel "Schlenktechnik" in die Grundoperationen kommt, statt in jedem entsprechenden Artikel - das betrifft auch viele Artikel von Hannes und von mir mindestens mal das BPEA, wenn nicht noch 1-2 andere - entsprechend zu verlängern. Hier könnte dann ein Link dazu.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
frankie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1926
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 17:00
Wohnort: Res Publica Austria

Beitrag von frankie »

Schön, dass du dich freiwillig dafür meldest :P :mrgreen:
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3697
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Der Artikel muss gar nicht groß verlängert werden. Ein Halbsatz würde genügen
Gostwrihter hat geschrieben: Anschließend wird die Luft aus der Apparatur mit Argon verdrängt, indem man ein Kanüle luftdicht durch das Septum einführt und über diese das Schutzgas einleitet, und ...
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6281
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Bis zum Nachkochen/Ausbeutebestimmung hierher verschoben.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Deddl007
Illumina-Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Samstag 20. Juli 2019, 08:11

Beitrag von Deddl007 »

die werden wohl nicht mehr kommen? Die Ausbeute und das Bild vom Produkt?

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5785
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Eher nicht. Bei der richtigen Durchführung sollte diese aber bei 80-90% liegen und das Produkt werden hellgelbe Kristalle. Vorschrift ist analog zu anderen Suzuki-Reaktionen möglich. Die Reinigung über ein Kieselgelpad und einmalige UK (oder Auskochen aus iPrOH) werden auch die Begleitstoffe (PPh3O) los.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Antworten