Holundersirup, Holundersekt ...

Hier können Erfahrungsberichte zu Experimenten auch formlos geschrieben werden.

Moderatoren: Moderatoren, Assistenten

Benutzeravatar
Cumarinderivat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 16:47

Beitrag von Cumarinderivat »

Hat jetzt nichts mit dem Zitronensaft zu tun sondern mit dem Sekt ... hab ich vor zwei, drei Jahren auch mal gemacht. Wenn man richtige Sektflaschen nimmt (gibt's bei mir in der Nähe), kann man die Flasche ohne Probleme einlagern ohne sie regelmäßig zu öffnen. Einmal Stopften rein, Drahtbügel drüber und das hebt. Hab die letzten zwei Flaschen so nach einem dreiviertel Jahr aufgemacht.

Ich hab auch mal (eigentlich versehentlich) einen sehr, sehr, sehr leckeren Himbeergeist hergestellt :D. Eigentlich was das ein "Abfallprodukt" - ich wollte einen Himbeerextrakt für eine Creme :lol: .

Edit: Jetzt doch noch zum Zitronensaft :D. Ich habe den Sekt damals mit Zitronensaft angesetzt, das hat wunderbar funktioniert! Habtte vier oder 5 Flaschen angesetzt, von der eine nichts geworden ist.
Die Herstellung erfolgte nach folgendem Rezept:

350 g Zucker und ca. 20 Holunderblütendolden sowie der Saft euner halben Zitrone (habe damals den aus der Flasche genommen) werden in ein großes Glas gegeben, dann werden 3,5 L abgekühltes, abgekochtes Wasser darüber gegossen. Es wird umgeschwenkt oder gerührt, damit sich der Zucker löst und mit einem Tuch abgedeckt ein paar Tage an einem sonnigen (warmen) Platz stehen gelassen, bis die Flüssigkeit zu perlen beginnt. Dann kann der Sekt entweder sofort getrunken oder abgefüllt werden (ich hab ihn dann eben in Sektflaschen gefüllt), wenn man jedoch nicht druckfeste Flaschen verwendet (ohne Sicherung des Stopfens) muss man sich in Acht nehmen! Wir hatten eine frisch abgefüllte Flasche mit einfachem Aufsteck-Stopfen als Geschenk mit dem Auto bis nach Berlin gefahren, als wir ankamen (also nach ca. einem Tag) und das Geschenk überreichten war schon etwas oben herausgelaufen.
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3697
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Das Sektrezept überrascht mich, denn es enthält doch sehr wenig Säure. Ich hatte ein Mal versucht mein o.g. Rezept ohne Zusatz von Weinsäure und nur mit Zitrone anzusetzen, was aber nicht funktionierte, weil der Ansatz sehr rasch verdarb. Sprich er kam nicht in einen vernünftige Gärung sondern es setzte sich eine gallertartige Masse ab. Offenbar hatten andere Mikroorganismen die Hefe überwuchert. Es war zu jener Zeit allerdings sehr heiß, mit Tagestemperaturen um 30 °C oder darüber, was auch eine Rolle gespielt haben kann.

EDIT: und wozu kochst du das Wasser ab? Um es zu sterilisieren? Leitungswasser ist doch praktisch steril.
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Cumarinderivat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 16:47

Beitrag von Cumarinderivat »

Ja, stimmt, da hast du eigentlich recht ... ich hab's halt gemacht, weils im Rezept stand, hab nicht sooo genau darüber nachgedacht :wink:
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!

Benutzeravatar
Cumarinderivat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 16:47

Beitrag von Cumarinderivat »

Ich hab gerade wieder mal Holundersekt angesetzt, nach meinem Rezept. Allerdings hab ich zu viel Zitronensaft rein (oder Limettensaft?, war halt so ne grüne Flasche). Ich hab mal gerechnet und es müssten jetzt auf 3,75 l Wasser ca. 3,5 g Zitronensäure kommen (mit lemmis Gehalt von 7,5 % gerechnet). Mal sehen, was dabei rauskommt :).
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3697
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Kannst ja welchen bis zum Forentreffen aufheben! :wink:
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Cumarinderivat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 16:47

Beitrag von Cumarinderivat »

Ich hab 3,75 L angesetzt :wink:
Und 3 davon werden in Sektflaschen abgefüllt.
Chemistry is like cooking - just don't lick the spoon!

Sag' nicht, es funktioniert nicht, bevor du es nicht versucht hast!

Antworten