Vitamin B12 Spielerei

Hier können Erfahrungsberichte zu Experimenten auch formlos geschrieben werden.

Moderatoren: Moderatoren, Assistenten

Antworten
BJ68
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 857
Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 10:26

Vitamin B12 Spielerei

Beitrag von BJ68 »

a) CPPO, Natriumsalicylat und eine Prise Vitamin B12 wurde in einer 20 ml Glasampulle vorgelegt und etwas tert. Butanol, gefolgt von Ethylacetat zugegeben:

Bild

Zugabe von einer geringen Menge 30% Wasserstoffperoxid führte zu folgendem Bild, wobei nach dem ersten Bild die Mischung umgeschüttelt wurde:
Bild

Bei Beleuchtung zeigte sich Gasentwicklung und merkliche Erwärmung des Ansatzes:
Bild


Nochmalige Zugabe von CPPO führte zu folgender Bilderserie:
Bild


b) Um eine Kontamination mit einem anderen Fluorophor auszuschließen und den Effekt zu Verifizieren wurde folgender Versuch gemacht, wobei das Gefäß vorher mit Aceton gespült wurde, keine Spatel verwendet wurden und alle Flüssigkeiten aus den Flaschen zugegeben wurden:

Wasserstoffperoxid wurde vorgelegt und Natriumsalicylat zugegeben, gefolgt von tert. Butanol, dann Ethylacetat zugegeben und ein wenig Vitamin B12:
Bild

was sich nur unter rühren löste, gefolgt von CPPO:
Bild


was dann folgende Serie ergab:
Bild


Es setzte wieder Gasentwicklung und eine Erwärmung ein:
Bild

Nochmalige Zugabe von CPPO:
Bild

führte zu einem "stärkeren" Leuchten:
Bild

gefolgt von einer stärkeren Gasentwicklung und Erwärmung:
Bild



Bj68

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5739
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Interessant, evtl kann man ja Cyan überreden mal Vitamin B12 ohne Co zu machen :mrgreen:

Ich sehe hier das Problem, dass das Co im Komplex dein H2O2 katalytisch zersetzt und man damit nur einen Bruchteil der maximal möglichen Helligkeit erzielt. Grundsätzlich aber interessant.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Zudem fluoresziert Vitamin B12 bei 305 nm (und das stammt von der Benzimidazol-Gruppe, nicht dem Corrin!)...womit ich persönlich eher bezweifle dass das Cyanocobalamin etwas damit zu tun hat, außer evtl. katalytisch die Oxidation zu fördern. Auch diverse Metalloporphyrine fluoreszieren schlicht nicht im sichtbaren Bereich und sind somit als Fluorophore ungeeignet, siehe u.a. Hämin. Chlorophyll ist deshalb geeignet, weil das Mg2+ als closed shell ion wie auch Zn2+ nicht nennenswert in die elektronischen Übergänge eingreift. Bei Eisen(III), Cobalt(III) etc. sieht das ganz anders aus.

Hast du mal eine Blindprobe ohne Vitamin B12 gemacht?
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5739
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Wie gut sich die ganzen verschiedenen Polypyrrol-Cyclen als Fluorophore eignen weiß ich nicht, ich wollte nur darauf hinweisen, dass hier bereits das eingesetzte "Fluorophor" die Zersetzung des H2O2 zur Folge hat, was es weniger geeignet macht. ;)
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

BJ68
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 857
Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 10:26

Beitrag von BJ68 »

Blindprobe gemacht....


Wasserstoffperoxid + tert. Butanol + Natriumsalicylat + CPPO gemischt.....

Dieser Ansatz leuchtet sehr schwach in einem weißlichem Licht.....

Zugabe von Vitamin B12 führte zumindest einmal zu einem mehr bläulichen Leuchten; habe den obigen Ansatz geteilt um einen Vergleich zu haben.....

Leuchten war in beiden Versuchen zu schwach für die Kamera.....

Allerdings konnte ich es nicht mehr wiederholen......

Positiv Kontrolle mit dem gelb leuchten Farbstoff war sehr positiv......


Bj68


Edit: Vitamin B12 stammt von 1975

BJ68
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 857
Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 10:26

Beitrag von BJ68 »

Update:

Das war wohl nix......



a) Nachträglich positivierte Blindprobe:

Kein Leuchten feststellbar:

Bild

Auch nicht mit nochmal mehr Zugabe von Vitamin B12



b) Blindprobe die Zweite, größerer Ansatz:
(Im Hintergrund die Positivkontrolle mit dem gelben Farbstoff)

Am Anfang:
Bild

Der Peak (nach dem schüttlen):
Bild

Afterglow:
Bild


und diesmal eine Gasentwicklung und Verfärbung der Blindprobe:
Bild


Btw. das Leuchten trat auch auf, als ich die erste Blindprobe mit einem Bodensatz CPPO mit zusätzlich Ethylacetat verdünnte......


Schade.....war doch wohl nichts....


Bj68

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Nunja, immerhin zeigt es dass CPPO auch ohne Sensibilisator (oder ggfs. sensibilisiert durch Salicylat (λem = 405 nm)?) eine zwar schwache, aber doch merkliche CL aufweist. Das war mir bisher nicht bewusst.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Antworten