Silberchlorid zu Silber

Die Diskussionen zu den Chemikalien.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5784
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Dann wirds wohl ein paasenden Lösungsmittel sein müssen.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Wenn du im Filtrat Ag haben möchtest solltest du nicht mit HCl/H2O2 aufschließen. Da wirst du bestenfalls Sn2+ und Cu2+ finden.
Silber und Salzsäure geht einfach nicht.
Lies dich doch bitte nochmal in die Chemie der Metalle der 1. Nebengruppe und der 4. Hauptgruppe ein wenig ein. Dann wirst du feststellen wo der Denkfehler liegt ;)
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

goldopa
Illumina-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 25. August 2013, 14:23
Wohnort: wertheim

Beitrag von goldopa »

Newclears hat geschrieben:Wenn du im Filtrat Ag haben möchtest solltest du nicht mit HCl/H2O2 aufschließen. Da wirst du bestenfalls Sn2+ und Cu2+ finden.
Silber und Salzsäure geht einfach nicht.
Lies dich doch bitte nochmal in die Chemie der Metalle der 1. Nebengruppe und der 4. Hauptgruppe ein wenig ein. Dann wirst du feststellen wo der Denkfehler liegt ;)
ok, ich habe da kein Buch oder ähnliches da.
Ich habe gelesen das nacheinander gemäß der Metallreihe Zinkchlorid, Zinnchlorid, Kupfer II chlorid, Kupfer I chlorid, Eisenchlorid ausscheiden
Soweit ich weiß kann man die Lösung ( Salzsäure und H202) öfters filtern bin mir da aber nicht ganz sicher:
Also ich werde das so machen:
1. Lösung ( worin ich die Ramstücke gelegt hatte) filtern die schlammigen Reste entfernen und dann nochmals filtern

bin mir aber nicht sicher ob ich da richtig liege

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Und nochmal:
Lies dich doch bitte nochmal in die Chemie der Metalle der 1. Nebengruppe und der 4. Hauptgruppe ein wenig ein. Dann wirst du feststellen wo der Denkfehler liegt.
Es gibt hervorragende Artikel zu den entsprechenden Metallen auf Wikipedia!
Es bringt nichts wenn wir dir hier eine Musterlösung vorlegen wenn das grundliegende Verständnis zu den entsprechenden Eigenschaften der o.g. Metalle, deren Löslichkeit und Reaktionen sowie der daraus resultierenden Gewinnungsmethoden und Gefahren nicht vorhanden sind. Das macht keinen Sinn und liefe auf u.u. ziemlich gefährliches Rumgepansche mit nicht ganz ungefährlichen Substanzen heraus.

Kleiner Tip:
Ag löst sich nur in bestimmten, oxidierenden Säuren zu den entsprechenden Salzen.

p.s.:
Habe das ganze eben im RG mit einer mg Menge Ag- Pulver angetestet. Ag geht zwar in einem Gemisch aus HCl und H2O2 kaum merklich in Lösung allerdings nur in Siedehitze, großem Überschuss des lösenden Mediums und es werden größere Mengen Chlor frei. Es fällt als AgCl beim verdünnen mit Wasser aus allerdings in sehr geringer Menge. Zudem werden spuren von anderen Metallen die Zersetzung des Peroxids merklich beschleunigen. Letztlich also keine gute Idee weder für zuhause noch für ein Upscaling. Es sei denn du legst wert auf eine Chlorvergiftung und den Einsatz von Chemikalien die mehr kosten werden als das gewonnene Silber...
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5784
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Um das ganze ein wenig abzukürzen: AgCl ist schwer löslich. Ein HCl/H2O2-Aufschluss ist hier nicht sinnvoll. Wie Newclears bereits sagte: oxidierende Säuren.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

goldopa
Illumina-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 25. August 2013, 14:23
Wohnort: wertheim

Beitrag von goldopa »

keine Sorge erstmal, ich arbeite derzeit mit dehr geringen Mengen an HCI /H2O2 auf 2Liter Wasser ca 180 HCI und 70 H2o2und in dem Raum wo ich das mache ist ein Abzug ( zwar nicht der beste aber es sollte langen) wenn ich z.B. Goldflitter fällen ca 100/100 HCI H2O2 dann arbeite ich im Freien. Bin dabei mir einen entsprechenden Raum ein zu richten.
Zu meinen Versuch Ram Speicher ohne Goldkante das Silber zu Gewinnen:
Es sind mitlerweile alle Bausteine durch die Lösung abgegangen (Ic`s MCC)
Die Lösung hat die Farbe grau Lila dunkel etwas rotes
habe alles durch gefiltert und im Filter war ein grauer Schlamm und sonstiges
dieser Schlamm wurde mit Wasser gewaschen und sich setzten lassen.

Nächster Schritt wird sein um einige andere Metalle zu trennen das ich das eingefriere usw erstmal

ganz zum Schluß hoffe ich das dann etwas AGCI vorhanden ist und ich es dann mit z.B Salpetersäure weiter zu Silber bekommen

Antworten