ph-Wert H2O + Na2CO3

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nexor
Illumina-Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 15. März 2013, 21:00

ph-Wert H2O + Na2CO3

Beitrag von Nexor »

Kann mir jemand helfen,

Wieviel g wasserfreies Natriumcarbonat (Na2CO3) sind erforderlich um einen pH-Wert von 7 von 1L destilliertem Wasser auf den pH-Wert von 8,5 zu erhöhen.

Wäre sehr dankbar für eine konstruktive Antwort.

Thx

//edit by NI2: Form editiert, verschoben

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Denk mal einfach etwas logisch nach das ist immer am konstruktivsten wenn es darum geht zu lernen ;) Das lässt sich bei diesem Beispiel wunderbar aus der Definition des pH Wertes ableiten. Wieviel H3O+ liegt denn bei einem pH von 8,5 vor?
Im übrigen wäre es schön, wenn du die Ziffern in der Formel tiefstellen würdest. Abgesehen davon heißt das Ding pH Wert und nicht "ph wert"
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5876
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Hallo erstmal.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Nexor
Illumina-Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 15. März 2013, 21:00

Beitrag von Nexor »

Bei einem pH-Wert von 8,5 würden 10^-8,5 mol/l H3O+ vorliegen = 0,000000003 mol/l

Leider liegt meine Schulzeit schon etwas zurück, daher tuts mir aufrichtig leid, dass ich in dem Fall ziemlich auf der Leitung stehe bzw. etwas eingerostet bin

Wär nett mir dieses Manko nicht anzukreiden, sorry

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Wär nett mir dieses Manko nicht anzukreiden, sorry
Macht hier auch keiner. :wink:
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Kleine Hilfe:
Eine Lösung von 50g Na2CO3 hat einen pH von 11,5
Nun musst du eigentlich nur noch die 50g in Mol umrechnen und das ganze auf die pH Formel für den Wert von 8,5 anwenden. Denk in dem Zusammenhang daran, dass sich in der Lösung eine zweiwertige Säure befindet ;)
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Nexor
Illumina-Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 15. März 2013, 21:00

Beitrag von Nexor »

Ausgangswert:

ges pH-Wert = 8,5 = 10-8,5 mol/l

Na2CO3 = 105,99 g·mol-1

H2O = 18,0153 g·mol-1

Nur wie komm ich da jetzt weiter :?:

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

z.B. indem du zuerst einmal eine Dissoziationsformel des Natriumcarbonates aufstellst und überlegst in welche Ionen das Zeug in Wasser zerfällt /zerfallen könnte... :wink:
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Nexor
Illumina-Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 15. März 2013, 21:00

Beitrag von Nexor »

dh. 50g Na2CO3 haben eine Stoffmenge von 0,4717mol

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

jepp. und dann überleg mal wie die in wasser dissoziieren... :wink:
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Nexor
Illumina-Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 15. März 2013, 21:00

Beitrag von Nexor »

Na2CO3 + H2O --> 2Na+ + HCO3- + OH-

Kann das stimmen?

BZW. WIE GEHTS NUN WEITER, sorry bin scheinbar planlos

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Jepp, sieht ganz gut aus ;)
Was hast du denn vor? Klingt fast so als wolltest Du einen Hydrogencarbonatpuffer ansetzen?
p.s.: Kleiner Tipp noch. such mal die Gesetzmäßigkeiten zu den pH Werten von starken Basen und schwachen Säuren raus.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Nexor
Illumina-Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 15. März 2013, 21:00

Beitrag von Nexor »

Newclears hat geschrieben:Jepp, sieht ganz gut aus ;)
Was hast du denn vor? Klingt fast so als wolltest Du einen Hydrogencarbonatpuffer ansetzen?
p.s.: Kleiner Tipp noch. such mal die Gesetzmäßigkeiten zu den pH Werten von starken Basen und schwachen Säuren raus.
schwache Säuren:

[H3O+]=√(KS*c0)


starke Basen:

[OH-]=-KB/2+√((K22/4)+KB+c0)

Antworten