Hydrolyse/schwache Elektrolyte

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
fighter
Illumina-Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Januar 2013, 12:13

Hydrolyse/schwache Elektrolyte

Beitrag von fighter »

Hallo,
ich hätte eine Verständnisfrage
Klausuraufgabe:
Welche Konzentration von Amoniumchlorid führt zu einer Lösung von pH 5,2?
K= 1,8*10^-5

Woher weis ich denn jetzt das es sich um eine Hydrolyse handelt (Formel ist bekannt) und nicht einfach um ein schwaches Elektrolyt

Meine Ideen:
Meine Vermutung ist, dass Amonium eine Base ist und Chlorid eine Säure.
Und wenn es so ist woher weis ich welches Element die schwache Base bzw schwache Säure ist, da ich ja einmal H+ Ionen oder OH- Ionen rechnen muss

Römpp63
Illumina-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 17:40
Wohnort: im Süden

Beitrag von Römpp63 »

Nur zur richtigen Bezeichnung: beim Lösen eines Salzes wie Ammoniumchlorid entsteht keine Hydrolyse, sondern eine Dissoziation und
damit ist es auch ein Elektrolyt. Eine Hydrolyse wäre eine chemische Reaktion mit Wasser.
Zur Berechnung des pH-Wertes will ich nun nicht eine Lehrstunde veranstalten, das kannst du leicht googeln.
Und die Beurteilung, ob es sich um schwache oder starke Säure/Base handelt, ist ja wohl nur etwas Lernmühe.
Aber erstaunt bin ich aber, dass die Grundlage von Salzen und ihre Dissoziation nur mit Vermutung erahnt wird
und gleichzeitig eine etwas anspruchsvollere Berechnung eines pH-Wertes gefordert ist ? Hast du da einige Stunden gefehlt ?

Ist nicht böse gemeint, aber mir ist der Zusammenhang nicht klar.
Gruss Römpp63

fighter
Illumina-Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Januar 2013, 12:13

Beitrag von fighter »

naja ich bin der Sache schon vertraut.
In der Lösung wird diese Aufgabe mit der Hydrolysen Formel gerechnet und somit eben auch mit dem kw wert von H2O

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Hallo Fighter

mir ist aufgefallen, dass in deinen Formeln die Indizes nicht richtig gestellt sind. Diese kannst du über sub oder sup in der entsprechenden Leiste definieren. Des weiteren bin ich mir nicht ganz sicher ob du tatsächlich den Unterschied zwischen Dissoziation und Hydrolyse verstanden hast. Eine Hydrolyse kann zu dissoziierten Produkten führen und in vielen, einfachen, Fällen sind die Edukte kovalent. Überlege einfach mal wo du in dem Ammoniumion (schreibt man übrigens mit zwei "m" in der Mitte...) eine kovalente Bindung findest. Dann wird dir der Unterschied vielleicht etwas klarer ;)
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Antworten