Darstellung von metallischem Kalium

Organische und anorganische Versuche ohne weitere Zuordnung.

Moderator: Moderatoren

Antworten
CD-ROM-LAUFWERK
Illumina-Mitglied
Beiträge: 555
Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 23:05

Beitrag von CD-ROM-LAUFWERK »

Bei Alkanen eigentlich nicht.
Wenn der Stoff sogar schon siedet... dann kann das bei gar keiner brennbaren Verbindung sein.
Mehr als 1013mbar Dampfdruck gehen nicht ;)

Benutzeravatar
Pok
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1714
Registriert: Montag 19. August 2013, 01:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Pok »

Ok, stimmt. Ich dachte nur, dass der Siedebereich ja auch für Gemische gelten würde, die nur Spuren niedrig siedende (180 °C) Bestandteile enthalten. Dann würden zwischen 180 und 270 °C auch nur Spuren "ausgasen", was für eine Zündfähigkeit nicht reichen dürfte. Aber wenn es nur so wenig Niedrigsiedendes drin hat, hätte man wohl auch nicht so einen breiten Siedebereich, sondern nur 270 °C angegeben.

Benutzeravatar
Feli
Illumina-Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: Samstag 9. November 2013, 20:28

Beitrag von Feli »

Ich hätte noch ne Frage welches von den beiden Ölen würdet ihr nehmen? Wobei ich dazu sagen muss das das eine kein Duftlampenöl ist obwohls so aufm Sicherheitsdatenblatt steht.
PS: sorry für denn upload bei VC. :oops:

1:http://www.versuchschemie.de/upload/fil ... 6_6681.pdf
2:http://www.versuchschemie.de/upload/fil ... 7_6681.pdf

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 5001
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Keins von beiden. Ein "Duftöl" ist ungeeignet und das Andere hat auch keine Chance, da es kein Paraffin ist sondern ein nicht weiter definiertes Gemisch.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
Feli
Illumina-Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: Samstag 9. November 2013, 20:28

Beitrag von Feli »

Ich sag ja das eine ist kein Duftöl das gibt es auch farb und geruchlos... Wiso soll es kein weiter definiertes gemisch sein?

Benutzeravatar
Pok
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1714
Registriert: Montag 19. August 2013, 01:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Pok »

Die geruchlose Variante des "Duftöls" ist ein Paradoxon. :wink: Dass es ein Gemisch ist, ist leider normal bei Lampenölen. Ich würde sagen:
:mrgreen:

Die Unterschiede sind minimal.

Benutzeravatar
Feli
Illumina-Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: Samstag 9. November 2013, 20:28

Beitrag von Feli »

Eigentlich meine ich welches vom Siedepunkt/Siedebereich besser geeigent ist. Preislich sind auch große unterscheide das eine Kostet geruchlose Parafinöl kostet 3€ das Lampenöl 6€...

Benutzeravatar
Pok
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1714
Registriert: Montag 19. August 2013, 01:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Pok »

Die Frage müsstest du doch selbst beantworten können. Das was näher an Shellsol D70 liegt, also das geruchlose Duftöl. Aber wie gesagt, sind die Unterschiede minimal. Beide sind wahrscheinlich geeignet.

Benutzeravatar
wirehead
Illumina-Mitglied
Beiträge: 414
Registriert: Donnerstag 30. April 2009, 13:58

Beitrag von wirehead »

Ekki Ekki Ekki Patang!

Benutzeravatar
Feli
Illumina-Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: Samstag 9. November 2013, 20:28

Beitrag von Feli »

@wirehead
Wo bekommt man denn das sicher nirgends in Deuschland oder Österreich oder?
Ich sehe grade das Kremer Shellsol nichtmal mehr an Privatpersonen verkaufen...

meganie
Illumina-Mitglied
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 21:06

Beitrag von meganie »

Feli hat geschrieben:@wirehead
Wo bekommt man denn das sicher nirgends in Deuschland oder Österreich oder?
Ich sehe grade das Kremer Shellsol nichtmal mehr an Privatpersonen verkaufen...
Die spinnen doch. :out:

Benutzeravatar
wirehead
Illumina-Mitglied
Beiträge: 414
Registriert: Donnerstag 30. April 2009, 13:58

Beitrag von wirehead »

Naja wie man Shellsol halt bei jedem Distributor für Shell Schmirstoffe bekommt, bekommt man Marcol halt bei nem Händler der Exxon im Programm hat. Alternativ kann man solche Weißöle auch bei Pumpenwerkstätten bekommen. U-Pumpen, Güllerührer und U-Motoren werden gerne damit gefüllt.
Ekki Ekki Ekki Patang!

Benutzeravatar
Feli
Illumina-Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: Samstag 9. November 2013, 20:28

Beitrag von Feli »

Gibt es denn zu Isopropanol auch noch alternativen?
Edit: Also nicht bei der Entsorgung sondern beim umschmelzen.

Benutzeravatar
Pok
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1714
Registriert: Montag 19. August 2013, 01:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Pok »

Tert. Butanol geht auch. Wenn man nur kleine Kügelchen erhält und die mit feinem MgO/OH-Staub vermischt sind, ist es besser, die erst abzusieben, unter Öl zusammenzupressen und dann mit 2 Tropfen Alkohol umzuschmelzen.

Benutzeravatar
Feli
Illumina-Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: Samstag 9. November 2013, 20:28

Beitrag von Feli »

Danke @Pok für den Tipp.

Antworten