[FOTOS] Schönheiten der Natur

Hier kann wirklich alles besprochen werden.

Moderator: Moderatoren

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 942
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Glaskocher »

Ich tippe darauf, daß diese Nessel plötzlich "kopflos" war. Das erklärt das Austreiben der Blattachselknospen statt der weiter wachsenden Spitze. So weich wie die Spitze aussieht müßte der Stängelabschnitt unterhalb dieses Knotens deutlich länger sein/werden als die darunter liegenden.

Das mit den "bestimmten Bedingungen" kann gut sein. Das kann von mechanischen "Treffern" und Tierbissden über Pilzbefall bis chemische Angriffe vieles drin sein plus Ungenanntes. Ich vermute, daß diese Symmetrieänderung eher beim Austreiben von Knospen entsteht, als mitten im Längenwachstum eines Stängels. Bei Zier-Fuchsien habe ich schon öfter die 120/60°-Symmetrie statt der normalen 180/90°-Symmetrie beobachtet. Meistens war dann der gesamte Sproß ab Verzweigung dreizählig, machte aber selber zweizählige Seitenzweige. Da können auch Inzuchtvorgänge eine Rolle gespielt haben, die ich bei Brennnesseln weitgehend ausschließe. Auch ungewöhnliche Konzentrationen an Phytohormonen bei der ersten Ausdifferenzierung des Knospen-Meristems können da eine Rolle spielen.

Benutzeravatar
Pok
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1714
Registriert: Montag 19. August 2013, 01:03
Kontaktdaten:

Re: [FOTOS] Schönheiten der Natur

Beitrag von Pok »

Gestern auf einer brach liegenden Wiese neben einem Acker gesehen. Auf wenigen Quadratmetern eine extreme Vielfalt....

a.jpg
a.jpg (130.48 KiB) 173 mal betrachtet

Leider zu bunt um wahr zu sein. Der Bauer hatte da eine Wildblumenmischung neben sein Maisfeld gesät.
Schweden!

Benutzeravatar
Pok
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1714
Registriert: Montag 19. August 2013, 01:03
Kontaktdaten:

Re: [FOTOS] Schönheiten der Natur

Beitrag von Pok »

Tollkirschen, mal "normal" und mal die mutierte, gelbe Form (Atropa belladonna var. lutea). Beide aus Samen derselben schwarzfruchtigen Sorte gezogen (von 3 Pflanzen sind 2 schwarz, 1 gelb).

Tollkirsche schwarz.jpg
Tollkirsche schwarz.jpg (58.09 KiB) 128 mal betrachtet
Tollkirsche gelb.jpg
Tollkirsche gelb.jpg (63.11 KiB) 128 mal betrachtet

Fotos von letztem Jahr. Dieses Jahr sind schon richtige Büsche draus geworden. :mrgreen: Einige 100 g Früchte wird die Ernte vermutlich bringen. Hat jemand eine Idee, was man damit machen könnte?

a.jpg
a.jpg (124.01 KiB) 128 mal betrachtet
Schweden!

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1393
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: [FOTOS] Schönheiten der Natur

Beitrag von mgritsch »

Was man damit machen könnte? Naja der Pflanzenname sagt alles... :angel: andere interessante Inhaltsstoffe sind mir nicht bekannt, könntest allenfalls die Farbstoffe (Anthocyane) analysieren...

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 942
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: [FOTOS] Schönheiten der Natur

Beitrag von Glaskocher »

In der gelben Sorte lassen sich die anderen Farbstoffe, die sonst von den Anthocyanen überdeckt werden, einfacher bestimmen. Ansonsten ist die Pflanze eine gute Bienenweide und sieht gut aus. Sie bringt recht viel Biomasse im Kompost und verhindert an ihrem Standort die Bodenerosion durch Verwehen.

Neben den Farbstoffen kann man sicher auch Aminosäuren und Kohlenhydrate bestimmen, wenn man es nicht auf die vermutlich spärlich vorhandenen Fette abgesehen hat. Somit gibt es recht Viel, was man mit der Pflanze machen kann, wenn man nicht den Inhaltsstoff mit ihrem Gattungsnamen isolieren will.

Genetisch ist der Unterschied sicher auch interessant, wenn man die Biosynthese von Anthocyanen untersuchen will.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: [FOTOS] Schönheiten der Natur

Beitrag von lemmi »

IMG_20200620_180436.jpg
Kleiner Fuchs (Aglais urticae)
IMG_20200619_162927.jpg
Baumweißling (Aporia crataegi)
IMG_20200620_172203.jpg
Knabenkraut mit gefleckten Blättern (am ehesten Dactylorhiza fuchsii)
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Antworten