Trennung von einem Seltenen Erden- Gemisch

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Boxah
Illumina-Moderator
Beiträge: 539
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2010, 21:31

Trennung von einem Seltenen Erden- Gemisch

Beitrag von Boxah »

Also ich habe durch einen Fehlkauf bei Ebay ein 64g schweren Block ersteigert, wo ich erst dachte es sei 98% Cer, aber es stellte sich heraus das es nach Analyse ein Gemisch ist aus:

Ce Cerium 62,80 %
La Lanthan 34,90 %
Nd Neodym 0,21 %
Pr Praseodym 0,10 %
Fe Ferro 0,29 %
Mg Magnesium 0,29 %

So jetzt will ich das Cer und das Lanthan als Salz gewinnen(Am liebsten hätte ich Cer(III)oxid, aber es sind auch andere möglich). Wie gehe ich da am besten vor? Danke schon mal im Vorraus.
"Denkt ihr die Flüchtlinge sind in Partyboote gestiegen, mit dem großen Traum im Park mit Drogen zu dealen?"-K.I.Z.

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6285
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

In Säure lösen und dann schauen, wie du über die unterschiedlichen Oxidationsstufen (La max. +3, Ce max. +4) weiter kommst. Ansonsten: Viel Spaß bei der fraktionierten Kristallisation. :mrgreen: Oder du probierst es über Ionenaustauscher.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
Boxah
Illumina-Moderator
Beiträge: 539
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2010, 21:31

Beitrag von Boxah »

:lol: Ich habe keinen Ionentauscher und ne fraktionierte Kristallisation, nein danke. Das mit der Säure und dem anschließenden Fällen der Stoffe hatte ich mir auch so schon gedacht, aber habe noch nicht wirklich was brauchbares gefunden
"Denkt ihr die Flüchtlinge sind in Partyboote gestiegen, mit dem großen Traum im Park mit Drogen zu dealen?"-K.I.Z.

Justus Liebig
Illumina-Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: Dienstag 25. Mai 2010, 13:04
Wohnort: Bochum

Beitrag von Justus Liebig »

Dann schau doch mal im Jander-Blasius nach. Da wirst du bestimmt fündig. Wenn du Ce III oder Ce IV Salze hast, kannst du z.B. aus ammoniakalischer Lösung mit H2O2 schwerlösliches Cerperoxidhydrat. Da du ja auch ein bisschen Eisen in deinem Brocken hast, würde ich noch ein bisschen Alkalitartrat zusätzen, sonst fällst du nämlich auch noch Fe(OH)3. Ein blick in den Ja-Bla lohnt sich also. ;-)
„Genie ist 1% Inspiration und 99% Transpiration.“

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Cer dürfte recht gut vom Lanthan trennbar sein. Bei Praseodym und Neodym wirds sehr tricky...
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Antworten