Gold und Salpetersäure

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
dihydrogenmonooxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 333
Registriert: Freitag 7. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Gold und Salpetersäure

Beitrag von dihydrogenmonooxid »

Moin zusammen.

ich bin auf der Suche nach einer kompletten Reaktionsgleichung zwischen der Reaktion von Gold und Salpetersäure und der anschließenden Reaktion mit Salzsäure. Ich habe keine Ahnung was genau dabei herauskommen soll und habe auch im Internet nichts dazu gefunden. Danke schonmal im Vorraus. :)
...the question is not, Can they reason? nor, Can they talk? but, Can they suffer? (Jeremy Bentham)


Chemiker haben für alles eine Lösung

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6285
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Du hast wahrscheinlich nichts gefunden weil es diese Reaktion nicht gibt. Gold reagiert nicht mit Salpetersäure. Wenn du von Königswasser redest sollte dir bewusst sein, dass das mehr als einfach nur eine Mischung von Salzsäure und Salpetersäure ist.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
dihydrogenmonooxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 333
Registriert: Freitag 7. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von dihydrogenmonooxid »

Es findet sehr wohl eine Reaktion zwischen Salpetersäure und Gold statt, nur ist sie nicht sichtbar weil die Abgetragenden Goldionen aufgrund des Gleichgewichts zurück "getragen" werden. Die jedoch kurzzeitig abgetragenden Goldatome oder (ich glaube es sind doch Ionen, weil beides ja reagiert) reagieren mit den Chloridionen zu Tetrachlorogold(III)säure. Soviel weiß ich schonmal.

Was meinst du jetzt mit letzterem? Es kommt aufs Mischungsverhältnis an, ok. Vllt auch dass diese beiden Säuren zusammen bestimmte Produkte bilden wie Nitrosylchlorid.
...the question is not, Can they reason? nor, Can they talk? but, Can they suffer? (Jeremy Bentham)


Chemiker haben für alles eine Lösung

worldmaker
Illum.-Ass.
Beiträge: 667
Registriert: Montag 21. April 2008, 12:07
Wohnort: Neuwied Engers

Beitrag von worldmaker »

Und warum fragst du dann noch?
Gold reagiert nunmal nicht mit Salpetersäure auch wenn du dich auf den Kopf stellst und mit deinem Hintern wackelst.
Das Nitrosylchlorid reagiert mit Gold da hast du recht und das ist nunmal nur in einer Mischung aus Salpeter und Salzsäure vorhanden.
Und wenn Gold mit Salpetersäure reagieren würde so ganz hypothtisch, dann ist das eine einfache anorganische Gleichung, die du auch selbst zusammenstellen kannst, und wenn das Hausaufgaben sein sollten, so wie es sich anhört, dann sei nicht so faul und frag andere
Ich gebe keine Drohungen ab, ich mache nur Versprechungen ;-)

Benutzeravatar
dihydrogenmonooxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 333
Registriert: Freitag 7. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von dihydrogenmonooxid »

Nein das waren keine Hausaufgaben :wink: . Und das Gold mit Salpetersäure reagiert (zwar nicht relevant, da abgetragende goldionen sofort wieder an die Oberfläche fallen durch reduktion aber ja) meinte Chaoschemiker ja auch. Ohne es zu wissen würde ich sowas auch nicht einfach so behaupten, sondern nur davon ausgehen.
...the question is not, Can they reason? nor, Can they talk? but, Can they suffer? (Jeremy Bentham)


Chemiker haben für alles eine Lösung

Xyrofl
Illumina-Mitglied
Beiträge: 939
Registriert: Samstag 25. September 2010, 00:49

Beitrag von Xyrofl »

Dass Au-Atome in ionisierter Form das Gitter verlassen und auch wieder zurückkehren ist keine Eigenschaft der Salpetersäure, sondern eine ganz gewöhnliche Eigenschaft von Metallen in Elektrolyten. Ungewöhnlicher wäre eher, wenn das nicht geschehen würde, wobei das eigentlich auch nur einfach eine Austauschgeschwindigkeit von null wäre, nichts sonderlich cooles.

Antworten