Dampfdrücke von Wasserstoffperoxid

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Boxah
Illumina-Moderator
Beiträge: 539
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2010, 21:31

Dampfdrücke von Wasserstoffperoxid

Beitrag von Boxah »

Hat jemand eine Tabelle zu den einzelnen Dampfdrücken von Wasserstoffperoxid? Ich habe leider noch keine nützliche gefunden. Danke schon mal im vorraus.

MfG Boxah
"Denkt ihr die Flüchtlinge sind in Partyboote gestiegen, mit dem großen Traum im Park mit Drogen zu dealen?"-K.I.Z.

Benutzeravatar
frankie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1927
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 17:00
Wohnort: Res Publica Austria

Beitrag von frankie »

Da "Wasserstoffperoxid" als Lösung mit verschiedenen Massenanteilen (zwischen lim(1/n) bis 100%) existiert, gibt es unendlich viele Sättigungsdampfdrucklinien; zusätzlich hängt p noch von der Temperatur ab. Es ergibt sich also theoretisch ein dreidimensionales Diagramm.

Für welche Konzentration möchtest du eine Kurve (und wozu überhaupt) ?. Das WWW gibt als Ausschnitt einer Isothermen zum Beispiel die folgenden Werte an: 28 mmHg @ 30ºC (20%); 24 mmHg @ 30ºC (31%); 23 mmHg @ 30ºC (35%)

Aber suchen wird niemand für dich, gel ;-)

mfg
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)

Benutzeravatar
Boxah
Illumina-Moderator
Beiträge: 539
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2010, 21:31

Beitrag von Boxah »

30% Ich will versuchen mein Wasserstoffperoxid auf zu Konzentrieren, aber nur bis 50%, nicht für irgendwelche zwecke die nicht Legal sind.
"Denkt ihr die Flüchtlinge sind in Partyboote gestiegen, mit dem großen Traum im Park mit Drogen zu dealen?"-K.I.Z.

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Die Destillation kannst du vergessen. Das ist nicht ohne dafür verwendet man oft "inverse" Schliffe also Kolben mit Kernschliff und Brücke mit Hülse weil das Zeug bei der großen Oberfläche die ein normaler Schliff beim Ausgießen bildet zur spontanen Zersetzung neigt. Ich würde es durch ausfrieren konzentrieren das ist gefahrlos und bei 30% kein Problem.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
Boxah
Illumina-Moderator
Beiträge: 539
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2010, 21:31

Beitrag von Boxah »

ja, da brauche ich -33 Grad, was etwas schwierig für mich ist, es gibt nur -18 Grad oder Trockeneis, womit man die Kälte nicht dosieren kann.
"Denkt ihr die Flüchtlinge sind in Partyboote gestiegen, mit dem großen Traum im Park mit Drogen zu dealen?"-K.I.Z.

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Wo ist das Problem? Runterkühlen, abziehen, gewünschte Konzentration einstellen.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Antworten