GHS - Global harmonisiertes System

Kleine Helferlein: Gefahrensymbole, Löslichkeitstabellen, uvm.

Moderator: Moderatoren

ChemDoc
Illumina-Mitglied
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 11. August 2009, 21:39

Beitrag von ChemDoc »

Vor ein paar Monaten bestellte ich bei Konrad 1,2kg Ätznatron zum Ätzen von kupferkaschierten Pertinax.
Vor ein paar Tagen wollte ich damit eine Seife ansetzen. Soweit so gut, bis auf die Tatsache, dass sich alles nicht so recht löste und alles nicht so heiss wurde.
Beim Wegräumen der Flasche sah ich auf der Rückseite ein zweites Schild mit der Aufschrift: Natriumpersulfat.
Egal was es war - alles landete im Müll. Soweit zum Thema zuverlässliche Beschriftung.
MfG, KH

Benutzeravatar
Dimethylsulfoxid
Illumina-Moderator
Beiträge: 936
Registriert: Dienstag 12. Januar 2010, 14:58
Wohnort: neben dem Brutschrank
Kontaktdaten:

Beitrag von Dimethylsulfoxid »

Also ich habe mein NaOH auch von Conrad. Alles ist super damit, ich kann mich nicht beschweren.
"I miss the 80s, damnit. Reagan was president, America was on the rise, country was real country, and obama was still in kenya..."

Tumblr

Benutzeravatar
Fluorwasserstoff
Illumina-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: Montag 16. Mai 2011, 17:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Fluorwasserstoff »

das GHS Systhem ist nicht umsonst, die abkürzung für: Global harmonisiertes System
es ist jetzt fast Weltweit so. in Amerika hatten die vorher ein ganz anderes als wir. jetzt nicht mehr.

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Das macht das System vllt. für die Industrie praktisch, aber nicht zwangsläufig im Laborgebrauch sinnvoller als unser altes.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Final Destillation
Illumina-Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 15:55

Beitrag von Final Destillation »

Also so richtig viel praktisches hab ich dem System noch nicht abgewinnen können.


MfG TC
Quasi Impressum+Haftungsausschluss :D
Bild

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 5001
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Das macht das System vllt. für die Industrie praktisch, aber nicht zwangsläufig im Laborgebrauch sinnvoller als unser altes.
Seh ich genauso.
GHS steht meiner Meinung nach für "Ganz Hässliche Symbole", "Großer Haufen Sch...", oder "Gewaltig Hirnrissige Steuerverschwendung" :? Egal, das alte System war besser und ist dem Globalisierungswahn zum Opfer gefallen, weil wir ja alles was von "oben" kommt kritiklos übernehmen...
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
Fluorwasserstoff
Illumina-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: Montag 16. Mai 2011, 17:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Fluorwasserstoff »

ich finde es auch schei**. aber ich versuche die vorteile zu sehen. z.B. bedeuted der explodierende man, das es schäden mit langfristiger wirkung gibt.
Kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Kann das Kind im Mutterleib schädigen war früher mit einem T gekenzeichnet. trete keine langfristigen schäden auf, ist auch nur der Totenkopf. das X bei xi und xn wurde durch ein fettes ausrufungszeichen ersetzt.

Final Destillation
Illumina-Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 15:55

Beitrag von Final Destillation »

Ich verstehe da den Vorteil nicht, die CMR-Eigenschaften könnte man viel besser kennzeichnen und auch ins alte System einbinden können.


MfG TC
Quasi Impressum+Haftungsausschluss :D
Bild

worldmaker
Illum.-Ass.
Beiträge: 667
Registriert: Montag 21. April 2008, 12:07
Wohnort: Neuwied Engers

Beitrag von worldmaker »

So bin nun dabei alles in meinem Lab auf GHS umzustellen.

Ich finde es auch nicht ganz so prickelnt, aber man muß eben auch irgendwann mitgehen, obs einem gefällt oder nicht.

Was ich ganz praktisch finde ist die sog. BAK-Kennzeichnung. Dabei werden mit verschiedenfarbige Punkte (gelb, rot, blau, orange) auf die benötigte Schutzausrüstung (Handschuhe, Maske etc) hingewiesen.

Um gut Etiketten drucken zu können, bzw. die Chems im Labor im Überblick zu haben, empfehle ich "infosysgefahrenstoffe" wer drankommt, soll sichs zulegen, ich druck damit alle meine Etiketten aus und sie sehen profesionell dabei aus.
Ich gebe keine Drohungen ab, ich mache nur Versprechungen ;-)

Benutzeravatar
Iod
Illumina-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: Freitag 8. Juli 2011, 14:33
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Beitrag von Iod »

Für 115€ :shock:
Grüße von Iod :)

worldmaker
Illum.-Ass.
Beiträge: 667
Registriert: Montag 21. April 2008, 12:07
Wohnort: Neuwied Engers

Beitrag von worldmaker »

Ich bekams für nix, von meinem Arbeitgeber
Ich gebe keine Drohungen ab, ich mache nur Versprechungen ;-)

Benutzeravatar
Iod
Illumina-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: Freitag 8. Juli 2011, 14:33
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Beitrag von Iod »

Ja, toll :lol:
Grüße von Iod :)

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5739
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Ich will die Leiche hier nochmal ausgraben, da ich mich momentan wieder mal über das GHS aufrege, weil es keine Möglichkeit gibt carcinogene Stoffe für den ONV auch als solche zu kennzeichnen. In dem Zusammenhang dachte ich, dass vielleicht so ein Piktogramm geeignet wäre. (Ist natürlich nur schnell gekritzelt)

Bild

Und ich verstehe nicht, warum sich da vorher keiner nen Kopf zu gemacht hat - denn genau das fehlt! (So wie auch die Unterscheidung ob eine Substanz nur leicht giftig oder eben extrem toxisch ist, damit auch der ONV damit was anfangen kann, T und T+ waren recht gut,... aber jetzt?!)
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3636
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

Also, ich schreib die Gefahrenhinweise einfach immer per Hand aus meine Ettiketten drauf....
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5739
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Habe ich schon gesehen :)

Allerdings ruiniert das natürlich den "style" einer schönen neuen Chemikalienflasche :mrgreen: Aber Spaß beiseite, mir geht's darum, dass die Gefahrensymbole für die verständlich sein müssen, die davon keine Ahnung haben! So würde ich einem Chemiker durchaus zutrauen die Gefahren diverser Lösungsmittel oder häufiggenutzter Chems nach einigen Jahren durchaus einschätzen zu können wobei ihn die Symbole halt nicht mehr interessieren. So haben auch Leute die mit den Chemikalien öfter zu tun haben i.d.R. auch immer ein wenig Ahnung von den Chemikalien mit denen sie Arbeiten. Meiner Meinung nach sind die Symbole überwiegend für die gemacht, die eben NICHT so einfach vom namen oder der Stoffklasse auf eine Gefahrschließen können. So würde ich - ohne jetzt nachgeguckt zu haben - mit denken, dass Dipropylether ähnlich zu handhaben wäre wie Diethylether. Jedoch bezweifle ich, dass jeder ONV das eben auch kann, vorallem wenn er von Chemie nicht wirklich Ahnung hat :/
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Antworten