Iod aus Iodlösung?

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Caesiumhydroxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 19:05

Iod aus Iodlösung?

Beitrag von Caesiumhydroxid »

Guten Morgen,

ich habe hier (von einem anderen Versuch) eine ethanolische Iodlösung (aber irgednwie muss noch ein wenig Wasser dazugekommen sein :? ).

Wie könnte ich das Iod letzt aus der Lösung bekommen? Eindampfen und dann das Iod sublimieren? Dabei hab ich ein wenig Angst, dass sich das Iod heimlich verabschiedet und dann im Raum rumschwebt... :roll:

Habt ihr eine gute Idee?

Danke erstmal

Grüße

Benutzeravatar
dg7acg
Illumina-Moderator
Beiträge: 2665
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 21:17
Wohnort: Am Popo des Planeten

Beitrag von dg7acg »

Mit Wasser verdünnen, mit Thiosulfat reduzieren zum Iodid, Ethanol zum Großteil abdestilieren und die verbleibene Iodidlösung mit H2O2 zum Iod Oxidieren, welches du dann abfiltrieren kannst, da es sich nicht im Wasser löst...
Anschließend zur Reinigung sublimieren und trocknen über CaCl2....
...auf der Steuerflucht erschossen! :twisted:

Caesiumhydroxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 19:05

Beitrag von Caesiumhydroxid »

Ok danke, aber ich hatte irgendwie gehofft, dass ich das Iod nicht erst reduzieren muss... :roll:

Aber danke für deine Hilfe

Grüße

Benutzeravatar
dg7acg
Illumina-Moderator
Beiträge: 2665
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 21:17
Wohnort: Am Popo des Planeten

Beitrag von dg7acg »

Iod ist leider so flüchtig dass es beim Destillieren einfach mit in die Vorlage geht. Daher wirst du es nicht einfach so vom EtOH trennen können...
...auf der Steuerflucht erschossen! :twisted:

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Wenn es Dir nicht um elementares Iod geht wäre die Lösung eine Steilvorlage für eine Iodoformsynthese...(wenn der Iodgehalt passt)
pH mit KOH Lösung hochziehen dürfte eigentlich reichen.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Caesiumhydroxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 19:05

Beitrag von Caesiumhydroxid »

Guten Morgen,

danke für den Tipp mit dem Iodoform :D

Kann ich das dan einfach so machen, wie nach der Synthese hier im Forum? 8)

Grüße :)

Benutzeravatar
Kohlenstoff
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: Dienstag 26. Februar 2008, 19:59
Wohnort: Kreis Aachen

Beitrag von Kohlenstoff »

Oxidiert H2O2 Iodid zum Iod? Wieso macht man sich das dann nicht bei der Iod Synthese zu nutzen und macht den Umweg über HI? :?

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6285
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Erklär mal genauer was du wissen möchtest. Ja, im Sauren oxidiert H2O2 Iodid zu Iod, genau wie Permanganat auch. Was für ein Umweg über HI?
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
Kohlenstoff
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: Dienstag 26. Februar 2008, 19:59
Wohnort: Kreis Aachen

Beitrag von Kohlenstoff »

Achso, ok. Das Saure hat mir gefehlt. :)

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

@ CsOH
Das kannst Du nahezu analog zu der Synthese durchführen.Die Fällung dauert etwas länger und der pH sollte recht hoch sein.
Im Prinzip ist das der Chloroformsynthese mit EtOH sehr ähnlich.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Antworten