Herstellung von Salpetersäure

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Hoody
Illumina-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 11:04

Beitrag von Hoody »

Hi
Super da bin ich mal gespannt ...
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind Das Universum und die Menschliche Dummheit, Aber bei den Universum bin ich mir nicht sicher.

(Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.)
Albert Einstein

SuperRichi
Illumina-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: Montag 4. Mai 2009, 20:55
Wohnort: Weedbookcity

Beitrag von SuperRichi »

also, bin leider dieses wochenende nicht dazu gekommen, da ich bei meinem vater war und ich dort nicht meine nötige asurüstung usw. habe! bevor ich mich nächstes wochenende daran mache, wollte ich einfach mal wissen, was ihr meint, wie ein sinnvoller versuchsaufbau aussehen könnte..?

Kaliumhydrogensulfat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Montag 7. März 2011, 10:01

Beitrag von Kaliumhydrogensulfat »

Versuchs doch mal mit elektrolyse.
Dazu benötigst du nur ein Nitratsalz, eine Nafionmembran (Blumentopf als Diaphragma reicht auch, hat aber einen größeren Wiederstand), eine Graphit- oder Platinelektrode, eine Kupferelektrode.
Einfach zwichen die zwei Elektroden die Membran spannen (muss dicht sein) und Die Elektrolysezelle an eine Gleichstromquelle anschließen, +Pol an die Platinelektrode und -Pol an die Kupferelektrode.
Bei mit entstand rauchende Salpetersäure die durch stickoxide richtig stark gelb gefärbt war.
So kann man auch aus Natriumsulfat oder Kaliumsulfat wieder Schwefelsäure und Kaliumhydroxid bzw. Natriumhydroxid herstellen.

Benutzeravatar
Kohlenstoff
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: Dienstag 26. Februar 2008, 19:59
Wohnort: Kreis Aachen

Beitrag von Kohlenstoff »

Schau mal aufs Datum... :roll: :wink:
Ich liebe den Geruch von Ether am Morgen

Top10, die mir den Laboralltag versüßen

Antworten