Kaliumtrioxalatomanganat(III)

Synthesen aus allen Bereichen.

Moderator: Moderatoren

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Kaliumtrioxalatomanganat(III)

Beitrag von guitar_player »

Synthese von Kaliumtrioxalatomanganat(III)

Geräte:

600 ml Becherglas, 400 ml Becherglas, Waage, Spatel, Thermometer, Filtrationsmöglichkeit

Chemikalien:

Kaliumpermanganat
Kaliumoxalat
Oxalsäure
Ethanol
zerstoßenes Eis

Natriumchlorid
Kaliumtrioxalatomanganat Warnhinweis: xn

Durchführung:

Man wiegt 3,8 g Kaliumpermanganat, 12,6 g Oxalsäure und 5,1 g Kaliumoxalat ab und gibt sie in ein 400 ml Becherglas.
In einem 600 ml Becherglas stellt man mit Natriumchlorid und Eis eine Kältemischung her, in die man das andere Becherglas stellt.
Zu den Ausgangsstoffen gibt man einige Milliliter Wasser und 150-200 g Eis.
Nach einigen Minuten stellt man eine Kohlenstoffdioxid- und Braunsteinentwicklung fest, wobei sich letzterer wieder löst und das Gemisch sich kirschrot verfärbt.
Wenn das geschieht nimmt man das Becherglas aus der Kältemischung und filtriert (der Großteil des Eises müsste schon geschmolzen sein).
Das Filtrat versetzt man mit Ethanol und fällt somit das Kaliumtrioxalatomanganat(III) aus. Dieses filtriert man ebenfalls ab und trocknet es über Phosphorpentaoxid. Das Produkt sollte von Licht, Wärme und Feuchtigkeit ferngehalten werden da diese zu seiner Zersetzung führen können.

Entsorgung:

Manganhaltige Abfälle werden zu den Schwermetallabfällen gegeben, sonstige Abfälle gibt man zu den anorganischen Abfällen.

Erklärung:

Unter bestimmten Umständen wird Kaliumpermanganat durch Oxalsäure reduziert, sodass Mangan die dritte Oxidationsstufe erhält. Dabei bildet es einen Komplex.

KMnO4 + 4 H2C2O4 + K2C2O4 --> K3[Mn(C2O4)3] · 3 H2O + H2O + 4 CO2

Bilder:

Bild
Gemisch von Kaliumpermanganat, Oxalsäure und Kaliumoxalat

Bild
Reaktionsgemisch

Bild
Reaktionsgemisch

Bild
Entstehung von Braunstein

Bild
Verfärbung/Entstehung von Kaliumtrioxalatomanganat(III)

Bild
Das Produkt

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

Gut gemacht :thumbsup:

nur Eines:
Nach einigen Minuten stellt man eine Kohlenstoffdioxid- und Braunsteinentwicklung fest, wobei sich letzteres wieder löst
Das ist etwas ungünstig ausgedrückt, da sich Braunstein ja nicht löst, sondernden den wasserlöslichen Komplex bildet, der ja dann wasserlöslich ist (Ich liebe Schachtelsätze :mrgreen: )
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

"Lösen" ist ein durchaus passendes Wort für den Vorgang. Eben nicht im physikalischen, sondern im chemischen Sinne wird aufgelöst...
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
Langer
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1031
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 17:48
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Langer »

Ich liebe Synthesen mit zungenbrecherischen Produkten, genau wie das Kaliumdioxalatocuprat(II)-Dihydrat :roll:
Schön gemacht.


Gruß, Langer

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

"Lösen" ist ein durchaus passendes Wort für den Vorgang. Eben nicht im physikalischen, sondern im chemischen Sinne wird aufgelöst...
Wer denkt sich denn sowas aus... :roll: Für mich hieß "Lösen" einfach nur.....Lösen eben... :? und nicht : Zu einer löslichen Verbindung reagieren...

@g_p : Ich zieh Alles zurück :angel:
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

Benutzeravatar
frankie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1926
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 17:00
Wohnort: Res Publica Austria

Beitrag von frankie »

Achtung! Produkt zersetzt sich unter Bildung von Mangan(II)-oxalat und Kohlenstoffdioxid bei Wärme und Licht!
...nicht übertreiben, denn so labil ist das Produkt nun wirklich nicht :wink:

mfg
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Beitrag von guitar_player »

Damit ist starker Lichteinfall gemeint ;-)
Aber ich habe eine Probe von der Verbindung auf einen Spatel gegeben, und ihn in die Brennerflamme gehalten: Nach nichtmal einer halben Sekunde hat es sich schon zersetzt und wurde weiß! Und so schnell erwärmt sich etwas auch wieder nicht in einer Brennerflamme ;-)

Aber Danke euch allen für eure Kommentare!

Benutzeravatar
Langer
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1031
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 17:48
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Langer »

Könnte jedoch bei der Aufbewahrung in einem geschlossenen Gefäß durchaus abenteuerlich werden oder nicht?


Gruß, Langer

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Beitrag von guitar_player »

Was meinst du damit?

Benutzeravatar
Langer
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1031
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 17:48
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Langer »

Wenn ich da was von Kohlenstoffdioxid lese und an ein geschlossenes Behältnis denke.
Kann jedoch auch völliger Quatsch sein, da ich überhaupt keine Ahnung habe, wie sehr das Produkt zur Zersetzung neigt.

Benutzeravatar
frankie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1926
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 17:00
Wohnort: Res Publica Austria

Beitrag von frankie »

Quatsch, ich habe solche Spässe auch schon synthetisiert ... halten bis Heute - und, na klar, mim' Brenner bekommst du alles klein :wink:

mfg
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Für mich hieß "Lösen" einfach nur.....Lösen eben... :? und nicht : Zu einer löslichen Verbindung reagieren...
Wenn man z.B. Magnesium in Salzsäure löst geschieht das auch chemisch...
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
Timmopheus
Illumina-Mitglied
Beiträge: 917
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2008, 17:13

Re: Kaliumtrioxalatomanganat(III)

Beitrag von Timmopheus »

guitar_player hat geschrieben: [...]das Gemisch kirschrot verfärbt.
Wenn das geschieht nimmt man das Becherglas aus der Kältemischung und filtriert[...]

Filtrieren sobald eine rotfärbung eintritt, oder erst nachdem sich alles rot verfärbt hat?

Ich vermute mal schwer zweiteres, aber erschlossen hat sichs mir erst nach Betrachtung
der Bilder ;)

Ansonsten, chic chic :)


Kann man auch über etwas anderem trockenen? Ich habe leider grad kein Phosphorpentoxid da
und den wenigen Phosphor den ich noch habe will ich nicht dafür verplempern :)

Zur Entsorgung kannst noch schreiben wie man den Komplex wieder los wird ;)





@Langer:
Kein Wort Latein verstehen, aber da du so gerne diskutierst passt echt gut zu dir :P

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

Wenn man z.B. Magnesium in Salzsäure löst geschieht das auch chemisch...
Ach,ich geh ins Bett :mrgreen:

Nene,hast schon Recht. Hatte nur wieder mal ein Brett vorm Kopf-Ich sollte wohl erst denken und dann posten.... :angel:
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

Benutzeravatar
frankie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1926
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 17:00
Wohnort: Res Publica Austria

Beitrag von frankie »

Kannst sicher auch über CaCl2 trocknen...

mfg
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)

Antworten