Alaun-Gemisch trennen

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Alaun-Gemisch trennen

Beitrag von Nerox »

Hallo alle zusammen

Letztens als ich unsere alte Gartenlaube aufgeräumt habe(Ja das mach ich freiwillig :mrgreen: ), viel mir der Kasten: "Kristalle züchten" von Kosmos in die Hände (Den hab ich mal zu Ostern gekriegt)
Er war sogar noch in OVP :D
jedenfalls fand ich eine Dose mit der Aufschrift:

Alaun-Mischung
Kaliumaluminiumsulfat/Kaliumchromsulfat

Um zum Punkt zu kommen:
-Kann ich das Gemisch irgendwie trennen?
-und wenn ja kann ich dann aus dem Kaliumchromsulfat einige nützlichere Chrom-Salze herstellen?

eurer, wieder mal vor einem Problem Stehender, Nerox :wink:
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

Benutzeravatar
Kohlenstoff
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: Dienstag 26. Februar 2008, 19:59
Wohnort: Kreis Aachen

Beitrag von Kohlenstoff »

Du könntest das Gemisch heiß sättigen, Chromalaun löst sich dann irgendwann nichtmehr. Allerdings hast du dann relativ große Verluste und noch immer kein wirklich reines Alaun, da sich ja auch was von dem chromalaun im Wasser gelöst hat.
Ich liebe den Geruch von Ether am Morgen

Top10, die mir den Laboralltag versüßen

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

Die Wasserlöslichkeit ist bei beiden Stoffen relativ hoch...ich denke nicht das das klappen wird.
Ich dachte eher, ein schwerlösliches Salz(durch Zugabe eines Stoffes x) aus der Lösung auszufällen...aber mir fällt nichts ein
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

worldmaker
Illum.-Ass.
Beiträge: 667
Registriert: Montag 21. April 2008, 12:07
Wohnort: Neuwied Engers

Beitrag von worldmaker »

Du könntest es vll mal mit einschmelzen versuchen
Aluminiumkaliumsulfat hat ein Schmelzpunkt von 92,5°C
Kaliumchromsulfat hat einen von 89°C

Die Temperaturen liegen eng beianander, aber wenn im Wasserbad oder Ölbad erhitzt, dann könnts vll klappen
Ich gebe keine Drohungen ab, ich mache nur Versprechungen ;-)

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6283
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Ne, das wird nichts. @ worldmaker: Das "Schmelzen" beruht auf der Abgabe von Kristallwasser und dem Lösen des Salzes in diesem Kristallwasser. Gibt das eine Kristallwasser ab, wird sich auch das andere lösen, da ist nichts mit trennen auch wenn man noch so vorsichtig erhitzen würde.

Kaliumsulfat könntest du daraus gewinnen durch Zugabe einer genau abgemessenen Menge Kaliumhydroxid; Chromhydroxid und Aluminiumhydroxid fallen aus. Theoretisch könntest du Cr(OH)3 und Al(OH)3 dann auch trennen, und zwar mit Natronlauge (wodurch das Aluminiumhydroxid gelöst würde) aber es lohnt sich einfach nicht. Allgemein nicht. Züchte lieber Kristalle damit. :wink:
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

t0bychemie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1056
Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 11:23
Kontaktdaten:

Beitrag von t0bychemie »

Man müsste mit Ammoniaklösung das amphotere Chrom(III)-hydroxid ausfällen.

Edit: Da war Jan wohl schneller..
Interessenvereinigung Naturwissenschaft und Technik IVNT e.V.
Der Verein für alle, die gerne selbst forschen und experimentieren.
Homepage: www.ivnt.de

Bild

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

Danke für die hilfreichen Antworten!! :D

@Cyan: Wieso würde es sich nicht lohnen? Ich meine, KOH und NaOH hab ich noch en mass und in dem Becher sind so geschätzte 150g drin

Kommt man vom Chrom(lll)-hydroxid irgendwie zum Kaliumdichromat? :mrgreen:

EDIT:
PS: Der Bleiklammerversuch muss noch ein par Tage auf sich warten lassen, ich hab einfach viel zu wenig Zeit :wink:
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6283
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

@Cyan: Wieso würde es sich nicht lohnen? Ich meine, KOH und NaOH hab ich noch en mass und in dem Becher sind so geschätzte 150g drin
Wegen dem Aufwand und weil Chromsalze spottbillig sind. Aluminium- und Kaliumsalze sowieso. Kaliumdichromat ja, das geht...
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Radithor
Illumina-Mitglied
Beiträge: 280
Registriert: Montag 31. März 2008, 18:05

Beitrag von Radithor »

Cyanwasserstoff hat geschrieben:Wegen dem Aufwand und weil Chromsalze spottbillig sind. Kaliumdichromat ja, das geht...
Ich glaube hier geht es nicht um den Preis, zumindest ist es bei mir so. Wo bekommt man solch welche Verbindungen schon noch. Ich hatte heute erst wieder so ein Fall, wo mir die Apothekerin einreden wollte alles wäre verboten. :twisted:

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6283
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Chrom(III)? Also wenn das irgendwer mit Hinweis auf Gefahr oder irgendein Verbot nicht abgeben will...ohne Worte. :angel:
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Radithor
Illumina-Mitglied
Beiträge: 280
Registriert: Montag 31. März 2008, 18:05

Beitrag von Radithor »

Naja, das war mehr auf Chrom(VI) bezogen.

Edit: Und die Apothekerin hat das zu mir gesagt nachdem ich sie nach Natrium gefragt habe.

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6283
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Naja, da ist die Ausrede des Verbots ja leider berechtigt...
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Radithor
Illumina-Mitglied
Beiträge: 280
Registriert: Montag 31. März 2008, 18:05

Beitrag von Radithor »

War das jetzt auf das Chrom(VI) oder auf das Natrium bezogen?

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6283
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Auf das Chrom(VI), dein Edit kam nach meinem Posting. :wink:
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

Kaliumdichromat ja, das geht...
*im Dreieck spring*
Das wär ja mal genial, ich krieg nähmlich nirgendwo Kaliumdichromat her, also würde es sich für mich lohnen :D
@Cyan: Ich glaube es liegt nicht nur in meinem Interesse zu hören wie das genau geht :mrgreen:

PS: Hab heut mal nach der obigen Vorschrift gearbeitet:

Bild

Kaliumsulfat,und Natriumaluminat sind in Lösung. Chrom(lll)-hydroxid ist ausgefallen (würde ich jetzt annehmen)
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

Antworten