Seaborgium

Ausführliche Vorstellungen von Chemikalien und Elementen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6281
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Seaborgium

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Seaborgium

Elementsymbol: Sg
Molmasse: 271 g/mol
Massenanteil an der Erdhülle: 0% (künstlich)
Gefahrenzeichen: R
Warnhinweis: r

Beschreibung:

Seaborgium, auch als Eka-Wolfram bekannt, ist ein sehr stark radioaktives Übergangsmetall. Das stabilste Isotop Sg-271 hat eine Halbwertszeit von 1,9 Minuten. Es wurde 1974 von Albert Ghiorso und seinem Team an der University of California in Berkeley entdeckt, indem Californiumkerne mit Sauerstoffkernen beschossen wurden. Die Benennung nach Glenn T. Seaborg, der maßgeblich an der Entdeckung und Erforschung von Actinoiden beteiligt war, löste eine Kontroverse aus, da normalerweise Elemente nur nach verstorbenen Wissenschaftlern, nicht nach lebenden benannt wurden. Die Befürworter der Benennung von Element 106 als Seaborgium entgegneten aber, dass auch Einsteinium zu Lebzeiten Einsteins so benannt wurde, sodass der Name Seaborgium letztlich international anerkannt wurde.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Antworten