Radon

Ausführliche Vorstellungen von Chemikalien und Elementen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6281
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Radon

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Radon

Elementsymbol: Rn
Molmasse: 222 g/mol
Dichte: 9,73 kg/m3
Aggregatzustand: gasförmig
Schmelzpunkt: -71.15 °C
Siedepunkt: -61.85 °C
Massenanteil an der Erdhülle: 6 x 10-16%
Gefahrenzeichen: R
Warnhinweis: r

Beschreibung:

Radon ist ein farb- und geruchloses, radioaktives Edelgas und das gasförmige Element mit der grössten molaren Masse. Es ist ein natürliches Zerfallsprodukt des Urans und entsteht direkt durch Alphazerfall von Radium 226Ra. Es wurde 1900 von Friedrich Ernst Dorn entdeckt und als "Radium Emanation" benannt; daraus wurde dann "Radon" als offizieller Name. Radon ist sehr reaktionsträge, kann aber mit Fluor zu Radon(II)-fluorid umgesetzt werden. Das langlebigste Isotop, 222Rn, hat eine Halbwertszeit von 3,82 Tagen. Deshalb findet Radon keine industrielle Anwendung. Radon stellt aber eine Gesundheitsgefahr dar, da es sich in den Kellern von Gebäuden, die auf Granit oder anderen uran- oder thoriumhaltigen Gesteinen gebaut wurden, anreichern kann.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Antworten