Helium

Ausführliche Vorstellungen von Chemikalien und Elementen.

Moderator: Moderatoren

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Helium

Beitrag von guitar_player »

Helium

Elementsymbol: He
Molmasse: 4,003 g/mol
Dichte: 0,1785 kg/m3
Aggregatzustand: gasförmig
Schmelzpunkt: -272,2°C
Siedepunkt: -268,93°C
Massenanteil an der Erdhülle: 4*10-7%
S-Sätze: 9-23

Beschreibung:

Helium ist ein farbloses, ungiftiges, geruchloses Gas und kommt im Weltall zu 7,19% vor, während es auf der Erde nur 4*10-7% der Erdhülle einnimmt.
Bei tiefen Temperaturen wandelt sich das "normale" Helium (Helium I) in Helium II (= Supraflüssigkeit) um, welches eine 300-fach höhere Wärmeleitfähigkeit als Silber hat.
Da es, wie alle anderen Edelgase, kaum reagiert sind in der Natur keine Heliumverbindungen bekannt/möglich.
Nur unter extremen Bedingungen bildet sich ein Heliumhydrid-Ion:

He + H+ -> HeH+

Pierre Jules César Jannsen und Sir Joseph Norman Lockyer beobachteten während der Sonnenfinsternis 1868 eine Spektrallinie im Sonnenspektrum, die auf die Existenz des Elements hinwies.
Reines Helium konnte Sir William Ramsey 1894 durch fraktionierte Destillation eines Gemischs verschiedener Edelgase isolieren, welche durch den Versuch von William Francis Hillebrand 1890 anfiel, indem sauerstoffarme Luft über glühendes Magnesium geleitet wurde.

Flüssiges Helium dient als Kühlmittel während es im gasförmigen Zustand meist für Zeppeline und in Ballons auf Jahrmärkten verwendet wird, da es leichter ist als Luft (es ist das zweitleichteste Element das es gibt). Atmet man es sein, so zeigt sich der "Micky-Mouse-Effekt": In der Luft bewegen sich Schallwellen mit einer Geschwingkeit von 333 m/s, in Helium mit 972 m/s, wodurch die Stimme höher klingt.

Bild:

Bild
Gasentladung in Helium (Bild von Cyanwasserstoff)

Benutzeravatar
cybercop
Illumina-Mitglied
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2006, 17:40
Wohnort: Zwickau

Beitrag von cybercop »

Zum ersten sehr schön! ;-)
Aber zum zweiten, was sind "starke Bedingungen"?
Und er hat es bei der frakt. Dest. nicht synthetisiert sondern extrahiert, würde ich mal meinen.
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Beitrag von guitar_player »

Ich hab extreme Bedingungen hingeschrieben, glaub ich zumindest...
Das bedeutet, dass bei Temperaturen jenseits von 100000°C Heliumatome mit H+-Ionen zu Heliumhydrid-Ionen reagieren.
Wegen dem "extrahieren": Kann es sein, dass mein Artikel schon bearbeitet wurde, da jetzt "isolieren" da steht? Praktisch!

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Ja, ich habe ihn überarbeitet, und du hast wohl "starke Bedingungen" geschrieben. :roll: :lol: Ich habe sowohl das als auch die "Synthese" des Heliums geändert.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Beitrag von guitar_player »

Danke! ;-)

Aber wurde beim Versuch von William Francis Hillebrand nicht Luft über glühendes Magnesium geleitet, und kein Stickstoff? Wenn es reiner Stickstoff wäre, würde sich doch nur Magnesiumnitrid bilden. Bei Luft würde N2 und O2 mit Mg reagieren, und die Edelgase bzw. andere Spurengase blieben übrig?

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Soweit ich weiß hat er das, was damals als reiner Stickstoff angesehen wurde, d.h. von Sauerstoff befreite Luft, verwendet.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

welches eine 300 mal höhere Wärmeleitfähigkeit wie Silber hat....
Hilfe Augenkrebs!!! :lol:
Ich will nicht kleinlich sein, aber wir wollen ja wenigstens unseren Eindruck, von halbwegs gebildeten Menschen wahren :lol: :angel:
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Beitrag von guitar_player »

Keine Ahnung... laut Seilnacht stimmt das :mrgreen:

edit: Nicht Helium (Helium I) hat eine 300-fach höhere Wärmeleitfähigkeit als Silber, sondern Helium II!

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

ja ...., nur stört mich etwas anderes ;)

Ich hoffe das ist ein Scherz :mrgreen:
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Beitrag von guitar_player »

Ich komm grad nicht mit. Was meinst du?

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

welches eine 300 mal höhere Wärmeleitfähigkeit wie Silber hat
:wink:
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Beitrag von guitar_player »

Ja und? Das stimmt doch.

Zumindest in Österreich ;-)

Benutzeravatar
frankie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1926
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 17:00
Wohnort: Res Publica Austria

Beitrag von frankie »

das mag stimmen, aber es hat irgendwie einen niveaulosen Charakter :wink:

mfg
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Beitrag von guitar_player »

Ich finde zwar es ist so richtig, aber ich habs trotzdem mal editiert.

Benutzeravatar
Langer
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1031
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 17:48
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Langer »

Ne, es heißt leider als, mag bei euch in AT vielleicht nicht so sein, aber in D ist es - oh Wunder - tatsächlich so ;) :wink:

Antworten