Blei

Ausführliche Vorstellungen von Chemikalien und Elementen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Blei

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Blei

Elementsymbol: Pb
Molmasse: 207,2 g/mol
Dichte: 11,34 g/cm3
Aggregatzustand: fest
Schmelzpunkt: 327,43°C
Siedepunkt: 1750°C
Massenanteil an der Erdhülle: 0,002%
Gefahrenzeichen: T, N
Warnhinweis: tWarnhinweis: n
R-Sätze: 61-20/22-33-50/53-62
S-Sätze: 53-45-60-61

Beschreibung:

Blei ist ein silbrig-graues Schwermetall und das (nach Ordnungszahl) letzte stabile Element. Es wird durch Reduktion von Bleioxid oder durch Reaktion von Bleioxid mit Bleisulfid hergestellt:

PbO + C ---> Pb + CO
PbS + 2 PbO ---> 3 Pb + SO2

Blei ist chemisch relativ unedel, durch Passivierung aber beständig gegen Luft und Wasser sowie viele Säuren, darunter Salzsäure, Flusssäure und Schwefelsäure. Löslich ist Blei dagegen beispielsweise in Salpetersäure.
Blei findet vielseitige Verwendung. Der Großteil wird in der Autoindustrie zur Herstellung von Bleiakkumulatoren sowie zum Auswuchten von Autorädern verwendet. Weiterhin findet Blei Verwendung im Strahlenschutz, da es Strahlung (mit Ausnahme von Neutronenstrahlung) sehr gut aufhält. Ansonsten wird Blei in Legierungen eingesetzt; früher auch in "verbleitem" (mit Bleitetraethyl (C2H5)4Pb versetztem) Benzin. Diese Anwendung wurde jedoch aufgrund der resultierenden Umweltbelastung und der Giftigkeit des Bleis eingestellt. Aufgrund des niedrigen Schmelzpunktes wurde Blei schon in der Antike zur Herstellung von Rohren und später für Fensterrahmen und Gewehrkugeln verwendet.
Blei(II)-acetat hat einen süßen Geschmack, worauf der Trivialname "Bleizucker" hinweist. Die Verwendung als billiger Zuckerersatz führte im Mittelalter oft zu Vergiftungen. Bleivergiftungen sind chronisch und äußern sich in einem schwarzen Saum (Blei(II)-sulfid PbS) am Zahnfleisch, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abmagerung und Schädigungen des Nervensystems, der Muskulatur und der Blutbildung (Anreicherung im Knochenmark). Blei und seine Verbindungen können unfruchtbar machen.

Bilder:

Bild
Blei

Bild
Bleibehälter zur Aufbewahrung radioaktiver Materialien
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

t0bychemie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1056
Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 11:23
Kontaktdaten:

Beitrag von t0bychemie »

Was ist denn in deinem Töpfchen drin? :mrgreen:
Interessenvereinigung Naturwissenschaft und Technik IVNT e.V.
Der Verein für alle, die gerne selbst forschen und experimentieren.
Homepage: www.ivnt.de

Bild

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Beitrag von guitar_player »

t0bychemie hat geschrieben:Was ist denn in deinem Töpfchen drin? :mrgreen:
Würde mich auch mal interessieren :lol:

Vielleicht bist du der, der die 500kg Cobalt60 in Polen gestohlen hat, wovon in den Nachrichten berichtet wurde :mrgreen:

Aber meine eigentliche Frage: Welche Reinheit hat eigentlich das Blei, das man zu Silvester zum Bleigießen bekommt?

Benutzeravatar
Timmopheus
Illumina-Mitglied
Beiträge: 917
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2008, 17:13

Beitrag von Timmopheus »

Ich denke technisch wirds sein...
Könnte aber auch sein dass noch Zinn dabei ist, um den Schmelzpunkt zu senken...

Wiki sagt:
Ein alter Orakel-Brauch, den bereits die Römer pflegten, ist das Bleigießen, bei dem flüssiges Blei (heutzutage auch Zinn) in kaltem Wasser zum Erstarren gebracht wird. Anhand der zufällig entstehenden Formen sollen Weissagungen über die Zukunft getroffen werden. Heute wird der Brauch noch gerne zu Neujahr geübt, um einen (nicht unbedingt ernst genommenen) Ausblick auf das kommende Jahr zu bekommen.

des Weiteren:

Wegen des niedrigeren Schmelzpunktes, 183°C, wird gern die eutektische Lotlegierung aus Zinn und Blei verwendet.

guitar_player
Illumina-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag 14. September 2008, 14:27

Beitrag von guitar_player »

Ok danke.

Coffee
Illumina-Mitglied
Beiträge: 529
Registriert: Freitag 19. Januar 2007, 18:23

Beitrag von Coffee »

@HCN: wo bekommt man diese behälter her und was kosten diese? ich hab immernoch etwas Uranylnitrat, Urandioxid und versch. Thoriumverbindungen, mit deren Lagerung ich nicht ganz so zu frieden bin...
MfG
Coffee

Benutzeravatar
Timmopheus
Illumina-Mitglied
Beiträge: 917
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2008, 17:13

Beitrag von Timmopheus »

Ich denke einfacher wäre es wohl sich Blei zu kaufen (wieviel kommt auf die größe des Gefäß am)
und zu schmelzen. Dann brauchst du noch eine große und eine kleine Dose aus Metall, am besten mit Deckel, ebenfalls aus Metall.
Konservenbüchsen werden wohl gut sein, musst halt im Großhandel ne 5kg Dose Sauerkraut kaufen und essen *fg*, alte Farbeimer sind auch gut, hauptsache Metall. Dann füllst du halt den Boden des größeren Gefäßes mit flüssigem Blei und stellst die kleinere Dose drauf. Wenn alles fest ist füllst du den Zwischenraum der beiden Dosen auch mit Blei bis kurz unter den Rand der inneren Dose, so dass der Deckel der innneren Dose gerade noch so drauf passt. Danach gießt du außerhalb eine Platte im Durchmesser der größeren Dose. Dann steckst deine Strahler in die innere Dose, machst den Deckel drauf (Farbeimer ist hier praktisch) legst die außerhalb gegossene Bleiplatte drauf und machst auch auf der größeren Dose den Deckel drauf.
Blei ist im Ebay regelmäßig im Angebot, ich hab mal 5kg für 10 Euro gekauft...
Wenn du drauf achtest nirgends Luftblasen einzubauen und die Bleiplatte zwischen den Deckeln sehr genau gießt müsste es eigentlich klappen.



Und wo zum Teufel hast du das Zeug überhaupt her??? :D

Benutzeravatar
Langer
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1031
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 17:48
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Langer »

Hat er selbst gemacht, zumindest das Urandioxid ;)

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

"Töpfchen" (korrekterweise "Pig" genannt) enthält 6 g Trinitit sowie 37 kBq Am-241.

Das Pig gibt es - sorry Coffee :wink: - bei UnitedNuclear für etwa 45$ (jetzt kosten die soweit ich weiß aber 50$, irgendwas in dem Bereich jedenfalls), also etwa 30€. Solides Blei, und zwar mindestens 5 mm in jeder Richtung. Da kommt also nur noch etwas Gammastrahlung raus.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
dg7acg
Illumina-Moderator
Beiträge: 2667
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 21:17
Wohnort: Am Popo des Planeten

Beitrag von dg7acg »

sag mal, kannst du nicht Coffee so ein Behälter aus den USA besorgen und mit nach DL bringen?
Wenn UN ja nicht nach Deutschland liefert... die Kohle wird er sicher überweisen können, auch in die USA... ;-)

...nur so ein Gedanke :mrgreen:
...auf der Steuerflucht erschossen! :twisted:

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Könnte man überlegen, falls er es nicht bevorzugt, sich wie von Timmopheus beschrieben einen solchen Behälter selbst zu bauen, wäre wahrscheinlich günstiger. So müsste er nämlich auch noch den Versand von UN zu mir (oder nen Teilbetrag wenn ich was mitbestelle) und dann den Versand von mir zu ihm bezahlen. Und es müsste natürlich bis nächsten Sommer Zeit haben...

Ein Tausch gegen einige von den kürzlich erworbenen Laborgeräten wäre natürlich auch möglich, vorausgesetzt da ist was bei wonach ich suche (s. entsprechender Thread).
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Coffee
Illumina-Mitglied
Beiträge: 529
Registriert: Freitag 19. Januar 2007, 18:23

Beitrag von Coffee »

biete 60€ auf so ein teil, überlegs dir ;)
MfG
Coffee

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Hört sich gut an. Ist bei den Geräten denn was bei, was man tauschen könnte (ich hatte doch mal aufgelistet, was ich brauche)? Überweisung geht sonst natürlich auch.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Coffee
Illumina-Mitglied
Beiträge: 529
Registriert: Freitag 19. Januar 2007, 18:23

Beitrag von Coffee »

habs ja immer noch nit.... hab auch noch keinen liefertermin von der spedition bekommen oder so, ich ruf da montag mal an. ich würd sagen, erstmal überweisung.

lg
MfG
Coffee

Antworten