Mangan

Ausführliche Vorstellungen von Chemikalien und Elementen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6287
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Mangan

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Mangan

Elementsymbol: Mn
Molmasse: 54,94 g/mol
Dichte: 7,47 g/cm3
Aggregatzustand: fest
Schmelzpunkt: 1244°C
Siedepunkt: 1962°C
Massenanteil an der Erdhülle: 0,09%
Gefahrenzeichen: F (Pulver)
Warnhinweis: f
R-Sätze: 11 (Pulver)
S-Sätze: 7-33-43-60 (Pulver)

Beschreibung:

Mangan ist ein silbernes, unedles, an der Luft braun anlaufendes Übergangsmetall.
Es wird in Form seiner Verbindungen (insbesondere Mangandioxid) seit der Antike für Pigmente verwendet. Es wurde 1774 von Johan Gottlieb Hahn erstmals durch Reduktion von Braunstein mit Kohle hergestellt.
Mangan ist ein sprödes, unedles Metall und löst sich in Säuren und auch heißem Wasser auf. Es bildet Verbindungen in allen Oxidationsstufen von -III bis +VII und hat somit die meisten Oxidationsstufen aller Elemente. An der Luft ist es durch Passivierung beständig. Häufig wird Mangan im Labor in Form von Kaliumpermanganat verwendet, welches ein starkes Oxidationsmittel ist.
Mangan wird industriell durch Elektrolyse einer Mangan(II)-sulfatlösung hergestellt.
Mangan findet Verwendung für Legierungen (Manganstähle, Legierungen für Bimetallschalter, Manganin), zur Entschwefelung von Roheisen, für Trockenbatterien (in Form von Mangandioxid) und im chemischen Labor sowohl elementar (selten) oder häufiger in Form von Mangan(II)-verbindungen, Mangandioxid oder Permanganaten.

Bild:

Bild
Mangan
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
Kohlenstoff
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: Dienstag 26. Februar 2008, 19:59
Wohnort: Kreis Aachen

Beitrag von Kohlenstoff »

@ Cyan: Du hast eine pN! :D
Ich liebe den Geruch von Ether am Morgen

Top10, die mir den Laboralltag versüßen

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6287
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Habe ich? Noch keine erhalten. :wink:
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
Kohlenstoff
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: Dienstag 26. Februar 2008, 19:59
Wohnort: Kreis Aachen

Beitrag von Kohlenstoff »

Komisch. Stand eindeutig unter Gesendete Nachrichten.
Naja, egal. Also nochens... :D
Ich liebe den Geruch von Ether am Morgen

Top10, die mir den Laboralltag versüßen

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Mangan

Beitrag von aliquis »

Da ich momentan durchaus ein bisschen auf Heavy Metall-Pfaden wandere (chemisch, in der Musik schon lange nicht mehr... :lol: ), mal eine Frage (ohne extra dafür einen neuen Thread aufmachen zu wollen): weiß jemand, wo ich ein etwa elektroden-grosses Stück Mangan zu einem günstigen Preis herbekommen könnte?
Ich finde überall entweder nur kleine Flakes oder grosse Barren... Gibt es denn nichts dazwischen? :?
Ich würde nämlich mal gern etwas Permanganat durch anodische Oxidation in Alkalicarbonatlösung herstellen (nicht sehr effektiv, ich weiß, just for proof of concept...).

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2133
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Mangan

Beitrag von Glaskocher »

Ich befürchte, daß auf grund der Sprödigkeit kaum weitere Formen aus reinem Mangan hergestellt werden. Aber laut Wikipedia läßt sich Mangan elektrolytisch aus einer Mangansulfatlösung abscheiden. Mit etwas Glück könnte man eine derart beschichtete Elektrode (hier Kathode) später anodisch oxidieren und so das Mangan als Permanganat in Lösung bringen. Wenn es nur ein Demonstrationsversuch werden soll, der den Elektrolyten violett färbt, dann müßte es klappen. Im Verhleichexperiment müßte man den unbeschichteten Elektrodenkern ebenfalls versuchen zu oxidieren, um einen Farbvergleich zu haben.

Eine andere Idee ist, einen Mangan-Chip an einem Metalldraht fest zu schweißen (WIG-Schweißung). Dann hätte das Stück eine handhabbare Zuleitung und trotzdem nur reines Mangan im Bad. Ein Bareren könnte etwas sperrig im Bad sein, wenn man ihn kaufen kann.


Theoretisch müßte man Mangan im Induktionsofen tiegellos unter Schutzgas schmelzen können. Dann entweder aus der Schmelze einen Stab ziehen oder es in eine Sandform fallen lassen, um Stäbe zu gießen.

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Mangan

Beitrag von aliquis »

Hm, beim kathodisch abgeschiedenen Mangan befürchte ich, dass die sich an der Anode bildenden Gase das feinstpulverige Metall wieder von der Elektrode (ich habe nur welche aus Graphit) pusten, bevor es oxidiert ist..

Barren wären wirklich etwas unhandlich und teuer...
Der Stahldraht am Flake (ob mein Bruder wohl schon jemals etwas so Filigranes geschweißt hat?...), würde in der alkalischen Lösung ggf. zum ebenfalls violetten Ferrat oxidiert werden - wie soll man das dann unterscheiden? :?

Schwierig... :idea2:

P.S.: Einen Induktionsofen habe ich leider nicht und wird wohl auch nicht zu den Dingen gehören, die ich mir noch anschaffen werde...

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Mangan

Beitrag von aliquis »

Meine Vorlage wäre das hier: www.youtube.com/watch?v=dRYxc1o-xPg

Harry hat es zunächst auch mit dem abgeschiedenen Mangan auf der Elektrode probiert, aber das scheiterte schon an der Leitfähigkeit der Schicht. Ob er es hinterher noch mit dem erwähnten Titanblech geschafft hat, erfährt man nicht.

Er zeigt den Versuch mit schönen großen Manganstücken, die er auf ebay gefunden hat. Ich finde solche Angebote dort aber nur aus China und habe keine Lust, mich beim Zoll dafür zu rechtfertigen, was ich denn damit machen will, ausserdem noch 19 % EUSt nachzuzahlen, zzgl. 6 Euro DHL-Gebühr, falls es ohne Abholung/Rückfragen durchläuft und geliefert wird. Nur für dieses eine Experiment lohnt sich das alles nicht...

Benutzeravatar
Luna
Illumina-Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2022, 01:42
Wohnort: nähe Hannover

Re: Mangan

Beitrag von Luna »

20220621_001757.jpg
Hier mal eine kleine Bebilderte Ergänzung: Mangan II Chlorid (Tetrahydrat) und eine Pyrolusit Handstufe aus Imini/Marokko. Bei genauerer Betrachtung sind auch stellen mit derbem braunen MnO2 zu erkennen.

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Mangan

Beitrag von aliquis »

Bis Dein eigener Elemente-Thread steht, solltest Du m. E. wirklich besser den bestehenden Foto-Thread nutzen, statt jetzt alle unsere alten Elemente-Artikel einzeln wieder hochzuholen...

Oder Du beginnst doch direkt mit Deinem eigenen Thread - Du musst ja nicht gleich alle 101 Elemente auf einmal fertig haben... 🥵 Jeweils eines zur Zeit reicht auch... :wink:

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: in den Misanthropen

Re: Mangan

Beitrag von mgritsch »

aliquis hat geschrieben:
Dienstag 21. Juni 2022, 00:54
Bis Dein eigener Elemente-Thread steht, solltest Du m. E. wirklich besser den bestehenden Foto-Thread nutzen, statt jetzt alle unsere alten Elemente-Artikel einzeln wieder hochzuholen...
Ich finde nicht. Es ist nichts verwerfliches daran alte Themen aufzuwerten, vor allem mit echtem content. Im fotothread geht das nur unstrukturiert unter. Sie wird schon beizeiten Artikel beitragen, wenn du nur halb so viele selbst geschrieben hättest wie du hier schon einforderst…. :P

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Mangan

Beitrag von aliquis »

Ähm..., "viele" Artikel hatte ich eigentlich gar nicht "eingefordert"... einen im Bereich Lanthanoide hätte ich interessant gefunden/angeregt (weil sie von denen so geschwärmt hat) sowie einen Threat über die gezeigte Sammlung anstatt verstreut über so viele alte Artikel.
Fotos mit wenig Erläuterung hätte ich halt eher unter "Fotos" verortet. Aber wenn das alles in Ordnung geht, könnte sich Luna das dann ja auch selbst aussuchen.
Hat sie Dir schon weitere Artikel angekündigt, von denen wir noch nichts wissen?
Des weiteren dachte ich bisher, es sei auch o.k., wenn man sich hier als User hauptsächlich durch Kommentare, Fragen und Antworten beteiligt... :?
Fürs Verfassen von Artikeln fehlt mir selbst momentan die Zeit, und es ist leider auch noch nicht absehbar, ob und wann sich das wieder ändert. Kupfercitrat, Kaliumnitrosodisulfonat sowie Kaliumvanadomanganat sind auf keinen Fall vergessen, zu letzteren beiden liegt wenigstens schon mal das Bildmaterial auf dem Speichermedium, Kupfercitrat müsste ich (irgendwann) erst nochmal neu ansetzen. :dita:

Antworten