Kokain + Ammoniak

Organische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Hydro
Illumina-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 20. April 2008, 14:39
Wohnort: Bern

Kokain + Ammoniak

Beitrag von Hydro »

Liebe Mods und Admins

sollte ich mit diesem Threat gegen Forumsregeln verstossen, dann entschuldige ich mich schon mal in aller Höflichkeit. Es ist bestimmt keine Absicht und deshalb versuche ich alles so vorsichtig wie nur möglich zu formulieren:

ich arbeite hier in Bern in der Suchtprävention und wir haben immer öfters Leute die ihr Kokain mit Ammoniak aufkochen, eindampfen und dann rauchen. Was geschieht da genau? Was für einen Sinn macht das? Crack wird ja mit Backpulver gemischt, aber wozu?

C17H21NO4 + NH3 = ???

Wie bereits gesagt: ich will niemandem ans Bein pinkeln und illegales machen will ich schon gar nicht. Es nimmt mich halt wunder wozu die das machen. Es soll stärker werden dadurch, berichten sie aber was läuft chemisch ab?

Grüsse Hydro

Xato
Illumina-Admin
Beiträge: 1353
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 18:41

Beitrag von Xato »

"Normales" Kokain ist ein Hydrochlorid, also ein Salz der Salzsäure. Mit Ammoniak wird das ganze dann zur freien Base umgewandlet.

C17H21NO4*HCl + NH3 -> NH4Cl +
C17H21NO4

Warum das jetzt stärker wirkt, weiß ich nicht, wahrscheinlich wird es schneller absorbiert und wirkt somit schneller, heftiger.

PS: Ich denke das etwas heikle Thema geht in Ordnung, solange hier keine Synthesen-Anleitungen oder Bezugsquellen kommen... ;-)

Benutzeravatar
cybercop
Illumina-Mitglied
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2006, 17:40
Wohnort: Zwickau

Beitrag von cybercop »

Die freie Base ist lipophiler und somit Hirngängiger. Salze können nur schlecht bzw. gar nicht die Blut-Hirn-Schranke überwinden.
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6276
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Könnte mir auch vorstellen, dass die freie Base (wasserdampf-?)flüchtiger ist, wodurch es auch vom Rauch besser aufgenommen werden könnte. Ammoniumchlorid z.B. (schein-)sublimiert ja zwar, aber bei großen organischen Molekülen wie Kokain könnte die (Schein-)sublimationstemperatur des Hydrochlorids schon nah an der Zersetzungstemperatur sein. Somit wäre es besser, wenn die freie Base vom Rauch und enthaltenem Wasserdampf wie bei der Wasserdampfdestillation schonend mitgetragen wird.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Hydro
Illumina-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 20. April 2008, 14:39
Wohnort: Bern

Beitrag von Hydro »

ach soooo... deshalb. Weil wir machen jetzt ne Studie wo die Langzeitschäden der Konsumenten aufgrund der inhalierten Ammoniakdämpfe analysiert werden.

Was passiert eigentlich mit dem NH4Cl beim eindampfen? Verdampft das? Was ist das überhaupt?

Ich weiss dass das jetzt etwas Offtopic ist, aber es fällt mir jetzt spontan dazu ein: ich habe eine Lösung die grösstenteils aus verdünnter Essigsäure und einem ausgefallenen Produkt besteht welches weder löslich in Wasser noch in Essigsäure ist. Wenn ich das eindampfe, bleiben dann Reste der Essigsäure zurück oder verflüchtigen die sich?

Grüsse Hydro

EDIT: Habe den Beitrag von Cyanwasserstoff nicht gesehen. In der Praxis machen das die Süchtigen mit einem Löffel. Legen als beides dort rein und fangen an mit nem Feuerzeug zu heizen. Dann gibts solche die einfach so lange warten bis alles ammoniak verdampft sein scheint und dann das kokain auf der Jeans trocknen (hab schon mal zugeschaut wie die das machen) und andere die können gar nicht warten und "retten" ihren Stoff aus dem Ammoniak und trocknen ihn dann auch auf der Hose. Nur bleiben so immer Reste des Ammoniaks zurück was natürlich nebst dem fatalen Koks Konsum auch Schaden anrichtet

Xato
Illumina-Admin
Beiträge: 1353
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 18:41

Beitrag von Xato »

Was passiert eigentlich mit dem NH4Cl beim eindampfen? Verdampft das? Was ist das überhaupt?
Das nennt man auch Ammoniumchlorid. Ist ansich nicht wirklich schädlich, aber eingeatmet kommt es nicht so gut. Das größte Problem ist, dass es bei 340°C wieder zerfällt, und NICHT sublimiert. Und dann hat man gasförmiges HCl und NH3, was sich dann wieder sofort verbindet und sich überall absetzen kann... :roll: Und DAS kommt dann nicht gut.
Ich weiss dass das jetzt etwas Offtopic ist, aber es fällt mir jetzt spontan dazu ein: ich habe eine Lösung die grösstenteils aus verdünnter Essigsäure und einem ausgefallenen Produkt besteht welches weder löslich in Wasser noch in Essigsäure ist. Wenn ich das eindampfe, bleiben dann Reste der Essigsäure zurück oder verflüchtigen die sich?
Die Essigsäure verflüchtigt sich logischerweise. Ich hoffe aber, dass das "Produkt" nichts mit dem Thema dieses Threads zu tun hat.

magician4
Illumina-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 16. Oktober 2007, 01:03
Wohnort: Hamburg

Beitrag von magician4 »

ein weitere aspekt der nummer koennte sein, dass die strassenware oft absurd gestreckt ist. durch die erzeugung / abtrennung von freebase erhaelt man einen ggf. (wenn es richtig gemacht wird) erheblichen reinigungs / aufkonzentrationseffekt, was die veraenderte pharmakokinetik hydrochlorid / freebase erheblich ueberkompensieren koennte.

hierin liegt dann naturlich wieder das risiko der schnellen hochdosierungs-autobahn damit es ueberhaupt noch knallt usw.

gruss

ingo

Hydro
Illumina-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 20. April 2008, 14:39
Wohnort: Bern

Beitrag von Hydro »

@Xato
Ich kann dich beruhigen. Sogenanntes "Produkt" war nur ein Experiment und nix illegales. Ich nehme an dass du Codein, Heroin oder sowas ansprichst. Musst doch zugeben dass irgendwas extrem verkehrt wäre wenn ich solches Zeugs herstellen würde wo ich doch in der Suchtberatung tätig bin ;) ich interessiere mich für die Theorie weil diese die Kehrseite der Medallie meiner täglichen Arbeit ist. Aber mich strafbar machen... kommt gar nicht in Frage.
Xato hat geschrieben:Das nennt man auch Ammoniumchlorid. Ist ansich nicht wirklich schädlich, aber eingeatmet kommt es nicht so gut. Das größte Problem ist, dass es bei 340°C wieder zerfällt, und NICHT sublimiert. Und dann hat man gasförmiges HCl und NH3, was sich dann wieder sofort verbindet und sich überall absetzen kann... Und DAS kommt dann nicht gut.
Was echt? Die haben dann alle Ammoniumchlorid in der Lunge??? Oh mein Gott :( Man sollte schon nur deswegen ne neue Studie machen und die Leute informieren. Man kann sie sicherlich nicht dazu bewegen aufzuhören, aber eventuell dazu bringen ihre Konsumform abzuändern. Ich werde auf alle Fälle diese Tatsache in Zukunft in meine Beratung einbauen. Es sind schon sehr viele Leute bei dieser Konsumform gestorben. Eine kannte ich sehr gut welche sich vor 5 Jahren tot geraucht hat. Ihr Freund erzählte mir heulend, dass sie Blut hustete und gleich wieder zur Pfeife griff um sich den nächsten Kick zu holen. Also wirklich voll Suchtkrank. Im Endstadium würde ich sogar sagen. Das Schlimme ist, dass diese Leute nicht aufhören können. Es zwar wollen, weil sie ihre ganze Kohle dafür ausgeben, aber dann plötzlich einen Anflug von einem Craving (Verlangen) haben und dann sofort rückfällig werden. Bei uns ist diese Gefahr so real wie in den USA das Meth!

Jedenfalls vielen Dank für eure Postings. Die haben mir (und vorallem den Suchtkranken) sehr geholfen. Ich bau das jetzt mal ein und berichte dann wie's weiter gegangen ist.

Liebe Grüsse

Hydro

Benutzeravatar
Kohlenstoff
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: Dienstag 26. Februar 2008, 19:59
Wohnort: Kreis Aachen

Beitrag von Kohlenstoff »

Würde mich echt mal interessieren, wie die darauf reagieren.

Kommen diese Leute denn freiwillig zu Dir oder nur weil sie müssen?
Ich liebe den Geruch von Ether am Morgen

Top10, die mir den Laboralltag versüßen

Hydro
Illumina-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 20. April 2008, 14:39
Wohnort: Bern

Beitrag von Hydro »

Nun eigentlich reagieren sie gar nicht. Sie werden still, starren auf den Boden ohne ein Wort zu sagen. Die weit aufgerissenen Augen und das Zittern der Hände verraten dir dass sie momentan eine Achterbahn der Gefühle durchlaufen. Wenn du sie dann ansprichst kommt die Antwort mit zitternder Stimme und sehr karg. Manche sagen dir sofort dass sie in Ruhe gelassen werden wollen und dass du jetzt bloss die Klappe halten sollst. Manche rennen davon und schliessen sich irgendwo ein. Komm mal nach Bern dann zeigen ich dir ein paar.
Kommen diese Leute denn freiwillig zu Dir oder nur weil sie müssen?
Sie kommen zu mir weil sie keine Hoffnung mehr haben.

Benutzeravatar
Kohlenstoff
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: Dienstag 26. Februar 2008, 19:59
Wohnort: Kreis Aachen

Beitrag von Kohlenstoff »

Schon heftiger als man so denkt! :|
Komm mal nach Bern dann zeigen ich dir ein paar.
Da kommt mein Vater grad her 8)
Ich liebe den Geruch von Ether am Morgen

Top10, die mir den Laboralltag versüßen

Antworten