Chemiewitze

Hier kann wirklich alles besprochen werden.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Radonfox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 21:15
Wohnort: Saarbrücken

Chemiewitze

Beitrag von Radonfox »

Hallo an alle! :)

Ich hatte mal mehrere Chemiewitze gehört und auch selbst erfunden und dachte mir, vielleicht haben auch andere Nutzer hier welche auf Lager. ;)

Vielleicht treffen auch einige euren Geschmack :D

Wollte einen Witz über Edelgase reißen. Keine Reaktion.

Wollte einen Witz über Actinoide reißen. Aber der fällt aus der Reihe.

Kevin war Chemiker, doch er weilt nicht mehr hier. Das was er für H2O hielt, war H2SO4.

Aus was ist die DNA von Gelsenkirchner Fußball-Fans? Aus Schalkogenen.

Liebe Grüße, Radonfox :D

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3781
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

ich weiß nicht mehr, ob ich den schon mal hier gepostet habe, aber er gefällt mir einfach :D

Bild
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5853
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Natürlich hast du :D

An der Stelle aber auch noch ein eher flacher:


Schroedingers cat walks into a bar.

And doesn't.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Nope, flacher als der hier geht nicht. der schleicht sich sogar unter Graphen durch...
Kevin war Chemiker, doch er weilt nicht mehr hier. Das was er für H2O hielt, war H2SO4.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
Dithizon
Illumina-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 21:45

Beitrag von Dithizon »

Helium hilft einer alten Dame über die Straße...wie edel.

Benutzeravatar
Phil
Illumina-Mitglied
Beiträge: 438
Registriert: Donnerstag 19. Februar 2015, 16:27

Beitrag von Phil »

Amerikanische Wissenschaftler auf der Suche nach dem Bösen

Nachfolgend lesen Sie eine Prüfungsfrage aus einer Zwischenprüfung im Fach Chemie an der Universität von Washington. Die Antwort eines Teilnehmers war „so profund“, dass der Professor Sie via Internet mit Kollegen in der ganzen Welt teilen wollte.

Bonus-Frage: Ist die Hölle exotherm (Wärme abgebend) oder endotherm (Wärme aufnehmend)? Die meisten Studenten untermauerten Ihre Antwort, indem Sie das Boyle-Mariotte-Gesetz heranzogen, („Das Volumen und der Druck eines geschlossenen Systems sind voneinander abhängig“, d.h., Gas kühlt sich ab, wenn es sich ausdehnt, und erwärmt sich bei Kompression).

Einer aber schrieb Folgendes:

Zuerst müssen wir feststellen, wie sich die Masse der Hölle über die Zeit ändert. Dazu benötigen wir die Rate der Seelen, die „zur Hölle fahren“ und die Rate derjenigen, die sie verlassen. Ich denke, wir sind darüber einig, dass eine Seele, einmal in der Hölle, diese nicht wieder verlässt.

Wir stellen also fest: Es gibt keine Seelen, die die Hölle verlassen. Um festzustellen, wie viele Seelen hinzukommen, sehen wir uns doch mal die verschiedenen Religionen auf der Welt heute an. Einige dieser Religionen sagen, dass, wenn man nicht dieser Religion angehört, man in die Hölle kommt. Da es auf der Welt mehr als eine Religion mit dieser Überzeugung gibt, und da niemand mehr als einer Religion angehört, kommen wir zu dem Schluss, dass alle Seelen in der Hölle enden. Auf der Basis der weltweiten Geburten- und Sterberaten können wir davon ausgehen, dass die Anzahl der Seelen in der Hölle exponentiell ansteigt. Betrachten wir nun die Veränderung des Volumens der Hölle, da nach dem Boyle-Mariotte-Gesetz bei gleich bleibender Temperatur und Druck das Volumen proportional zur Anzahl der hinzukommenden Seelen ansteigen muss.

Daraus ergeben sich zwei Möglichkeiten:
1. Expandiert die Hölle langsamer als die Anzahl der hinzukommenden Seelen, dann steigen Temperatur und Druck in der Hölle an, bis sie explodiert.
2. Expandiert die Hölle schneller als die Anzahl der hinzukommenden Seelen, dann sinken Temperatur und Druck in der Hölle, bis sie gefriert.

Zur Lösung führt uns der Ausspruch meiner Kommilitonin Teresa: „Eher friert die Hölle ein, als dass ich mit dir ins Bett gehe ...“

Da ich bis heute nicht dieses Vergnügen mit Teresa hatte (und wohl auch nie haben werde), muss Aussage 2 falsch sein, was uns zur Lösung bringt: Die Hölle ist exotherm und wird nie einfrieren.

Der Student bekam als einziger Prüfungsteilnehmer die volle Punktzahl.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3781
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Beitrag von lemmi »

auch schon mal gepostet, aber hier nochmal für die Sammlung:

Welches Tier besteht aus genau 12 Gramm Kohlenstoff?
Der Molwurf!

Ein Neutronen wird am Eingang zur Disco abgeweisen: "Zutritt heute nur für geladene Gäste".
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
AlexTheReducingAgent
Illumina-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 17:12
Wohnort: Bayern

haha dazu fällt mir ein

Beitrag von AlexTheReducingAgent »

Ich hab mir ne lustige Szene ausgedacht die gut in einen Film passen könnte

Also: Stellt euch einen vermögenden Chef einer Chemikalienlieferantenfirma vor der das Ziel einer Entführung wird aufgrund seines Vermögens,.


In dem Moment wo ihm der Kidnapper überraschen will und mit einem Chloroform getränkten Tuch betäuben will,
da reagiert der zu entführende erstmal geschreckt versucht sich loszureissen
und unter dem losreissen was er auch schafft sagt er dann sowas wie:

"PAH !!! NICHT AUF DIESE ART !!!!!
DAS CHLOROFORM IS JA UNTERSTE SCHUBLADE !!!!
GARANTIERT SELBER SYNTHETISIERT MIT ACETON UND KLORIX !!!
:D dann sieht man halt in der szene wie der zu Entführende seine Nase rümpft und angeekelt sagt:

Heilige MARIA GOTTES !!!!! NICHTMAL EIN EINZIGES MAL DESTILLIERT HAST DU ES !!! DA RIECHT MAN JA NOCH DAS ACETON !!!!

HAST DU DENN KEIN SELBSTOLZ ?! (EDIT: SELBSTSTOLZ ^^ xD)

WIE KANN MAN ALLEN ERNSTES ALS ENTFÜHRER SO EIN MINDERWERTIGES UNGEREINIGTES TRICHLORMETHAN ANWENDEN !!!

ICH WÜRDE MICH AN DEINER STELLE IN GRUND UND BODEN SCHÄMEN !!!!

:D :D :D

und dann verpasst er seinen Entführer aufjedenfall ne nette Kombination und schlägt ihn KO und sagt hqalt noch: Sorry aber ich lass mich bestimmt nicht von solchen Armateuren wie dir entführen !
Eine Muuuh eine Määäh eine Tätarätätäätäää !
:D

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa

Beitrag von eule »

Hmm, ein paar Probleme mit der Rächtssreibunk, nunja, das kann man berichtigen. Einige Worte sind mir schleierhaft Bspl:"Selbstolz", die der Erläuterung bedürfen, aber der Sinn wird schon klar.
Die Idee ist entwicklungafähig. Recht ähnlich absurde Reaktion/Äußerung fand sich schon im Tatort, spezifischer - ein gewisser Prof. Börne (Tatort Münster) - sowie in einigen Clownerien der 80er Jahre (Hallervorden, Otto, ...).

es kann ein interessanter Sketch draus werden. :)
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

Quecksilberoxid rot
Illumina-Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 23:06
Wohnort: München

Beitrag von Quecksilberoxid rot »

Träumst du sowas nachts? :mrgreen:
MfG HgO

"the only thing we have to fear is fear itself" Franklin D. Roosevelt

Benutzeravatar
AlexTheReducingAgent
Illumina-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 17:12
Wohnort: Bayern

ROFL

Beitrag von AlexTheReducingAgent »

rofl xD sorry wegen der Rechtschreibung :D
bin zu sehr mit AussiedlerRussen aufgewachsen (aber selber Deutsch xD)

naja eigentlich hab ich mir das ganze beim NachHauseWeg von der Arbeit ausgedacht,
und das dass Entführungsopfer in Wahrheit ich bin xD

aber da war mir ein vermögender Chemikalienmogul dann doch lieber,
denn was wollen Entführer von so nem harmlosen Hobbychemikerfritzen wie mir xD

(EDIT: Props an Lemmi für das Bild weiter oben xD haha hab endsgelacht deswegen ^^)
Eine Muuuh eine Määäh eine Tätarätätäätäää !
:D

Benutzeravatar
Uranylacetat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1138
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 23:17
Wohnort: Berlin-Pankow

Beitrag von Uranylacetat »

Zehn kleine Chemiker

Zehn kleine Chemiker experimentierten in 'ner Scheun.
Die Scheune, die ist abgebrannt, da waren's nur noch neun.

Neun kleine Chemiker hab'n Peleusbälle nur verlacht.
Der eine nahm 'nen gift'gen Schluck, da waren's nur noch acht.

Acht kleine Chemiker fanden Knallgas zum Verlieben.
Der eine nahm zuviel davon, da waren's nur noch sieben.

Sieben kleine Chemiker, die tranken Titriplex.
Der eine wurde komplexiert, da waren's nur noch sechs.

Sechs kleine Chemiker liefen durch's Labor nur ohne Schuh und Strümpf'.
Der eine trat in Scherben rein, da waren's nur noch fünf.

Fünf kleine Chemiker tranken aus Erlenmeyerkolben Bier.
In einem war ein Rest Arsen, da waren's nur noch vier.

Vier kleine Chemiker verdampften SO3.
Der eine hat sich totgekeucht, da waren's nur noch drei.

Drei kleine Chemiker mussten mal zur Polizei.
Bei einem fand man Amphetamin, da waren's nur noch zwei.

Zwei kleine Chemiker lebten durch Schnüffeln feiner.
Der eine zog sich Blausäure rein, da war es nur noch einer.

Ein kleiner Chemiker, der kriegt'nen riesen Schreck.
Der Zucker war Berylliumsalz, da war'n sie alle weg.


⇒ ⇒ ⇒ ⇒


Treffen sich zwei Kohlenstoffe.
Sagt der eine: „Hi!“
Sagt der andere: „Ihhh, geh weg, du bist ja substituiert!“


⇒ ⇒ ⇒ ⇒


Kommt ein Chemiker in die Apotheke und sagt: „Ich hätte gerne eine Packung Acetylsalicylsäure.“

Darauf der Apotheker: „Sie meinen Aspirin?“

Der Mann: „Ja, genau, ich kann mir bloß dieses blöde Wort nie merken."


⇒ ⇒ ⇒ ⇒
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

„Dosis sola facit venenum.“ (Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus 1493-1541)

"Wenn man es nur versucht, so geht´s; das heißt mitunter, doch nicht stets." (Wilhelm Busch 1832 -1908)

Benutzeravatar
AlexTheReducingAgent
Illumina-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 17:12
Wohnort: Bayern

Beitrag von AlexTheReducingAgent »

Zwei Neutronen wollen in die Disco

daraufhin sagt der Türsteher:

Sorry... heute nur für geladene Gäste !

:mrgreen:
Eine Muuuh eine Määäh eine Tätarätätäätäää !
:D

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa

Beitrag von eule »

kommen ein paar Bakterien in die Kneipe, der wirt will sie hinauswerfen "Eure Sorte wird hier nicht Bedient!"
Meinen diese: "Wir sind doch die Küchenkräfte, Salmonellen, wir arbeiten hier seit Monaten"

(hmm, eine etwas mißglückte Übersetzung aus dem englischen:

Some bacteria come into a bar.
The bartender growls "Get out! You're not welcome in here".
But the critters reply "Sorry boss, we're working here, we're staff.

//.a Wordplay on Staph. just speak both words aloud)")
###

108 Neutrinos kommen durch eine Kneipe, eins stößt irgendwo an und sagt "Autsch"

###

Aus dem Leben einer Methylgruppe (Ansichten und Perspektiven).
Heute: Traumatherapie:
"... und dann kamen da diese gemeinen Gebrüder Brom an und eins nahm mir das Proton weg, das andere nahm mich als Geisel ..."

###

Studis 1990 ... "heute gabs in der Mensa wieder Hormonkalb mit Atompilzen"
..........2000 ..."wollte mal was anderes, beim großen M gabs günstig BSE-Patties mit Dioxinstreifensalat"
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

Antworten