Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Versuche, die mit einfachen, haushaltsüblichen Mitteln und etwas Unterstützung der Eltern von Kindern durchgeführt werden können, mit kindgerechten Erklärungen.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von immi07 »

Hallo mgritsch,

22°C 25% Essig Eierschale 0-3mm 7:33 min "Papa das dauert ja ewig. Wir machen das Zeug kleiner."
22°C 25% Essig Eierschale 0-1,6mm 4:58 min "So ist es gerade noch erträglich mit der Zeit. Ich muß ja nichts festhalten."
35°C 25% Essig Eierschale 0-1,6mm 2:05 min "Sehr schön - warm geht schneller."
35°C 10% Essig Eierschale 0-1,6mm 10:12 min "Papa, ich hab gestartet. Ich geh schnell mit dem Hund raus. Die Blasen kommen so langsam, das schaff ich."
22°C 25% Essig Kreide 0-1,6mm 0:11 min "Son Puder muß ganz schnell gehen."

Gruß Johanna und Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1222
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von Glaskocher »

Sehr gut, daß jetzt der Versuch die Erwartungen bestätigt. Manchmal muß man zuerst Apparatur und Durchführung optimieren, bis der Versuch funktioniert. Der Ansatz mit dem Kreidepulver hat ja die älteren Ergebnisse recht gut bestätigt. Wenn Ihr das Experiment erneut vorführen wollt, dann gebt in das Sperrwasser etwas Säure hinein. Das vermindert die Löslichkeit vom Kohlendioxid und verkürzt die Zeiten der sehr langen Einzelversuche. Für eine Vorführung in der Schule kann man ja mehrere Experimente parallel starten und hat dann nur eine maximale Wartezeit, innerhalb der mehrere Ansätze fertig werden. Entweder holt man sich Assistenten zum gleichzeitigen Start oder man startet das langsamste Experiment zuerst und die Anderen in festen Zeitabständen. Dann ist aber gute Protokollierung gefragt.

Beim Ansatz mit Pulver könnt Ihr man schauen, ob es möglich ist, die Eierschalen in einer Reibschale feinst zu zerreiben. Dann ist in allen Teilversuchen das gleiche Ursprungsmaterial drin. (Rein wissenschaftliche Überlegung, aber nicht entscheidend)

Meiner Kollegin und mir hatten die "verzauberten Eier" den letzten Nerv und drei Dutzend Testobjekte gekostet, ohne ein bei der Vorführung reproduzierbares Rezept gefunden zu haben.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von immi07 »

Hallo Glaskocher,

Wir haben 9 Laufenten, da gibt es zum Glück keinen Eiermangel.
Gruß Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von immi07 »

Hallo an alle,

wenn der Mörser endlich da ist machen wird Schalenstaub und nochmal einen Durchgang.

Gruß Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von immi07 »

Hallo an alle,

mit Eierschalen kann man zwar das Prinzip erkennen, sie taugen aber nicht für genauere Experimente.
Nur die Kreide ist ausreichend sauber und lässt sich vernünftig sieben.
Wenn ich hätte, würde ich noch geleimte Wandfarbe ausprobieren.

Gruß Thomas

@mgritsch
Wir hoffen, das geht als Balkendiagramm durch.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1222
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von Glaskocher »

Die Idee mit den nebeneinander gestellten gleichen Auffanggefäßen ist super! Ich rate mal: Kölsch-Gläser? Da braucht man keinen Umweg über irgendein Diagramm oder ähnliche Hilfsmittel. Die Idee mit dem kohlroten Wasser ist perfekt, man sieht besser, wie hoch es im einzelnen Glas steht.

An der blauen Farbe vom Sperrwasser erkenne ich, daß die Löslichkeit vom CO2 im Wasser das Experiment kaum beeinflusst. Da hätte ich bei meinem Prof. eine Riesendiskussion, daß das Ganze nicht exakt genug wäre und die Ergebnisse so doch garnicht "ordentlich" wären... Man müßte doch ... verwenden... Hier alles Blödsinn, der Versuch hat schön gezeigt, daß feiner schneller reagiert, kälter langsamer und höhere Konzentration wieder schneller.


Jetzt mal kurz eine Berechnung:
2g Kalkpulver entsprechen 0,02 mol (M (CaCO3) = 100,09 g/mol)
Daraus entstehen 0,02 mol CO2 bei vollständiger Umsetzung.
0,02 mol CO2 haben bei Raumtemperatur ca. das Volumen von 0,5 Liter.

Eure Versuche sind dem zu Folge immer so gelaufen, daß noch genügend Kalk für weitere Reaktion übrig war und sich die Bedingungen nicht allzuschlimm während des Experimentes verändert haben.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von immi07 »

Hallo Glaskocher,
ja wir sind ganz zufrieden. Auch die Reproduzierbarkeit (im Vergleich von (2) (5) und (9) zu sehen) hat mich positiv überrascht.
Mit den Eierschalen gibts keine vernünftige Sieblinie.
"Papa, lass uns Rotkohl rein machen und wir müssen irgendwie rühren Diffu-dingsda hat mgritsch gesagt."
Zu den Gläsern, es sind die letzten 6 von 12, die ich 1986 von meinen Eltern zur ersten Wohnung bekam. Die anderen 6 sind im laufe der Zeit verschenkt worden. Blumenvasen oä. Es ist keins kaputtgegangen.

DDR-Wirtschaftspatent Nr. 157966

https://de.wikipedia.org/wiki/Superfest
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q ... g6zHGFLrNw

Gruß Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1851
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von mgritsch »

Gilt DEFINITIV als Balkengrafik ;)
Ich denke es wird Zeit eure Artikel in das neue Unterforum zu verschieben :thumbsup: insgesamt eine wirklich umfassende und reife Leistung was ihr da draus gemacht habt, ich bin beeindruckt.

Superfest-Glas: was es alles gibt! Es war wirklich nicht alles schlecht damals, eine vernünftige Einstellung zu Ressourcen statt geplante Obsoleszenz.

Noch mal zum buchstabieren: "Diffusion" (Verb dazu: diffundieren) :angel:
Wen Johanna damit beeindrucken kann, der ist es wert, wer nicht - nicht. :yeah:

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1851
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von mgritsch »

Beitrag zu den Artikeln verschoben. Gratuliere zum zweiten Eintrag im neuen Unterforum :)

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3900
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von lemmi »

Auch wenn das ein Artikel für Kinder und Eltern ist, sollten die im Forum geltenden Formatierungsregeln eingehalten werden. Daher habe ich ihn erstmal zur weiteren Bearbeitung in die Artikelschmiede zurückverschoben. Siehe dazu auch meine Ausführungen im Rotkohl-Artikel!

- Mir ist vor allem aufgefallen, dass die Chemikalien nicht mit den [ C]-Tags versehen sind. Calciumcarbonat und Eissigessenz sollte man damit kennzeichnen. Die Nennung der E-Nummer soll vermutlich signalisieren, dass es sich um Lebensmittelzusatzstoffe handelt, die ungefährlich sind und auch von Kindern verwendet werden können. Sie gibt aber keine Informationen über die verwendeten Chemikalien und sollte gestrichen werden. Essigessenz ist nicht ganz harmlos, z.b. sollte sie nicht verspritzen und in die Augen kommen. Warnhinweise wären wichtig. Benutzt deine Tochter eigentlich eine Schutzbrille? Für Kinder ist die Tischpaltte viel mehr "auf Augenhöhe", als bei den Eltern. Wenn es da spritzt, kann das leicht "ins Auge gehen"...

- Der Zusatz "frei nach Prof Blume" gehört nicht in die Überschrift "Erklärungen" (hinter der auch der Doppelpunkt fehlt). Ausserdem ist er "schlampig". Wenn auf eine Quelle verwiesen wird, bitte am Ende des Artiels angeben woher die Information stammt und mit einem nachvollziehbaren Zitant oder Link versehen!

- Unter dem Punkt "Bilder" sind nicht nur Bilder sondern Versuchsergebnisse und Kommentare zum Ablauf gepostet. Das geht so nicht! Die Versuchsbeschreibung gehört in die "Versuchsdruchführung" und die Bilder werden etweder in die laufende Versuchsbeschreibung eingefügt, oder, wenn man sie unter dem Punkt "Bilder" sammeln möchte, gehören sie ans Ende des Artikels nach den Erklärungen!

Und die Erklärung finde ich noch verbesserungsbedürftig!
Bei niedriger Temperatur haben nur verhältnismäßig wenige Teilchen die für eine Reaktion erforderliche Mindestenergie (Aktivierungsenergie)
Verstehen Kinder das? Im nächsten Satz wird erwähnt, dass Erwärmen die Anzahl schneller energiereicher Teilchen erhöht. Da fehlt eine Erklärung. Wie ist der Zusammenhang zwischen Temperatur und Bewegungsgeschwindegkeit der Teilchen? Das Wort Energie, wenn man es überhaupt erwähnen will, muss man auch erklären.
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von immi07 »

Hallo Lemmi,

dieser Artikel ist in allen Teilen (Durchführung, Ideen zu den Geräten, Texte, Fotos, alles) die Gemeinschaftsarbeit eines 9 jährigen Kindes und seines Vaters unter Mithilfe einiger Forumsmitglieder.

1. Ja, alle hier gemachten Erklärungen hat meine Tochter ohne weitere Nachfragen akzeptiert.
2. Die Information ist von mir. Die schöne Formulierung ist von Blume. Die Ergänzungen und Anpassungen sind von uns. "frei nach Blume" trifft also den Kern.
3. Für kopierfähige verbesserte Erklärungen sind wir dankbar.
4. Die wichtigen Dinge ([ C]-Tags, Doppelpunkte, Gefahrenhinweis und Gesichtsschutz) haben wir kopiert bzw ergänzt.
5. Man kann Sachverhalte so oder so formulieren. Aber das würde jetzt zu weit führen.

Gruß Johanna und Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3900
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von lemmi »

Da das der gleiche Post wie im "Rotkohl"-Artikel ist, verweise ich mal auf meine Antwort dort.

Der Wunsch hier etwas zu veröffentlichen, das Kindern die Chemie nahebringt, kam von dir, Thomas. Da erwarte ich eigentlich, dass du dir kindgerechte Erklärungen selbst überlegst. Aber ich steuere gerne ein paar Ideen bei - hab ja meiner Tochter, als sie noch klein war, auch so manches erklärt. So etwa in dem Sinne dass etwas umso wärmer ist, je schneller sich die Teilchen, aus dene es besteht bewegen. Die kleinen Teilchen nennt man Moleküle. Je schneller sie sich bewegen, desto leichter stoßen sie mit einem anderen Teilchen zusammen und können mit dem reagieren. Deswegen ....

Wir haben übrigens ein extra Unterforum für Versuchsberichte, die nicht den Formatvorgaben der Artikel folgend verfasst sind. Das ist die Spielwiese. Da steht extra drüber: "hier können Versuchsberichte auch formlos verfasst werden".
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von immi07 »

Hallo lemmi,
wir wären dann mal soweit. Die E Nummern findet Johanna ganz wichtig. "Hoffentlich hab ich heut kein Alptraum vom Essen."
Die Anregung einen Artikel zu machen, kam von Glaskocher. Dafür sind wir ihm sehr dankbar. Wir haben viel gelernt dabei.
Das ist eine echt tolle Präsentation Eurer Experimente. Wenn Ihr Lust habt, dann schreibt doch einen schönen Artikel darüber. Das ganze "Drumherum" mit Formeln und Formatierung das schaffen wir auch noch zusammen.
Mein Denkfehler bestand darin, "schaffen wir auch noch zusammen" auf das ganze Forum zu beziehen.

Ich habe nicht den Wunsch, irgendwas zu veröffentlichen im eigentlichen Sinne der Formulierung. Ich dachte, jeder gibt seinen konstruktiven Senf dazu und am Ende gibt es ein Ergebnis, dass Nutzen bringt und nicht nur schön ist. Ob mein Name drauf steht oder drunter oder gar nicht ist mir sowas vom egal.
Da erwarte ich eigentlich, dass du dir kindgerechte Erklärungen selbst überlegst.
hat mich da etwas aus der Bahn geworfen.

Gruß Thomas

Edit:
Blume hat sich erledigt
"kann ich mir das so vorstellen, wenn auf dem Pausenhof alle rennen..." war Johannas Idee und dann kam eins zum anderen.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 3900
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von lemmi »

[EDIT by lemmi: einzelne Tippfehler korrigiert, Formatierung geringfügig angepasst und verschoben]
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Kinderversuch zur Reaktionsgeschwindigkeit

Beitrag von immi07 »

na da gratulieren wir uns doch mal alle zusammen!!
Gruß Johanna und Thomas

Antworten