Seite 1 von 1

inulinkristall 400fach mikroskopiert - wie sieht das aus?

Verfasst: Mittwoch 17. Oktober 2018, 22:49
von Indigoblau
hallo, ich bin mark.

ich hatte folgende hausaufgabe: ich musste inulinkristalle bei 400facher lichtmikroskopischer vergrößerung zeichnen. aber ich war an dem tag nicht da, sodass ich keine vorstellung davon habe, wie inulinkristalle bei 400facher vergrößerung aussehen. ich habe lediglich sehen können, wie das ganze bei 100facher vergrößerung aussieht: es sind bloße dunkle fädenartige striche. mache dicker, manch düner. man könnte sie mit haaren verwechseln.
das ist auch alles, was ich weiß.
ich finde leider niht viel zu inulinkristallen im internert. google versucht immer meine suche mit "insulinkristalle" zu verbessern, wonach ich auch nicht suche.
ansonsten kann ich nur über "inulin" was finden. so was wie.. inulin bestände in zellen usw.
was genau ist inulin eig? soweit ich herausfinden konnte, sind das anhäufungen/ketten von saccharose .. also verschiedenen zuckermolekülen. und inulinkristalle wären dann.. zuckerkristalle? auf jeden falls sind es bei 100facher vergrößerung längliche, faden/haar-artige gebilde, die alle dunkel/schwarz sind. und wenn ich nach mikroskopierten zuckerkristallen suche, krieg ich die unterschiedlichsten kristallbilder, und alle unterscheiden sich im aussehen unterm mikroskop. im grunde weiß ich also nicht, was und wie ich jetzt zeichnen soll. kennt sich jemand mit dem, was ich hier beschrieben habe, aus und könnte mir vllt weiterhelfen?

mit besten grüßen,
mark.

Verfasst: Donnerstag 18. Oktober 2018, 23:24
von lemmi
Inulin ist ein Fructose-Polymer, so wie Stärke und Zellulose Glucose-Polymere sind.
Saccharose ist ein Disccharid, aus je einem Molekül Glucose und Fructose aufgebaut.
Bilder von Inulinkristallen habe ich leider auch keine ...

Verfasst: Freitag 19. Oktober 2018, 00:58
von Uranylacetat