Isolation menschlicher DNA

Interessante Versuche aus der Biologie, Biochemie und Biotechnologie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6286
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Isolation menschlicher DNA

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Isolation menschlicher DNA

DNA (desoxyribonucleic acid, Desoxyribonukleinsäure) ist ein Polymer, dessen Monomerenabfolge die genetische Information zum Aufbau eines Lebewesens codiert. Alle lebenden Organismen und auch die meisten Viren nutzen DNA; es gibt allerdings auch Viren, die ein RNA-Genom aufweisen.

Bild
Die DNA (http://www.innovations-report.de/bilder ... 82_dna.jpg)

Geräte:

Reagenzglas, Pipette, Spatel

Chemikalien:

Wasser

Spülmittel

Protease

2-Propanol Warnhinweis: fWarnhinweis: attn
DNA

Durchführung:

Es wird etwa eine Minute lang auf den Backen herumgekaut, wobei nicht geschluckt werden darf. Nun werden 10 ml einer Lösung von 1 Tropfen Spülmittel in 500 ml Wasser in den Mund genommen, kurz umgespült und in ein Reagenzglas überführt. Nach Zugabe von 1 mg Protease wird ausgiebig geschüttelt und dann 1 cm hoch mit 2-Propanol überschichtet. An der Grenzfläche scheiden sich weiße Fäden von DNA ab, die vorsichtig entnommen und dann in 2-Propanol gelagert werden können.

Entsorgung:

Reste werden in den Hausmüll bzw. ins Abwasser gegeben.

Erklärung:

Durch das Kauen werden Schleimhautzellen abgelöst, die anschließend von der tensidhaltigen Spülmittellösung lysiert werden. Nun liegt die DNA zwar in Lösung vor, ist aber noch an die zur "Verpackung" dienenden Histone gebunden, die nun durch Protease entfernt werden. Dann wird die DNA durch 2-Propanol gefällt.

Bild:

Bild
Sich abscheidende DNA
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Coffee
Illumina-Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: Freitag 19. Januar 2007, 18:23

Beitrag von Coffee »

wie hast du das denn gemacht, also hast du "reines" papain genommen oder Ananassaft oder so genommen
MfG
Coffee

Xato
Illumina-Admin
Beiträge: 1350
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 18:41

Beitrag von Xato »

So gehts evtl. auch:
wiki hat geschrieben: Papain ist ein Enzym, das natürlich in relativ hoher Konzentration in der noch grünlichen Schale und den Kernen der Obstfrucht Papaya vorkommt und daraus gewonnen wird.

Coffee
Illumina-Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: Freitag 19. Januar 2007, 18:23

Beitrag von Coffee »

Xato hat geschrieben:So gehts evtl. auch:
wiki hat geschrieben: Papain ist ein Enzym, das natürlich in relativ hoher Konzentration in der noch grünlichen Schale und den Kernen der Obstfrucht Papaya vorkommt und daraus gewonnen wird.
hab ich auch schon gelsen als ich nachm sicherheitsdatenblatt geguckt hab :D

EDIT: (aus Carica papaya)
MfG
Coffee

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6286
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Ich hab´s noch nicht gemacht, aber ich werde es mit Fleischweichmacher (sollte bei den Gewürzen stehen) versuchen.

mfg
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
cybercop
Illumina-Mitglied
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2006, 17:40
Wohnort: Zwickau

Beitrag von cybercop »

Ich habe mir heute mal Fleischweichmacher geholt, da ist aber noch alles möglcihe andere drinne. Die Zutaten sind (kann davon etwas stören beim Experiment?): Salz, Natriumglutamat, Dextrose, Papain (Substrat: Milchzucker), Säuerungsmittel Natriumcitrat, Aroma. (Spuren: Weizen, Ei, Soja, Sellerie, Senf, Sesam)
Was hat der Milchzucker zu bedeuten?
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6286
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Ich denke, das Papain ist in irgendeiner Form auf dem Milchzucker aufgebracht. Ich hab mir das jetzt auch mal besorgt und werd das bald machen.

mfg
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
chemikermax
Illumina-Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Samstag 4. November 2006, 17:37

Beitrag von chemikermax »

Geht der Versuch nur mit Erbsen, oder kann man auch anderes Gemüse nehmen?

Benutzeravatar
cybercop
Illumina-Mitglied
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2006, 17:40
Wohnort: Zwickau

Beitrag von cybercop »

Du kannst jedes Genüse nehmen denke ich mal! Guck mal bei Wiki und geh auf DNA da ist ganz unten ein Link zu einem ähnlichen Versuch mit Bildern.
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)

Benutzeravatar
cybercop
Illumina-Mitglied
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2006, 17:40
Wohnort: Zwickau

Beitrag von cybercop »

So ich habs heute mal probiert mit Zwiebel aber so wirklich hat das noch nicht geklappt ich denke mal es war noch nicht breiig genug, hier meine Fotos:

Bild

Der "Brei" wird gerührt.

Bild

Bild

Bild

Also bei mir sind keine DNA-Klumpen entstanden wie man sieht. Ich werde es bald nochmal mit Erbsen versuchen und die aber in einem Haushaltsmixer zerkleinert.
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)

Benutzeravatar
Chaoschemiker
Illumina-Moderator
Beiträge: 1408
Registriert: Mittwoch 13. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Chaoschemiker »

Ich habe den Versuch schonmal im Phaeno in Wolfsburg gemacht.
Da aber mit Getreideschrot.
Das ist nicht zwangsläufig eine Klumperei geworden.
Kann auch mehr in die Richtung fasrig gehen.
Übrigens war das Enzym da auch als "Fleischweichmacher" gekennzeichnet.

Gruß Felix.
Anwesenheit sehr wahrscheinlich.

Don't throw anything away. There is no 'away'.

Abusus non tollit usum.

Wären Maulaffen giftige Gefahrstoffe im Sinne der GefStoffV, könnte man das Gaffen an Privatpersonen durch Personen ohne Sachkunde nach §5 ChemVerbotsV nach §382 StGB bestrafen.

Benutzeravatar
cybercop
Illumina-Mitglied
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2006, 17:40
Wohnort: Zwickau

Beitrag von cybercop »

Naja habe ja Fleischweichmacher genommen.
Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus 1493-1541)

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6286
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Ich mach es morgen oder übermorgen mit Erbsen und füge meine Bilder dann ein. :)

mfg
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Xato
Illumina-Admin
Beiträge: 1350
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 18:41

Beitrag von Xato »

Aber bitte keine unscharfen Bilder, wie cybercop ;-)

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6286
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Hab ich je schlechte Bilder von mir irgendwo eingefügt, wenn es nicht absolut unmöglich war, gute zu machen? :wink:

mfg
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Antworten