Zusammenstellung von wichtigen Nährböden

Interessante Versuche aus der Biologie, Biochemie und Biotechnologie.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
iTim
Illumina-Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 10:16
Wohnort: MV

Zusammenstellung von wichtigen Nährböden

Beitrag von iTim »

Nährboden-Rezepte

Hier einmal eine kleine Zusammenstellung der wichtigsten Nährböden aus dem Bereichen der Bakterien- und Pilzkultivierung.
Bei der Herstellung von Bouillon`s wird die gleiche Zusammensetzung, nur ohne Agar verwendet.

Eine Liste für wichtige biologische Puffer und Lösungen gibt es hier.


CASO-Agar

Caseinpepton 15,0g/l
Sojamehlpepton 5,0g/l
Natriumchlorid 5,0g/l
Agar 15,0g/l
pH 7,0-7,2

Bild
-Hier einmal CASO-Agar mit verschieden Keimen aus der Luft


DEV-Nähragar


Pepton aus Fleisch 10,0g/l
Fleischextrakt 10,0g/l
Natriumchlorid 5,0g/l
Agar 15,0g/l
pH 7,0-7,2


Bild
-Hier einmal DEV Nähragar mit verschieden Keimen aus der Luft


Kartoffel-Agar


Kartoffel-Infus 5,0g/l
D(+)-Glucose 20,0g/l
Agar 15,0g/l
pH 5,6

Kimmig-Agar


Fleischpepton 10,0g/L
Caseinpepton 5,0g/L
D(+)-Glucose 10,0g/L
Glycerol 5ml/L
Natriumchlorid 10,0g/L
Agar 15,0g/L
pH 6,5-6,9

Malzextrakt-Agar


Malzextrakt 30,0g/L
Caseinpepton 5,0g/L
Agar 15,0g/L
pH 5,2-5,6

Plate-Count-Agar


Caseinpepton 5,0g/L
Hefeextrakt 2,5g/L
D(+)-Glucose 1,0g/L
Agar 15,0g/L
pH 7,0

Standard-Nähragar

Caseinpepton 15,0g/L
Hefeextrakt 3,0g/L
Natriumchlorid 6,0g/L
D(+)-Glucose 1,0g/L
Agar 15,0g/L
pH 7,0-7,5

Trypton-Soja-Agar

Trypton 15,0g/L
Sojamehlpepton 5,0g/L
Natriumchlorid 5,0g/L
Agar 15,0g/L
pH 7,0-7,4

YPD-Agar


Trypton 20,0g/L
Hefeextrakt 10,0g/L
D(+)-Glucose 20,0g/L
pH 5,6

LB-Agar

Trypton 10,0g/L
Hefeextrakt 5,0g/L
Natriumchlorid 10g/L
Agar 15,0g/L
pH 7,0 +/- 0,2

Bild
-Hier einmal LB-Agar mit Micrococcus luteus (Luftkeim)

Mannit-Kochsalz-Agar
Selektivmedium zur Anzucht von Multiresistenten Staphilokokken (MRSA)

Pepton aus Casein 5,0g/L
Pepton aus Fleisch 5,0g/L
D-Mannitol (Mannit) 10,0g/L
Natriumchlorid 75,0g/L
Phenolrot 0,025g/L
Agar 15,0g/L
pH 7,0 +/- 0,2

Bild
-Bild mit MRSA und Begleitorganismus (Penicillium)
-man erkennt gut die charakteristische Färbung der MRSA-Kolonien sowie die Farbänderung des Indikators


Cetrimid-Agar

Selektivmedium zur Anzucht von Pseudomonas aeruginosa
Pepton aus Gelantine 16,0g/L
Pepton aus Casein 10g/L
Kaliumsulfat 10g/L
Magnesiumchlorid 1,4g/L
Cetrimid 100mg/L*
Nalidixinsäure 7,5mg/L*
Agar 15,0g/L
Glycerin 10ml/L
pH 7,0 +/- 0,2

Bild
-Hier einmal Cetrimid-Agar mit Pseudomonas aeruginosa

*Zubstanzen als Stammlösung (sterilfiltriert) je nach Konzentration in 200-1000µl Portionen (-20°C Tiefgekühlt) na dem Autoklavieren hinzufügen (von der Reinheit des Agars abhängig)

Brillantgrün-Phenolrot-Lactose-Saccharose-Agar
Selektivmedium zur Anzucht von Salmonellen

Fleischextrakt 5,0g/L
Pepton: 10g/L
Hefeextrakt 3,0g/L
Dinatriumhydrogenphosphat 1,0g/L
Natriumdihydrogenphosphat 0,6g/L
Lactose 10g/L
Saccharose 10g/L
Phenolrot 100mg/L
Brillantgrün 47mg/L
Agar 15,0g/L
pH 7,0 +/- 0,2

Bild


Indikatoren

Oft empfiehlt es sich, zusätzliche Indikatoren in den Nährboden mit einzubringen. Dadurch lassen sich saure oder basische Eigenschaften von Mikroorganismen charakterisieren.

Bild
- Hier mit Phenolrot

Caesiumhydroxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 19:05

Beitrag von Caesiumhydroxid »

Auch sehr schön! :D

Den YPD-Agar kannte ich noch garnicht, zur Kultivierung welcher Organismen wird der speziell eingesetzt?

Benutzeravatar
iTim
Illumina-Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 10:16
Wohnort: MV

Beitrag von iTim »

Überwiegend zur Kultivierung von Hefe.
Habe noch eine ganze Menge mehr an Rezepturen, habe nur die wichtigsten aufgelistet.
Könnte ich dann ja mal noch hinzufügen, also ich meine für welche MO`s der jeweilige Nährboden geeignet ist.
mfg. Tim

Track1986
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 01:47

Beitrag von Track1986 »

Hallo Allerseits,

ich bin Student der Fachrichtung Maschinenbau mit dem Fachbezug Erneuerbare Energien und bezüglich eines Biomasse-Labors wurden Auswertung hinsichtlich der Keimbelastung gefahren. Hierzu wurden nach Abklatschverfahren "STI-Platten" und "YEPS-Platten" verwendet.

Nun habe ich hirzu eine kleine Frage:

wofür könnte "STI" als Nährbodenkürzel stehen und wozu eignet sich dieses Nährmedium?

Pilz- oder Bakterienzucht?

Wir haben zur Auswertung nur die Anzahl der jeweiligen MO, aber ich weiß nicht mehr auf welcher in erster Linie Pilze und auf welcher Bakterien ausgezählt wurden?

Da ich Maschinenbauer bin, bin ich auf diesem Themengebiet nicht so bewandert, ich hoffe Ihr könnt mir da schnell weiter helfen.

MfG.

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

"YEPS" könnte für "Yeast extract, Peptone, Sucrose" stehen. Wäre also ein Hefeextrakt, Pepton, Sucrose Agar. Das ganze ist ein Vollnährboden für z.B. Hefen. Ich denke mal, das auch andere Pilze darauf kultiviert werden können.

ST I-Agar: pH 7,5
0,3% Hefeextrakt = 0,75g
0,016 mol/l Glucose = 0,72g
1,5% Pepton = 3,75g
2% Agar-Agar
Natriumchlorid = 1,1g
Ist ein Nährboden für Bakterien etc... Hoffe das hilft dir weiter.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
iTim
Illumina-Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 10:16
Wohnort: MV

Beitrag von iTim »

Hier mal ein Bild, von einem neuen Nährboden. Da ich heute den Indikator "Phenolrot" bekommen habe, kann ich durch die Einbringung, genauer auf die Eigenschaften
der Mikroorganismen eingehen. Mir fehlen aber leider immer noch eine Menge an weiteren Substanzen und Chemikalien für die Mikrobiologie.

Bild

Benutzeravatar
iTim
Illumina-Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 10:16
Wohnort: MV

Beitrag von iTim »

Hallo Leute, hier mal noch als
Tipp: Wer etwas Schwirigkeiten hat sein Kulturmedium steril zu bekommen, dem empfehle ich die mehrfache Sterilisation der Medien.
Ein Bekannter hat vor einiger Zeit dieses Problem herangetragen.
Im wesentlichen sterilisiert man wie gewohnt unter den allgemeinen gegebenen Parametern, mit dem unterschied das die Sterilisation mehrfach erfolgt.
Die besten Ergebnisse erzielte die Dreifachsterilisation, bei der auf drei aufeinander folgenden Tagen das Medium jeweils 1 mal sterilisiert wird und anschließend bei 20-25°C
bis zur nächsten Sterilisation gelagert wird. Das hat zur Folge, das sporulierte oder Hitzeresistente Fremdorganismen wieder zur Vermehrung und Aufnahme ihrer Stoffwechselvorgänge angeregt werden.
Da bei heben die Organismen ihre Schutzfunktion auf und sind somit erheblich anfälliger gegenüber Hitzeeinwirkung und können das Schutzsystem nicht so schnell regenirieren.
Also dann wünsche ich frohes Kultivieren.
mfg. Tim
Mit freundlichen Grüssen,
iTim

Benutzeravatar
frankie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1927
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 17:00
Wohnort: Res Publica Austria

Beitrag von frankie »

Nennt sich fraktionierte Sterilisation ;-)

mfg
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)

Benutzeravatar
iTim
Illumina-Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 10:16
Wohnort: MV

Beitrag von iTim »

Erweiter den Thread jetzt mal mit einigen Kulturbeispielen, sowie Bildern der Kultivierten Organismen und den Mannit-Kochsalz-Agar
Mit freundlichen Grüssen,
iTim

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5897
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Hm,.. dann mach das Vielleicht besser im "Foto von..."-Thread, oder mach im Mikrobiologieunterforum ein neues Foto-Thema auf^^
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
iTim
Illumina-Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 10:16
Wohnort: MV

Beitrag von iTim »

Ein extra Thread nur für Fotos aus der Mikrobiologie?
Könnte man dann ja alle Bilder aus dem Bereich einstellen. :mrgreen:
Mfg. Tim
Mit freundlichen Grüssen,
iTim

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5897
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

Naja ich weiß ja nicht wie viele Kulturen du zuhause alles noch hast :D uninteressant isses ja nicht^^
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
frankie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1927
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 17:00
Wohnort: Res Publica Austria

Beitrag von frankie »

Guter Vorschlag :-D Der Thread wird bestimmt gefüllt werden ...


mfg
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5897
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Beitrag von NI2 »

:D

Die 'Keime' müssen ja nicht nur in Petrischalen sein :D
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Iod
Illumina-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: Freitag 8. Juli 2011, 14:33
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Beitrag von Iod »

Also ich fände es auch interressant. :D
Grüße von Iod :)

Antworten