Gewinnung und Züchtung von Vibrio fischeri

Interessante Versuche aus der Biologie, Biochemie und Biotechnologie.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Lima
Illumina-Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 15:54
Wohnort: Regensburg

Gewinnung und Züchtung von Vibrio fischeri

Beitrag von Lima »

Gewinnung und Züchtung von Vibrio fischeri

Materialien:

Petrischalen
Kühlschrank
Zahnstocher
Heizplatte/Brenner
Hering, grün

Natriumchlorid

Maggie Fleischbrühe

Agarose
Vibrio fischeri Warnhinweis: b

Durchführung:

Man gibt den frischen (nicht tiefgefrorenen!) ausgenommenen Hering in eine flache Schale und bedeckt ihn bis zur Hälfte mit einer 3%igen Natriumchloridlösung. Diesen Ansatz lässt man 24 - 48 h im Kühlschrank bei 5 - 10°C stehen. Nach längerer Zeit macht sich ein entsprechender Geruch bemerkbar!
In einem vollständig (!) abgedunkelten Raum kann man nun kleine, blau-grün leuchtende Punkte auf der Fischhaut (vor allem am Seitenlinien-Organ) finden.
Um daraus Kulturen zu züchten, kann man mit einem Zahnstocher die leuchtenden Punkte von der Fischhaut auf eine Petrischale mit folgendem Nährmedium geben: 3 g Natriumchlorid, 2,4 g Maggie Fleischbrühe, 2 g Agarose in 100 ml Wasser.
Die Kulturen können weiter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Weiterhin lassen sich aus den Kulturen Reinkulturen durch Anwendung der Dreizehn-Strich-Methode gewinnen.

Entsorgung:

Die Kochsalzlösung kann dem Abwasser zugeführt werden. Der Hering kann dem Biomüll oder Kompost zugeführt werden.
Petrischalen mit Bakterien sollten sterilisiert werden und können dann dem Restmüll zugeführt werden.

Erklärung:

Auf dem Hering befinden sich biolumineszierende Bakterien, vor allem Vibrio fischeri. Vermehrt man diese, kann man dieses Leuchten beobachten.

Bilder:

Bild
Frischer Hering in Salzlösung

Bild
Leuchtende Bakterien

Benutzeravatar
Lima
Illumina-Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 15:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Lima »

Jetzt fällt mein erster Artikel tatsächlich eher in den Biobereich :oops:
Hoffe er ist einigermassen ansehnlich...

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6286
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Sieht schon sehr gut aus! :D

Nur das mit den "Reinkulturen" gefällt mir nicht. Aus den erhaltenen Kolonien kannst du Reinkulturen über die Dreizehn-Strich-Methode (-> Google) erhalten.

Und:
3g Agar, 2,4g Maggie Fleischbrühe, 2g Agar in 100m Wasser.
Wieviel Agarose denn jetzt? 3 g, 2 g oder 5 g? Und 100 Meter Wasser sind auch gut. :mrgreen:
Chemikalien:

Hering, grün
Vllt. sollte "Chemikalien:" hier zu "Materialien:" umgeändert werden und dann auch gleich die Geräte mit einschließen.
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

Cool :)
Ich freu mich schon auf die Bilder :D

Hast Du auch eine Vorschrift zur Züchtung von "Euglena gracillis" ?

lg
Nerox
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Das Problem mit dem Fotografieren im Dunkeln kenne ich. :?

:wink:

Es gibt übrigens einige Organismen die Licht abgeben darunter auch verschiedene Pilze.So leuchtet beispielsweise auch das Myzel des Hallimasch oder auch feuchtes vermoderndes Laub.
Bei Interesse kann ich Dir gerne entsprechende Versuchsbeschreibungen zukommen lassen.

BG

Newclears.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6286
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

Was heißt zukommen lassen; hier posten! :wink: :mrgreen: Immer her damit! :mrgreen:
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
Lima
Illumina-Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 15:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Lima »

jetzt hab ichs ihm gerade geschickt^^
Augenflagellat interessiert mich nicht wirklich, das darf jemand anderes machen.
Nur das mit den "Reinkulturen" gefällt mir nicht. Aus den erhaltenen Kolonien kannst du Reinkulturen über die Dreizehn-Strich-Methode (-> Google) erhalten.
Die 13-Strich-Methode kenn ich sehr gut, habe ich bei diesem Stamm auch schon gemacht, aber momentan noch keine Fotos von. Ziel dieses Artikels war für mich aber auch die Dinger einfach mal zu sehen, ansonsten hätte ich die Nährböden auch durch den Autoklaven jagen müssen, Maggie ist kein besonders gutes Medium etc.

Wenn ich mal wieder ins Labor komme, kann ich noch einen Artikel über "fachgerechte" Zucht schreiben.

Benutzeravatar
Cyanwasserstoff
Illumina-Admin
Beiträge: 6286
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 20:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyanwasserstoff »

"Reinkulturen" sind es trotzdem nicht, auch nicht in Anführungsstrichen. Weise zumindest auf die Möglichkeit hin, Reinkulturen durch die Dreizehn-Strich-Methode zu erhalten. :)
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington

Benutzeravatar
Lima
Illumina-Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 15:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Lima »

einigen wir uns auf "einfache gewinnung und züchtung"?

Eine richtige Kultivierung kann ich momentan zuhause nicht machen.
(noch nicht :mrgreen: )

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4992
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Was heißt zukommen lassen; hier posten! Wink Mr. Green Immer her damit! Mr. Green
...habs noch nicht selbst getestet :wink: deshalb der Vorbehalt.Ausserdem bin ich eben etwas schreibfaul und mein Scanner will nicht.
Vorab schonmal die Quellenangabe:

"Bukatsch/Glöckner; Experimentelle Schulchemie; erschienen im Aulis Verlag; Band 6, Physikalische Chemie2"

Seite 216 bis 218 in der Studienausgabe von 1977

Werde es vielleicht am WE mal reinstellen...

BG

Newclears
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Benutzeravatar
frankie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1927
Registriert: Dienstag 10. April 2007, 17:00
Wohnort: Res Publica Austria

Beitrag von frankie »

Da hier gerade ein "biologischer" Versuch diskutiert wird...: Hätte jemand etwas dagegen wenn ich ein paar Sachen zum Thema Histologie/Zytologie schreibe ? (Präparation, Färbung,...) Ich hab auch Schönes zur Osmose und Plasmolyse !?

mfg
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)

Benutzeravatar
Lima
Illumina-Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 15:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Lima »

Bilder eingefügt, von den Petrieschalen folgen noch welche...

ich denke keiner wird gegen einen schönen Artikel was dagegen haben!

t0bychemie
Illum.-Ass.
Beiträge: 1056
Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 11:23
Kontaktdaten:

Beitrag von t0bychemie »

Immer her damit, wieso fragst du eigentlich :mrgreen:
Interessenvereinigung Naturwissenschaft und Technik IVNT e.V.
Der Verein für alle, die gerne selbst forschen und experimentieren.
Homepage: www.ivnt.de

Bild

Benutzeravatar
dg7acg
Illumina-Moderator
Beiträge: 2665
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 21:17
Wohnort: Am Popo des Planeten

Beitrag von dg7acg »

:shock: Was soll da leuchten??? Isch seh nix! Doch! Da seh ich schwarz... :mrgreen:

Kleiner Tipp: Mit Stativ und der Feuerwerk-Funktion können auch Digicams sowas Fotografieren. Bei Handys sehe ich aber... genau... schwarz. ;-)
...auf der Steuerflucht erschossen! :twisted:

Benutzeravatar
Langer
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1030
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 17:48
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Langer »

Wenn man von verschiedenen Winkeln auf den Bildschirm schaut, kann man irgendwann was entdecken. :D

Ich würde aber auch ne hohe Belichtungszeit empfehlen, am bestern 10 Sekunden oder so in der Art.

Ansonsten: Schön!


Gruß, Langer

Antworten