Polymer Molekulargewichtsfrage---Einheit...

Organische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
BJ68
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 1086
Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 10:26

Polymer Molekulargewichtsfrage---Einheit...

Beitrag von BJ68 »

Paper:
a) Translational Diffusion of Large Silica Spheres in Semidilute
Polyisobutylene Solutions
https://pubs.acs.org/doi/pdf/10.1021/ma00192a062

dort die Tabelle 1

Was bedeutet die Angabe dort die Angabe "10-5" beim Molgewicht?

b) Solution Properties of Polyisobutylene Investigated by Using
Dynamic and Static Light Scattering and Pulsed Field Gradient
NMR
https://pubs.acs.org/doi/pdf/10.1021/ma00018a020

Auch dort die Frage, was in Tabelle 1 "10-3" beim Molekulargewicht bedeutet?


Beide Paper können mit https://sci-hub.se aufgerufen werden....


bj68
Fuck the "REGULATION (EU) 2019/1148" of the European Parliament and of the Council...denn
Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Art 5 Abs. 3 GG

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2329
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: Polymer Molekulargewichtsfrage---Einheit...

Beitrag von mgritsch »

BJ68 hat geschrieben:
Freitag 30. April 2021, 15:09
Was bedeutet die Angabe dort die Angabe "10-5" beim Molgewicht?
Mathematisch ist das korrekt ausgedrückt der Faktor mit dem das Molgewicht multipliziert wurde.
Wenn das MG 10^5 Da beträgt, dann ist 10^5 x 10^-5 gleich 1, und Zahlen in der Größenordnung stehen da :)

BJ68
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 1086
Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 10:26

Re: Polymer Molekulargewichtsfrage---Einheit...

Beitrag von BJ68 »

mgritsch hat geschrieben:
Freitag 30. April 2021, 18:19
Mathematisch ist das korrekt ausgedrückt der Faktor mit dem das Molgewicht multipliziert wurde.
Wenn das MG 10^5 Da beträgt, dann ist 10^5 x 10^-5 gleich 1, und Zahlen in der Größenordnung stehen da :)
Laut meinem Taschenrechner ist 105 x 10-5 = 100 und nicht 1

Nehme ich die Formel Mw x 10-5= x (Wert der Tabelle) her, dann wäre 0.57 durch 0.0001 zu teilen und würde einem Mw von 5700 entsprechen.....49.0 wäre dann 490000

Okay so weit so gut....

bein anderen Paper wird der Faktor 10-3 ins Spiel gebracht was 0.01 entspricht...auch hier aus der Tabelle genommen:
57.1 wäre dann 5710 und 4900 wieder 490000, was sich mit obigen Paper deckt....

Nur steht da aber auch in der Experimental Section: "Samples of molecular weight greater than 1.1 x 106 were kindly supplied by BASF, Ludwigshafen, FRG."
Wo in der dortigen Tabelle 1
Tabelle 1.PNG
Tabelle 1.PNG (90.97 KiB) 204 mal betrachtet
sind die Polymere mit einem Molgewicht von mehr als 1.1 x 106 ?

Wenn man da das "-" in x10-3 dort unterschlägt, dann würde die Tabelle Sinn machen, weil sie die Mw von 57100 bis 4900000 (4.9 x 106) abdecken würde und es findet sich da auch die Zahl 1100 was bei der Rechnung dann auch auf 1.1 x 106 hinauslaufen würde....was ja oben als BASF-Sample erwähnt wird...

Steh ich da wo auf dem Schlauch?


Edit: Die andere Tabelle mit 10-5:
Tab-2.PNG
Tab-2.PNG (82.87 KiB) 202 mal betrachtet


bj68
Fuck the "REGULATION (EU) 2019/1148" of the European Parliament and of the Council...denn
Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Art 5 Abs. 3 GG

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2329
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: Polymer Molekulargewichtsfrage---Einheit...

Beitrag von mgritsch »

BJ68 hat geschrieben:
Samstag 1. Mai 2021, 06:04
Laut meinem Taschenrechner ist 105 x 10-5 = 100 und nicht 1
Dann solltest du den Taschenrechner dringend wegwerfen und stattdessen rechnen mit Potenzen nochmal nachlernen :)
Regel: a-x=1/ax
Nehme ich die Formel Mw x 10-5= x (Wert der Tabelle) her, dann wäre 0.57 durch 0.0001 zu teilen und würde einem Mw von 5700 entsprechen.....49.0 wäre dann 490000
105 = 100.000 / 10-5= 1/100.000 = 0,00001
Somit
0,57 -> 57.000
49 -> 4.900.000
Irgendwie hat dein Taschenrechner was.
bein anderen Paper wird der Faktor 10-3 ins Spiel gebracht was 0.01 entspricht...
Und der Fehler zieht sich konsequent weiter: 10-3 = 0,001 - folglich auch die damit errechneten Werte falsch.

Wo in der dortigen Tabelle 1
Tabelle 1.PNG
sind die Polymere mit einem Molgewicht von mehr als 1.1 x 106 ?
Überall dort wo Werte über 1000 stehen da 1000 x 103 = 1000 x 1000 = 103 x 103 = 106 = 1.000.000
Steh ich da wo auf dem Schlauch?
Das weiß ich nicht, aber mit deinem Taschenrechner definitiv auf Kriegsfuß :D

BJ68
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 1086
Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 10:26

Re: Polymer Molekulargewichtsfrage---Einheit...

Beitrag von BJ68 »

Habs gefunden statt 105 muss ich bei meinem Rechner 15 eingeben, weil die EEX-Taste schon die "10" inne hat...

Dann passt alles....merde 106 heißt ja auch eine 1 mit sechs Nullen und nicht eine 10 mit sechs Nullen...Taschenrechner macht es schon richtig...nur mein Hirn nicht....

Edit: Da war ich gestern @Work schon auf dem richtigen Weg....auf Mw = 1/10-5 bin ich da schon gekommen, nur weil nicht 1-5 eingeben, war da der Wert um den Faktor 10 dann falsch....

Edit: die Zweite: Im Manual des Rechners noch mal nachgelesen....ist ein HP 50g

bj68

Edit: The Third: Guten Morgen
Fuck the "REGULATION (EU) 2019/1148" of the European Parliament and of the Council...denn
Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Art 5 Abs. 3 GG

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2329
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: Polymer Molekulargewichtsfrage---Einheit...

Beitrag von mgritsch »

Naja also diese grundlegenden Potenzrechnungen sind in etwa so kompliziert und elementar wie 2+3=5, das sollte ohne Taschenrechner gehen. Besser noch mal kurz mit der Schreib- und Denkweise vertraut machen, besser im Mathe-Buch statt im Taschenrechner-Manual nachlesen.

Den Taschenrechner packen wir erst aus wenn es um sowas wie 10-3,573 oder 100,25 geht.

Antworten