Polyester verdûnnen

Organische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Powerplay
Illumina-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 26. November 2020, 20:32

Polyester verdûnnen

Beitrag von Powerplay »

Hallo,
ich möchte Polyester dünnflǜssiger machen, zwecks Spritzbarkeit.
Da normales Polyester doch ganz schön viskos ist, will ich es verdùnnen.
Bei meiner Suche im Internet fand ich bei einem Bootsrestaurierer die Vorgehensweise, Styrol in die Gelcoat MIschung zu geben, damit er es spritzen kann.
An Styrol bin ich hier allerdings bis jetzt nicht heran gekommen.
Mein Gedanke ging dann dahin, Polystyrol zu entpolymerisieren und zwar durch trockene Destillation - entweder bei Normaldruck oder unter vermindertem Druck
Nach ein wenig Suche bei Euch fand ich diesen alten Tread:
viewtopic.php?f=36&t=2063&p=25860&hilit ... len#p25860
Leider endet der Tread ohne dass ich sehe, wie das damals ausgegangen ist.

Ich bin schon mal sehr froh, überhaupt etwas zum Thema gefunden zu haben.
Nun meine Frage: Hat jemand von Euch eigene Erfahrungen zum Thema:

Verdünnen von Polyester und qualitative Auswirkungen auf das Endprodukt?

Herstellen von Styrol aus Polystyrol mit einfachen Mitteln? Ist Vakuum nötig - Thermostabilität?

Gegebenenfalls werde ich mir die Aparatur dazu selbst schnitzen mûssen. Hartlöten und Schutzgasschweissen kann ich.

Mit freundlichen Grüßen in die Runde - freue mich wie immer auf Eure Anregungen Adrian

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1452
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Polyester verdûnnen

Beitrag von Glaskocher »

Auf die Schnelle mal ein Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Depolymerisation
Man sollte mit einer "Blechdosendestille" und Normaldruck den ersten Schritt gut schaffen. Dann nochmal fein destillieren und das Destillat im Kühlschrank in geschlossener Flasche aufbewahren. Man sollte allerdings möglichst reines Polystyrol nehmen, da sich sonst beim Cracken Zersetzungsprodukte anderer Bestandteile im Destillat ansammeln.

Tipp: Wenn Du einen Thread findest, der schon in der Richtung deiner Frage liegt, dann hänge die Frage einfach unten dran. Dann kann man die "Vorgeschichte" rascher zurückblättern.

https://www.kunststoffweb.de/technologi ... n_tn103378
https://bmbf-plastik.de/sites/default/f ... Nosic_.pdf

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 517
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Polyester verdûnnen

Beitrag von immi07 »

Hallo Adrian,
Wenn Du einen Thread findest, der schon in der Richtung deiner Frage liegt
Vielleicht kann ja ein Moderator deine 3 Fragen

Unterschiede Polyester - Topcoat, Gelcoat, ...
Zink pulverisieren
und diese hier zusammenfassen.

Der Hintergrund ist ja jedes mal dein IVECO. Dann hat man den großen Zusammenhang beieinander.

Wir haben beim Ostermann Nachbau mit Acetonzugabe zum angemischten Harz experimentiert. Wir wollten die Finne gießen. Rezepte - keine Ahnung mehr.
angemischten Ansatz spritzen macht in meinem Kopf folgendes Bild:

2 min Rühren, max 4 min fürs Spritzen, min 10 min Waffenreinigung und in einer Ecke ein langsam wachsender Berg verklebter Spritzpistolen.

wobei man die 4 min fürs Spritzen erst mal mit Vorversuchen raus finden müsste. Hauptschwierigkeit erscheint mir die Härterbemessung im Kleinstversuch. (1% von 5ml)

Ist dein Härter rosa Paste oder klare Flüssigkeit?

Gruß Thomas
den das Projekt fasziniert und den die Beschaffungsschwierigkeiten vermutlich wahnsinnig machen würden
:wall: wenn man jedes einzelne Rad neu erfinden muß :wall:
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Nail
Illumina-Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2019, 21:45

Re: Polyester verdûnnen

Beitrag von Nail »

Ich könnte mir vorstellen, dass man Polyester mit Aceton, THF u.ä. verdünnen könnte. Da hier unter anderem von einem Härter die Rede ist bin ich etwas verunsichert, ob es sich tatsächlich um einen Polyester handelt. Sind Polyester nicht bereits fertig polymerisiert erhältlich oder als Dispersion in Wasser o.ä.?

Und gibt es nicht auch einfach niedriger polymerisiertes Polymer, BASF stellen doch etliche Polymere mit unterschiedlichsten Polymerisationsgrad her.

[EDIT]
Das verdünnen mit Styrol stelle ich mir etwas umständlich vor. Denn ohne Stabilisator polymerisiert Styrol recht einfach und verklebt so deine Pistole und ob es dann auf der Oberfläche so toll auspolymerisiert ist auch die Frage. Abgesehen davon, dass du größere Mengen PS erstmal depolymerisieren müsstest und dann wohl erst rohes Styrol hast. Ich erkenne jetzt nicht den Sinn Styrol zu verwenden. Evtl. kann den ja jmd mir sagen.
Q.E.D.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 517
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Polyester verdûnnen

Beitrag von immi07 »

Hallo Nail,

Ungesättigte Polyesterharze aus dem Baumarkt. Da ist Styrol ist Lösungsmittel drin und wird trotzdem mit vernetzt, es muß nicht "flüchten"

Gruß Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Nail
Illumina-Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2019, 21:45

Re: Polyester verdûnnen

Beitrag von Nail »

Achso. Man vernetzt im Prinzip über radikalische Polymerisation Polyester-Ketten. Funktioniert denn überhaupt das Spritzen vom Harz, wenn man den Härter hinzugibt zeitlich gesehen? Und wieso verwendest du nicht "normale" Polyester-Ketten in Lömi gelöst und spritzt es auf?

Ich denke man kann auch mit Aceton dieses Polymer-System verdünnen, die Vernetzung wird vielleicht länger dauern, da die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass ein Styrol-Molekül auf die Polymer-Kette trifft, aber ob das in der Praxis einen Nachteil hat kann ich nicht sagen. Und wenn man mit Styrol verdünnt, wird wohl stärkere Vernetzung eintreten. Irgendwann ist zu viel Styrol drin, sodass nicht reagiertes Styrol entweder verdampft oder selbst mit der Zeit polymerisiert. Man hat dann neben dem vernetzten Polyesterharzen noch rein polymerisiertes PS auf der Oberfläche. Das könnte evtl. einen Unterschied bei der Beschaffenheit machen, würde ich mal behaupten.
Q.E.D.

BJ68
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 1084
Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 10:26

Re: Polyester verdûnnen

Beitrag von BJ68 »

Aceton geht....wird z.B. in Ellern "Military and Civilian Pyrotechnics" vorgeschlagen, um Poyesterharz was als Bindemittel zu Flares (Leuchtkörpern) verwendet wird zu verflüssigen....

Ansonsten:

a) https://www.hausjournal.net/polyesterharz-verduennen

b) https://www.segeln-forum.de/board194-bo ... C3%BCnnen/

Auf Englisch:

a) https://itstillruns.com/thin-polyester- ... 69845.html
b) https://www.rcuniverse.com/forum/questi ... resin.html
c) https://www.screamandfly.com/showthread ... in-thinner


bj68
Fuck the "REGULATION (EU) 2019/1148" of the European Parliament and of the Council...denn
Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Art 5 Abs. 3 GG

Antworten