Brennendes Mg Metall und Wasser

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

metalllabor
Illumina-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 10. November 2021, 12:53

Brennendes Mg Metall und Wasser

Beitrag von metalllabor »

Letzte Woche habe ich ein bißchen Mg Metall angezündet mit einem Brenner und danach Wasser darauf gespritzt. Das leidet zu eine lebhafte Reaktion. Danach habe ich das brennende Magnesium ins Wasser geworfen.
Ich habe es mit 120 Bld/Sek aufgenommen mit Sony RX100M6 Kleinkamera und Canon R6 Spiegelreflex.
Am Ende des Videos habe ich mit 1/10 langsam 'slo-mo' (12 Bld/Sek) gemacht in meinem Video Editor (iMovie). Man kann dann viel besser sehen wie die Reaktion stattfindet und es ist mehr wie eine Feuerwerk show.
Sicherheit: Ich habe alles im Abzug gemacht und eine dunkle Brille benutzt hinter dem Plexiglas Fenster des Abzugs weil es wirklich sehr hell ist und die Kameras mit einem ND3 Filter ausgerüstet habe.
https://www.metallab.net/jwplayer/video ... 211105.mp4

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1873
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Brennendes Mg Metall und Wasser

Beitrag von Glaskocher »

Bei dieser Reaktion wirkt das Wasser als Säure und Wasserstoff wird frei gesetzt. Wenn nur wenig Wasser auf das brennende Metall gespritzt wird, dann sieht man nur gesteigerte Reaktivität. Bei einem ausreichend großen Stück Mg unter Wasser kann man über Wasser das aufsteigende Gas anzünden. Das Geräusch unter Wasser setzt sich aus zwei Komponenten zusammen, der Blasenbildung durch Wasserstoff und am Metall überhitztes Wasser, sowie dem (partiellen) Kollabieren der Dampfblasen.

Etwas gezähmter läuft die Reaktion im Rohrreaktor ab, wenn man Wasserdampf über das vorgeheizte Metall leitet. Dann kann man das nicht kondensierbare Gas pneumatisch auffangen und später anzünden.

Mit CO2 macht Magnesium auch ein tolles Leuchten. Richtig spektakulär wird es, wenn man einen Trockeneis-Block aushöhlt und darin das Magnesium abbrennen läßt (mit Trockeneis-Platte abdecken). Zuerst leuchtet der Block grellweiß und später färbt sich das Licht orangegelb. Nach dem verlöschen findet man eine schwarz-weiß getupfte "Asche", die neben MgO auch Kohlenstoff anthält.

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 433
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Brennendes Mg Metall und Wasser

Beitrag von aliquis »

Imposant das Video, insbesondere die glühenden Fäden, die da emporschiessen.
Aber schon wieder dieser Lärm. Benutzt Du fürs Absaugen des Abzuges die gleiche Pumpe (klingt wie ein Fön) wie beim Einblasen in den Ofen?

metalllabor
Illumina-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 10. November 2021, 12:53

Re: Brennendes Mg Metall und Wasser

Beitrag von metalllabor »

aliquis hat geschrieben:
Donnerstag 18. November 2021, 21:38
Benutzt Du fürs Absaugen des Abzuges die gleiche Pumpe (klingt wie ein Fön) wie beim Einblasen in den Ofen?
Ich benutze gar keinen Ofen hier. Das Mg Metall habe ich mit einem Propanbrenner erhitzt und dann mit Wasser gespritzt. Dat Geräusch ist nur das Absaugen des Abzugs.

Antworten