Seite 1 von 1

Was passiert da?

Verfasst: Mittwoch 8. Juni 2016, 18:53
von HydrogenHydroxid
Hey, ich habe gerade eine Lösung von Kaliumcarbonat und Wasserstoffperoxid 12% hergestellt, um sie als Tintenkiller zu benutzen. Das klappt sehr gut. Aber als Tintenkiller werden doch normalerweise Reduktionsmittel eingesetzt und ich glaube nicht, dass Wasserstoffperoxid in dem Fall Wasser reduziert wird, oder können Oxidationsmittel auch als Tintenkiller verwendet werden? Mein Kumpel dachte, dass dabei KHCO3+KOH entstehen wobei das KOH zu Kaliumperoxid oder so reagiert, aber das geht doch laut Nile Red nur bei LiOH? Ich denke eher, dass das K2CO3 für ein basisches Milieu sorgt, und das H2O2 das Wasserblau zu einem farblosem Stoff oxidiert. Weiß jemand was genau passiert?

LG H-OH

Verfasst: Mittwoch 8. Juni 2016, 19:39
von Phil
Es entsteht eine Art Kaliumperoxid Pottasche Gemisch.

Verfasst: Mittwoch 8. Juni 2016, 20:14
von lemmi
Natürlich kann man organische Farbstoffe auch oxidativ zerstören. Siehe z.B. mit Chlor. Kaliumperoxid entsteht in deiner Mischung bestimmt nicht, denn das reagiert mit Wasser sofort zu Wasserstoffperoxid und KOH. Du hast einfach eine alkalische Wasserstoffperoxidlösung.

Verfasst: Mittwoch 8. Juni 2016, 22:34
von Glaskocher
Bei den in blauer Tinte enthaltenen Farbstoffen läßt sich die "Kerneinheit" der Triphenylmethan-Struktur reversibel reduktiv und irreversibel oxidativ verändern. In beiden Fällen wird das Pi-Elektronensystem seiner Resonanzmöglichkeiten über das zentrale Kohlenstoffatom hinweg beraubt und das Molekül absorbiert nur noch im UV-Licht.