Und noch einer...

Hier können sich neue Mitglieder vorstellen.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Pentacen
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Montag 7. Dezember 2020, 22:10
Wohnort: Meschede

Und noch einer...

Beitrag von Pentacen »

Hallo zusammen,

ich bin Max und seit einigen Tagen dabei mein eigenes Hobby-Labor aufzubauen. Dabei bin ich auf dieses Forum gestoßen,
wodurch ich bereits viele interessante Tipps erhalten habe. Dafür erstmal herzlichen Dank :-)
Ich selbst bin aktuell am Zusammenschreiben meiner Dissertation in Chemie im Bereich physikalische / Oberflächenchemie.
Die klassische Laborarbeit eines Chemikers ist bei mir daher schon etwas her, aber ich wollte unbedingt mal wieder
eine Synthese starten, etwas destillieren oder etwas Unfug mit meinem Patenkind anstellen.
Der letzte Punkt war sogar der Auslöser, da ich nach einem Weihnachtsgeschenk gesucht habe.
Dabei habe ich mir ein paar Chemiebaukästen angeschaut und dachte mir: Da kannst du auch selber einfach ein paar Versuche machen.
Und schon ging die Sucherei los.
In der nächsten Zeit werde ich daher erstmal ein paar Showversuche anpeilen (Wunderkerzen, Stinkbombe, Seife herstellen, Flammenprobe).
Für den Anschluss sind dann Extraktionsversuche geplant mit Wasserdampfdestillation und Soxhlet-Aufsatz. Danach evtl. Aromen synthetisieren... Aber bis dahin kann noch viel passieren.
Das Equipment konnte ich zum Großteil schon auf Ebay schießen. Jetzt fehlen nur noch ein erschwingliches Stativ und ein Magnetrührer.

Was mir allerdings noch etwas Kopfzerbrechen bereitet, ist die Frage nach der korrekten Lagerung von Chemikalien im Privatbereich. Wenn ich an den normalen Heimwerker denke, würde ich sagen, ab in den Schrank und fertig. Aber wenn es an die Lagerung diverser Lösungsmittel geht, erscheint mir das nicht mehr so koscher. Ein weiteres großes Thema ist das Recyclen und Entsorgen sowie Reinigen nach den Versuchen. Hier werde ich mich wohl Versuch für Versuch an die Thematik rantasten.
Jetzt freue ich mich aber erstmal auf die nächste Zeit und das Stöbern hier im Forum :-)

Beste Grüße
Pentacen

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Und noch einer...

Beitrag von Glaskocher »

Herzlich Willkommen bei Illumina-Chemie!

Du solltest hier unter den "Showversuchen" so manchen guten "Klassiker" finden. Völlig "stubenrein" ist zum Beispiel der "Rotkohl-Indikator". Alles was man braucht findet sich in der Küche und Reste vom Rohmaterial lassen sich mit Knödeln zum Festbraten servieren. Teste ruhig auch noch verschiedene rite Säfte, da sie oft ihre Farbe von Anthocyanen haben, wie der Rotkohl, der auch Blaukraut genannt wird. Ein anderes interessantes Gebiet ist die "Bubbletee-Chemie", bei der Indikatoren und andere Reagenzien in Alginat-Bällchen eingebracht werden und in entsprechend passenden Lösungen ihre Farbe wechseln. Schöne farbige Flammen bekommst Du mit verschiedenen Salzen (Siehe Flammfärbung) in Methanol und das Ganze im Teelichtnäpfchen verbrannt. Methanol brennt in dieser Ansatzgröße farblos ud zeigt die Eigenfarben der Salze sehr gut.

Im Soxhlett empfehle ich mal "Birkenpapier", das einen recht hohen Anteil an Betulin hat und mit Alkohol extrahierbar ist.

Bei der Lagerung sollte man zuerst den gesunden Verstand einschalten. Je flüchtiger und unangenehmer eine Substanz ist, desto sicherer sollte sie verwahrt werden. Die Gefahrensymbole geben dazu erste Hinweise, die durch die H- und P-Sätze präzisiert werden.


Bei Fragen zu den einzelnen Themen findest Du hier im Forum viel Platz und oft schon Threads zum Thema oder Ähnlichem.


Viele Grüße vom
Glaskocher

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5961
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Re: Und noch einer...

Beitrag von NI2 »

Willkommen bei Illumina! :D
IOC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Trust the rhythm and the rhyme of your own heartbeat. [C. Douglas]

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2843
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: in den Misanthropen

Re: Und noch einer...

Beitrag von mgritsch »

Willkommen auch, ja... wenn man mal anfängt damit gibt’s bald kein Ende mehr mit diesem Hobby! Es gibt immer wieder etwas Neues, Anderes... so viele Teildisziplinen... plane genug Platz, Zeit und Geld! ;)

Lagerung - denke immer daran dass keine Flasche 100% dicht ist - also eher nicht im Wohnbereich und gut belüftet. Kühl ist gut, sonst nicht so dramatisch. Vorschriften sind eher für den gewerblichen Bereich gedacht.

Zur Seife plane ich schon ein paar Rezepte... andere Versuche - findest du viel hier. So typische einfache Demonstrationsversuche wo es halt kurz knallt, blitzt oder stinkt eher nicht. Das ist nicht so unsere Welt...

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 4367
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: Und noch einer...

Beitrag von lemmi »

Hallo und herzlich willkommen!

Die Chemiekästen, die es heute noch gibt (gibts überhaupt noch welche?) kann man auch in der Pfeife rauchen. Da ist dein Patenkind bei dir als Fachmann im Labor bestimmt besser dran! Zur Not einen kleinen Chemiekasten selbst zusammenstellen - vielleicht anhand einer der Anleitungen der früheren Kästen (Kosmos All-Chemist 2000 z.B.) oder nach Waselowkys wunderbarem Experimentierbuch "225 x Chemie".

Schauversuche finden sich bei:

Wagner/Kratz: Chemie in faszinierenden Experimenten
Herbert W. Roesky: Glanzlichter chemischer Experimentierkunst
Freidrich Kreißl/Otto Krätz: Feuer und Flamme, Schall und Rauch
Roesky/Möckel: Chemische Kabinettstücke
Nick/Parchmann/Demuth: Chemisches Feuerwerk - 50 effektvolle Schauversuche

oder - sehr amerikanisch ...:
Theodore Gray: Theo Gray's Mad Science, Experiments you can do at home - but you probably shouldn't
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Pentacen
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Montag 7. Dezember 2020, 22:10
Wohnort: Meschede

Re: Und noch einer...

Beitrag von Pentacen »

Hallo zusammen,

herzlichen Dank für eure vielen Tipps.
Die Salze in Alkohol zu lösen ist klasse. Ein erster Test mit hochprozentigem Schnaps war schon mal vielversprechend :D
Ich werde aber erstmal andere weniger giftige Lösungsmittel als Methanol ausprobieren.
Rotkohlindikator haben wir schon mal gemacht. Die Kombination als Bubble-Tee klingt aber spannend.
Auch das Birkenpapier klingt gut.

Danke auch für die vielen Literaturtipps. Es gibt wie immer viel zu entdecken und viel zu wenig Zeit^^

Viele Grüße
Pentacen

Antworten