Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Hier werden zunächst alle Artikel gesammelt, bis sie nach Qualitätskontrollen in die entsprechenden Foren verschoben werden.

Moderatoren: Moderatoren, Assistenten

Benutzeravatar
Luna
Illumina-Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2022, 01:42
Wohnort: nähe Hannover

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von Luna »

aliquis hat geschrieben:
Freitag 24. Juni 2022, 16:44
Du hast also die radioaktiven Actinoide wie Thorium und Plutonium in elementarer Form oder reinen Verbindungen zu Hause? :shock:
In welcher Form und welchen Mengen? Irgendein Strahlenschutz? Polonium hast Du auch?
Oder sind die Mengen davon so klein, dass man sie weder mit blossem Auge noch mit dem Mikroskop erkennen könnte? :wink:
Gut, von einigen geht aufgrund der sehr langen Halbwertzeiten solange man eine Inkorporation vermeidet kaum Gefahr aus. Vor allem dann, wenn fast ausschließlich Alpha Strahlung abgegeben wird. So ist bspw. ein Stück Uran oder Thorium selbst in größeren Mengen nicht viel Gefährlicher als andere Toxische Schwermetalle wie Arsen oder Cadmium. Hier ist eben wie bei allem der Richtige Umgang und genaues Informieren das A und O. Andere Proben wiederum bedürfen natürlich auch Strahlenschutz aus Blei, Bariumchlorid u.Ä.. Der Besitz ist Gesetzlich nach dem Gefährdungspotential gemessen an Menge und Strahlungsdosis geregelt. Siehe : https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__328.html Lediglich der Bezug dieser Stoffe ist meist sehr schwierig bis nahezu unmöglich, hier habe Ich das "Glück" wenn man so will durch Familiäre Kontakte an einige Erfahrungen und Proben gekommen zu sein. Ansonsten bekommt man zu einigen Vertretern des PSE ja kaum Kontakt. :)

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von aliquis »

Was ist PSE?

Wieviel Pu lagert bei Dir denn hinter Blei?

Benutzeravatar
Luna
Illumina-Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2022, 01:42
Wohnort: nähe Hannover

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von Luna »

aliquis hat geschrieben:
Freitag 24. Juni 2022, 16:44

Radium findet man manchmal in den Ziffernblättern alter Uhren (Flohmarktfunde). Es ist auch als homöopathisches Medikament in astronomischen Verdünnung erhältlich... :roll:

Radon wird eingeschweißt in Miniampullen und Epoxy-Blöcken online angeboten. Man kann natürlich auch einfach etwas Bergwerksluft ampullieren - darin ist es dann in Spuren auch enthalten... :wink:
Gut, eine reine Radon Ampulle ist ja ziemlich bald eine He Ampulle ;D Aber ja, man kann z.B. Tc Pm Ra Th und auch Uran haltige Stoffe recht einfach bei einschlägigen Auktionsseiten und shops erwerben. Plutonium Nitriticum habe Ich auch schonmal gesehen ;D (dergleichen wird unter anderem auch mit Thallium angeboten)

Benutzeravatar
Luna
Illumina-Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2022, 01:42
Wohnort: nähe Hannover

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von Luna »

aliquis hat geschrieben:
Freitag 24. Juni 2022, 17:03
Was ist PSE?

Wieviel Pu lagert bei Dir denn hinter Blei?
Das PSE ist das Perioden System der Elemente :idea2: :out:

je nach Isotop Mikrogramm bis zu wenigen Gramm.

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von aliquis »

Verteter des PSE hatte ich auf Kontakte Deiner Familie bezogen, die Du im gleichen Atemzug erwähnt hattest, und deshalb nicht verstanden ("Das Institut kenne ich ja noch gar nicht")...

Einige Gramm Plutonium? Giftigkeit und Strahlung sind echt nicht ohne. Was wäre im Falle eines Brandes oder einer Überschwemmung hinsichtlich der Umweltkontamination?

Benutzeravatar
Luna
Illumina-Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2022, 01:42
Wohnort: nähe Hannover

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von Luna »

aliquis hat geschrieben:
Freitag 24. Juni 2022, 17:49
Verteter des PSE hatte ich auf Kontakte Deiner Familie bezogen, die Du im gleichen Atemzug erwähnt hattest, und deshalb nicht verstanden ("Das Institut kenne ich ja noch gar nicht")...

Einige Gramm Plutonium? Giftigkeit und Strahlung sind echt nicht ohne. Was wäre im Falle eines Brandes oder einer Überschwemmung hinsichtlich der Umweltkontamination?
Gut, Irgendwo bestehen immer Kontaminationsrisiken bei allen Umweltgefährlichen Stoffen. Überschwemmung ist hier jedoch ziemlich raus, die Sammlung befindet sich im ersten Stock, und das Gebäude auf einer Anhöhe ohne Wasserflächen. Gruß

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von aliquis »

Ja, stimmt. Brand ist immer der worst case für jedes Hobbylabor. Die Löschkrafte müssten in jedem Fall über die entsprechenden Risiken informiert werden - im Fall solcher Inhalte ganz besonders.

Benutzeravatar
Luna
Illumina-Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2022, 01:42
Wohnort: nähe Hannover

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von Luna »

aliquis hat geschrieben:
Freitag 24. Juni 2022, 19:19
Ja, stimmt. Brand ist immer der worst case für jedes Hobbylabor. Die Löschkrafte müssten in jedem Fall über die entsprechenden Risiken informiert werden - im Fall solcher Inhalte ganz besonders.
Ja, das ist klar. Wobei hier denke Ich Flüchtige Verbindungen, die Vorhanden sind oder beim Brand entstehen können am relevantesten/ gefährlichsten.

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von aliquis »

Ich denke, die radioaktiven Partikel werden sich im Falle eines geborstenen Behälters vermutlich über die gesamte Brandfläche und ggf. auch darüber hinaus ausbreiten. Das hätte dann Auswirkungen auf die anschließende Entsorgung von Brandgut, Schutt und Erdreich als strahlender Sondermüll - teuer wird das auf jeden Fall. Am besten mal in die Bedingungen der Gebäude- (oder als Mieter in die Privathaftpflicht-) Police schauen, ob das hinreichend versichert ist...

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: in den Misanthropen

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von mgritsch »

well that escalated quickly. 8)
Eben noch ein schöner Thread über eine tolle Sammlung, jetzt schon Katastropheneinsatz kurz vor Weltuntergang. Irgendwie sehr deutsch :P
Könnten wir bis nicht konkretere Probleme auftreten wieder zur Elementbeschreibung zurückkehren? :)

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von aliquis »

Wer solch exotische Dinge zu Hause lagert, sollte sich naheliegenderweise über den worst case Gedanken machen, BEVOR der Fall eintritt. Wir reden hier ja nicht über Essig und Backpulver, sondern über z. T. hochradioaktive Präparate, die nunmal Bestandteil der Sammlung sind - insofern sind wir auch noch mitten im Thema.
Wer giftige Reptilien als Haustiere hat, diskutiert ja auch nicht darüber, ob man die Glasplatte des Terrariums schließen sollte... Oder Waffenbesitzer, ob der Revolver in den verschlossenen Waffenschrank gehört/getrennt von der Munition aufbewahrt werden muss oder nicht...
Hinterher ist das Geschrei (= die mediale Aufmerksamkeit) nämlich immer groß von wegen "Wieso hat da vorher keiner drüber nachgedacht?/Warum ist sowas überhaupt erlaubt?" - und am Ende macht die Politik das, was am einfachsten ist und wonach die lautesten Stimmen aus dem Volk rufen, nämlich - "typisch Deutsch" (gilt das auch für Österreich? :wink: )/typisch EU - pauschale Verbote zu verhängen, die niemandem helfen und keiner von uns gebrauchen kann. Better be safe than sorry.
Gut, dass wir mal darüber gesprochen haben, zurück zum Thema (falls wir überhaupt woanders waren...).

In diesem Sinne (weil keine polarisierende Überzeugungsfrage): Ist Fluor dabei, und falls ja, in welcher Form? Habe schon lange darüber nachgedacht, ob ich mir nicht etwas Fluorid zulegen sollte, aber so viele Einsatzmöglichkeiten, als dass sich das lohnen würde, habe ich einfach noch nicht gefunden.

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2133
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von Glaskocher »

Beim Fluor könnte ich mir vorstellen, daß man sich Stinkspat in die Sammlung stellt. Dieser radioaktiv bestrahlte Fluorit enthält in winzigen Mengen F2, das beim Zerbrechen des Kristalls frei wird und dann riechbar ist.

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von aliquis »

Ja, ein geniales Mineral - mit was für einer interessanten Forschungsgeschichte! :thumbsup:
Nie zuvor davon gehört... Dachte erst, das sei ein Scherz von Dir und habe erst mal gegoogelt... :wink:
Drei in eins: Verbindung, Element und Belegexemplar! Und außerdem leicht und günstig zu bekommen, habe auf Anhieb ein paar Angebote bei ebay gefunden.
Dabei auch gleich gesehen, wie schön (andere) Fluoritkrstalle doch sein können. Ich muss mal drüber nachdenken, ob ich nicht ein zweites Hobby aus meiner Kindheit/Jugend wieder aufleben lasse... :)
Worin bewahrt man den Stinkspat dann auf: in einem Stahleimer mit Deckel? Am besten wäre für sowas ein offener Setzkasten an der Wand der überdachten Terrasse...

Ansonsten hatte ich eher an NaF gedacht, da ich mir eigentlich nur Chemikalien anschaffe, für die ich eine sinnvolle Mehrfachnutzung sehe. Aber mehr als ein, zwei Experimente kenne ich selbst damit nicht.

Elementar wird es sonst wohl ganz schwierig: mal davon abgesehen, ob man es überhaupt zu Hause haben möchte, wird man es privat wohl auch kaum bekommen. Selbst Firmen und Institute, die elementares Fluor auf Lager haben, soll es nur wenige in ganz Europa geben (habe ich mal irgendwo gehört...). Aufbewahren kann man es nur in Stahl oder Monel.
Es gibt wohl Miniampullen mit sehr stark verdünntem Fluor zu kaufen, aber sonst...

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 4780
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von lemmi »

Luna hat geschrieben:
Freitag 24. Juni 2022, 17:07
je nach Isotop Mikrogramm bis zu wenigen Gramm.
Gramme kann ich mir echt nicht vorstellen. Oder es sind so homöopathische Pu-Kügelchen in denen das unendlich weit verdünnt ist (was es alles gibt! Offtopic: es gibt auch Brocken aus der Berliner Mauer als Homöopathikum. Das Präparat heisst Murus berolinensis!)
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1342
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Sammlung der Chemischen Elemente (Sammlung von Alice/Luna)

Beitrag von aliquis »

Wogegen soll das wirken? :lol:

Antworten