Laborabzüge

Alles über (eure) Laborgeräte.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Bratpfanne
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2021, 17:24

Laborabzüge

Beitrag von Bratpfanne »

An alle Mitglieder im Forum.
In Bitterfeld können bis Ende November kostenlos Abzüge und Labortische abgeholt werden.
Bei Interesse bitte melden
Es sind insgesamt 6Abzüge vorhanden.
20211103_122129.jpg
20211103_122305.jpg
20211103_122313.jpg
Dateianhänge
20211103_122245.jpg

BinaryBear
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 12. November 2021, 01:06

Re: Laborabzüge

Beitrag von BinaryBear »

Hallo bratpfanne :)

könnte sein das ich kurzfristig einen abzug brauchen werde. (entscheidet sich [hoffentlich] morgen)
es ist nicht zufällig noch einer übrig, oder?

mit freundlichen Grüßen
B.B.

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 721
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa
Kontaktdaten:

Re: Laborabzüge

Beitrag von eule »

sehr interessant, leider geben meine beengten Verhältnisse das Aufstellen eines Abzugs nicht her.
Wie sieht das mit den alten Filteranlagen aus, die vmtl. früher im Keller standen und die Abluft aus sämtlichen Abzügen gesammelt zumindest vom gröbsten Gift befreiten, bevor der Rest durch den Schornstein ging?
Oder wurde wirklich alles völlig ungefiltert abgeblasen?
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1873
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Laborabzüge

Beitrag von Glaskocher »

SEHR interesant ist, wie sich die bisherigen Einträge des Threads zusammensetzen:

- Erstposting, sofort nach Anmeldung, bisher einziges Posting des Autors.
- Antwort, eine Woche später, extra dafür angemeldet. Soll wohl Interesse, also Warenknappheit simulieren.



Filtera...WAAAAS? Die Abgase aus dem Küchenabzug eines Restaurants sind besser gefiltert, als die aus normalen Laborabzügen. Sie werden gefiltert! Aber nur deshalb, weil sonst die Ventilatoren und Rohre zu schnell ihren Dienst versagen. ... Die allermeisten einfachen Laborabzüge blasen einfach "über Dach" ab. Der Wind verdünnt es schon....

Was man zum Betrieb der Abzugskapellen sonst noch braucht wird in der Lüftungsanlage des Gebäudes integriert sein. Zuluftfilter, Luftvorwärmung, Mengenregulierung, Beförderung der Abluft, Raumdruckregulierung, ... Ob man DAS alles auch mitnehmen und bei sich installieren kann bezweifele ich. Dazu kommt noch, daß man so nicht beurteilen kann, in welchem technischen Zustand diese Teile sind. Man bräuchte das Wissen zur "großen Inspektion", um zu erkennen ob die Teile sicherheitsrelevante Mängel haben, unabhängig von der Luftsituation. Außerdem braucht man die Spezifikation, nach der die Geräte zugelassen wurden und das Wissen, ob das beim Umsiedeln der Teile weiterhin zulässig ist, oder zumindest wiederherstellbar im Hobbybereich. Auch wird man die Energieversorgung einer sehr ganauen Kontrolle unterziehen müssen, bevor man sie wieder in Betrieb nimmt. Besonders elektrische Kontakte können im Labor (kein Luftkurort) heftig gelitten haben.



Es gibt Industrieanlagen, deren Abluft gereinigt wird. Aber bei Abzügen wird das nur nötig sein, wenn da sehr gefährliche Substanzen gehandhabt werden.

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 433
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Laborabzüge

Beitrag von aliquis »

Richtig, per Gasspülung gefiltert wird nur bei Umgang mit extremst giftigen und umweltgefährdenden Substanzen oder da, wo radioaktive Stoffe im Spiel sind. Bei letzteren ist aber auch die gesamte Bauweise eine völlig andere. Beispiele für solche Einsatzbereiche finden sich in Brauers präparativer AC zuhauf - und das bereits in den 1960ern...

Außerdem kommen Filter natürlich in sog. Umluftabzügen vor, die oft nachträglich dort eingebaut werden, wo ursprünglich keine Labore geplant waren oder keine Kernbohrungen möglich sind - vielfach bei umgebauten Schultrakten, in denen nach Zuordnung der Sek-0-Klassenstufen zu den weiterführenden Schulen Räume zu NaWi-Sälen umgewidmet wurden. Diese Abzüge funktionieren im Prinzip wie umgekehrte Gasmasken. Man darf bei ihnen jedoch den Aufwand für den regelmäßigen Austausch der Kohlefilter nicht unterschätzen.

Zum privaten Einbau von Abzugsanlagen per Abluftsystem: bei gleichzeitigem Vorhandensein einer Feuerstelle im Hause kann es sein, dass der Bezirksschornsteinfeger sein O.k. dazu geben muss bzw. zum Einbau eines Abschaltmechanismus verpflichtet, der zum Öffnen eines Fensters während des Abzugsbetriebs zwecks Druckausgleich zwingt, wenn zugleich der Kaminofen in Betrieb ist...

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 721
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa
Kontaktdaten:

Re: Laborabzüge

Beitrag von eule »

Hm, w ich mal studiert habe gab es zu Beginn der Praktika eine Führung bei der Haustechnik, wo die verschiedenen Filter sowohl für Abwässer wie für Abgase schön gezeigt und erklärt wurden. Vielleicht war das ja alles nur zum vorzeigen "wir filtern das" und nich wirklich in Gebrauch, das weiß ich natürlich nicht. Aber auf dieser Grundlage ging ich von einer solchen Anlage auch in einigermaßen modernen (ab ende 70er) Betriebs aus. Sorry, wenn ich da jetzt euren Zorn erregt habe.
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 433
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Laborabzüge

Beitrag von aliquis »

Ich habe das weniger als Zorn denn als Zeichen der Verwunderung aufgefasst.

Vll. waren das bei Dir damals eher die Filter von hauseigenen Verbrennungsanlagen. Oder es gab tatsächlich ein paar Spezialabzüge für Hochrisikoanwendungen.

Der Standard ist immer noch das einfach nach draußen Pusten. Nun muss man sich aber auch mal die Abgasmengen vergegenwärtigen, die so ein kleiner Uniabzug im Vergleich zum Schornstein eines industriellen Produktionsbetriebes zu bewältigen hat. Daher gibt es sicher auch entsprechend abgestufte Umweltauflagen.

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 721
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa
Kontaktdaten:

Re: Laborabzüge

Beitrag von eule »

Ok, das waren da schon industriegroße Filteranlagen, immerhin ging es um irgendwas zwischen 50 und 100 Laborabzüge. die da zusammengefasst durchgesaugt wurden.
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 433
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Laborabzüge

Beitrag von aliquis »

Bei so vielen Abzügen kommt man vll. nicht mehr ohne Filter aus. Kommt wahrscheinlich auch darauf an, wie groß die Uni/Fakultät ist...

Benutzeravatar
eule
Illumina-Mitglied
Beiträge: 721
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2014, 00:37
Wohnort: europa
Kontaktdaten:

Re: Laborabzüge

Beitrag von eule »

das mögen zu der zeit 1500 gewesen sein, angestellte und studis so insgesamt.
Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.

Agressiv und feindselig, boshaft, manipulierend und hinterhältig, hämisch, überkritisch, herrschsüchtig und sinnlos brutal, das sind die Primärtugenden, die zusammengenommen Menschen vor allen anderen Spezies auszeichnen.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 4432
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: Laborabzüge

Beitrag von lemmi »

SEHR interesant ist, wie sich die bisherigen Einträge des Threads zusammensetzen:

- Erstposting, sofort nach Anmeldung, bisher einziges Posting des Autors.
- Antwort, eine Woche später, extra dafür angemeldet. Soll wohl Interesse, also Warenknappheit simulieren.
Ist mir auch aufgefallen.
Ausserdem sind auf 2 der 4 Bilder gar keine Abzüge zu sehen, dafür aber jede Menge Chemikalien. Die sind bestimmt durch Zufall da reingerutscht, denn Chemikalien dürfen hier im Forum nicht verkauft werden.
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 433
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Laborabzüge

Beitrag von aliquis »

Ach was, das sind doch bestimmt nur ein paar Schöner-Wohnen-Tipps fürs Heimlabor... :mrgreen:

BinaryBear
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 12. November 2021, 01:06

Re: Laborabzüge

Beitrag von BinaryBear »

Glaskocher hat geschrieben:
Sonntag 14. November 2021, 15:51
SEHR interesant ist, wie sich die bisherigen Einträge des Threads zusammensetzen:

- Erstposting, sofort nach Anmeldung, bisher einziges Posting des Autors.
- Antwort, eine Woche später, extra dafür angemeldet. Soll wohl Interesse, also Warenknappheit simulieren.
Öhm...sorry wenn ich dich entäusche....but...ehh..that's batshit dude! wie kommst du auf sowatt? :conf:
Auch wird man die Energieversorgung einer sehr ganauen Kontrolle unterziehen müssen, bevor man sie wieder in Betrieb nimmt. Besonders elektrische Kontakte können im Labor (kein Luftkurort) heftig gelitten haben.
sehr genaue kontrolle? das dürfte alles altes ddr gedöhns sein...d.h. -> alles raus, neu verkabeln (und bei der gelegenheit auch gleich 'n paar zusätzliche sensoren etc. verbauen), lackieren, ... :mrgreen:

Antworten