Vakuumfiltration

Alles über (eure) Laborgeräte.

Moderator: Moderatoren

Caesiumhydroxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 19:05

Vakuumfiltration

Beitrag von Caesiumhydroxid »

Hallo zusammen,

was brauche ich den alles für eine Vakuumfiltration? Mich irritiert das mit den Nutschen/fritten ziemlich, soll heißen, dass ich da so gut wie gar keinen Überblick habe.

Ich denke, ich brauche einen Vakuumschlauch, eine Pumpe und einen Nutsche. und genau da liegt das Problem. Ich blicke da nicht so ganz durch, was für welche Filtrationen geeignet ist bzw. weiß ich nicht, ob ich ketzt dafür Filterpapiere brauche oder nicht.

Könnt ihr mich da aufklären?

Außerdem habe ich meine Probleme damit, eine geeignete Wasserstrahlpumpe mit passender Saugflasche zu finden, da mich die Bezeichnungen (z. B. "Gl 14") sehr verwirren.

Danke, Grüße

Benutzeravatar
extremchemiker
Illumina-Moderator
Beiträge: 1104
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2006, 16:16
Wohnort: Eußenheim

Beitrag von extremchemiker »

Wenn es bis morgen Zeit hat, würde ich ein paar Bilder von den Geräten machen, die du dafür benötigst.
Bild

O heiliger St. Florian, verschon mein Labor, zünd andre an!

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

Ich empfehle Dir einen Büchnertrichter. Da kannst Du dein Filterpapier nach belieben auswechseln, musst Dich also nicht auf eine Pornegröße festlegen :wink:
Dann brauchst Du noch eine Saugflasche ( Ich hab Dich nicht vergessen extremschemiker :angel: ),einen passenden Gummikonus ( GuKo), einen dicken Vakuumschlauch und eine Pumpe.
Nutschen (Fritten) sind was für reiche, Faule :mrgreen:

lg
Nerox
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

Caesiumhydroxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 19:05

Beitrag von Caesiumhydroxid »

extremchemiker hat geschrieben:Wenn es bis morgen Zeit hat, würde ich ein paar Bilder von den Geräten machen, die du dafür benötigst.
Danke extrem, aber ich habe auch Probleme damit, zusammen passende Teile zu finden (als würde ich eine NS 14 Destille mit Ns 29 Kolben nehmen würde, ich blick bei den Größen nicht ganz durch).

Danke für deine Bemühungen.

EDIT:

Öhmm...du verwirrst mich etwas Nerox. Ich blicke da leider garnicht mehr durch :oops:

Nerox
Illumina-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 18:29
Wohnort: nähe Magdeburg

Beitrag von Nerox »

Du hast doch sicher unter den Nutschen Modelle gesehen, bei denen eine Angabe für die Porengröße POR00-5) ist. Das sind sogenannte "Fritten". Die kommen ohne Filterpapier aus, denn sie haben bereits ein "konstantes Filterpapier" aus Glas oder Keramik. Diese müssen nicht immer gewechselt werden. Diese Dinger sind aber schweineteuer und wenn du mit ner 00-Porengröße einen Feinstniederschlag abfiltrieren willst, hast Du die Arschkarte.

Büchnertrichter sind aus Porzellan und haben eine Platte mit vielen großen Löchern. Auf diese Platte legt man dann sein Filterpapier der entsprechenden Fein/ Grobporigkeit. Sie sind günstiger und flexibler.

Eine Saugflasche sieht aus wie ein Erli mit einem Ansatzrohr drann. An dieses Rohr legt man das Vakuum an und der Büchnertrichter wird mit dem GuKo draufgesetzt.
soundcloud.com/nrgizer-official

widme mich nun der musik. verkaufe ausserdem alles laborglas (postweg möglich) und alle verbleibenden chemikalien (ist ne große menge, greift zu. allerdings nur mit händedruck, kein postweg.)

Caesiumhydroxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 19:05

Beitrag von Caesiumhydroxid »

Also ich weiß ja, wie das funktioniert. Ich hab allerdings Probleme damit, mich mit den Größen zurecht zufinden. Das heißt, dass ich nicht weiß, welcher Größe von GuKo ich für welche Saugflasche brauche etc.

http://www.laborhandel-krumpholz.de/kun ... ilterringe

Hier gibt es verschiedene Größen von GuKos. Passt für eine X-beliebige Saugflashe jeder GuKo und darauf einfach jeder beliebige Büchnertrichter?

Außerdem gibt es da ja noch viele verschiedene Wasserstrahlpumpen mit verschiedenen Angaben aus denen ich nicht schlau werde.

Ich bräuchte eine, die man an den Gartenschlauch anschließen kann.

Grüße

Benutzeravatar
extremchemiker
Illumina-Moderator
Beiträge: 1104
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2006, 16:16
Wohnort: Eußenheim

Beitrag von extremchemiker »

Wie gesagt, ich mache morgen gerne ein paar Bilder und helfe dir dann selbstverständlich auch bei deinem ganzen Fragensalat. :wink:
Streng nach meinem Motto: "In der Ruhe liegt die Kraft"
Also erst mal tief durchatmen und eins nach dem Anderen. Ist weit weniger kompliziert als es auf den ersten Blick aussehen mag. :thumbsup:
Bild

O heiliger St. Florian, verschon mein Labor, zünd andre an!

Caesiumhydroxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 19:05

Beitrag von Caesiumhydroxid »

Hallo extrem,

mein Problem ist eher, dass ich von den verschiedenen Größen (Gl 32 etc.) keineAhnung hab und auch nicht weiß, was die bedeuten. Ich wüsste also nicht, welche Größe von GuKo ich zu welcher Saugflasche nehmen müsste etc. :?

Benutzeravatar
extremchemiker
Illumina-Moderator
Beiträge: 1104
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2006, 16:16
Wohnort: Eußenheim

Beitrag von extremchemiker »

Meine 500ml Saugflasche hat eine Öffnung mit einem Durchmesser von 3,5cm. Dazu dann einen Gummikonus, der da reinpasst.
Dann noch einen Büchnertrichter.
Dann noch eine Saugeinrichtung (Vakuumpumpe, Wasserstrahlpumpe, o.Ä.).
Das wäre es dann prinzipiell schon. Am Besten, du schaltest noch eine Woulff´sche Flasche oder einfach eine Gaswaschflasche zwischen eine Saugflasche und der Pumpe als Rückschlagventil.
Bild

O heiliger St. Florian, verschon mein Labor, zünd andre an!

Benutzeravatar
dg7acg
Illumina-Moderator
Beiträge: 2665
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 21:17
Wohnort: Am Popo des Planeten

Beitrag von dg7acg »

@CsOH: Lass dich doch durch die Größen nicht verwirren! Es sind NORM-Größen und wenn du Bauteile kaufst, achte einfach drauf das sie die gleiche Bezeichnung haben.
...auf der Steuerflucht erschossen! :twisted:

Caesiumhydroxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 19:05

Beitrag von Caesiumhydroxid »

dg7acg hat geschrieben:@CsOH: Lass dich doch durch die Größen nicht verwirren! Es sind NORM-Größen und wenn du Bauteile kaufst, achte einfach drauf das sie die gleiche Bezeichnung haben.
Ja, aber ich möchte ebn keinen zu großen GuKo für eine zu kleine Saugflasche haben etc.

@extrem

Vielen Dank :D

Ich denke, die Größen passen so zusammen?!

Benutzeravatar
extremchemiker
Illumina-Moderator
Beiträge: 1104
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2006, 16:16
Wohnort: Eußenheim

Beitrag von extremchemiker »

Caesiumhydroxid hat geschrieben:Ich denke, die Größen passen so zusammen?!
Was meinst du, warum ich ausgerechnet diese Links eingefügt habe? :roll:
Ich habe natürlich gesucht und geschaut, was zusammenpasst. :wink:
Bild

O heiliger St. Florian, verschon mein Labor, zünd andre an!

Caesiumhydroxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 19:05

Beitrag von Caesiumhydroxid »

extremchemiker hat geschrieben:
Caesiumhydroxid hat geschrieben:Ich denke, die Größen passen so zusammen?!
Was meinst du, warum ich ausgerechnet diese Links eingefügt habe? :roll:
Ich habe natürlich gesucht und geschaut, was zusammenpasst. :wink:
:oops: 'Tschuldigung, aber ich war mir nicht ganz sicher :oops:

Caesiumhydroxid
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1546
Registriert: Freitag 5. Juni 2009, 19:05

Beitrag von Caesiumhydroxid »

Hallo, ich brauche nochmal eure Hilfe.

Ich möchte mir jetzt eine Wasserstrahlpumpe zulegen, wobei ich das Wasser durch einen Schlauch in die Wasserstrahlpumpe leiten möchte, d. h., ich brauche keinen Wasserhahnanschluss etc.

Jetzt habe ich folgendes gefunden:

http://www.laborhandel-krumpholz.de/ind ... 1.29143923

Was ist daran denn der Vakuumanschluss? Das Stück, das mehr oder weniger direkt (also mit einem Schlauch) mit dem Wasseranschluss verbunden ist?

Danke, Grüße

Benutzeravatar
Newclears
Illumina-Moderator
Beiträge: 4997
Registriert: Montag 10. August 2009, 15:48
Wohnort: Alt-Erschwede

Beitrag von Newclears »

Mal davon abgesehen das keine Abbildung verfügbar ist sind die Anschlüsse be diesen Pumpen aufgrund des Funktionsprinzips immer gleich.
"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken

Antworten