Metall schwärzen

Fragen zur allgemeinen Chemie; alles, was in keine andere Kategorie passt.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Jan-niklas
Illumina-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2020, 14:58

Metall schwärzen

Beitrag von Jan-niklas »

Welche Verfahren gibt es um Metall so richtig schwarz zu machen?

Welche davon sind Lebensmittelverträglich?

Danke für eure Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1589
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: Metall schwärzen

Beitrag von mgritsch »

Hallo Jan-Niklas,

a) habe deinen Beitrag mal in „allgemeines“ verschoben - Artikelschmiede ist nur für Artikel (Versuchsbeschreibungen)

b) welches Metall?

c) Schwarzer Lack ist generell die einfachste und gängigste Lösung für das Problem :D

Jan-niklas
Illumina-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2020, 14:58

Re: Metall schwärzen

Beitrag von Jan-niklas »

Danke. Ich weiß nicht wie man Themen in Kategorien eröffnet.

Schwarzer Lack ist für einen Gebrauchsgegenstand nicht besonders langlebig.

Gehen wir mal von Edelstahl als kochgrundlage aus.

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 1589
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: Metall schwärzen

Beitrag von mgritsch »

Themen erstellen: geh in die forenübersicht, such das passende Forum aus und klicke oben auf „neues Thema erstellen“

Edelstahl hat die gewünschte Eigenschaft chemisch sehr beständig zu sein. Den bekommt man kaum verfärbt, geschweige denn schwarz. Es bleibt also bei „Lack“ bzw etwas genereller gesagt Beschichtung. Denk mal an die Teflonpfanne...

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1040
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Metall schwärzen

Beitrag von Glaskocher »

Unter dem Stichwort "Metall schwärzen" kann man Vieles zusammenfassen. Kupfer und Silber lassen sich mit Schwefelleber patinieren. Eisen kann durch Erhitzen und Abschrecken in Öl schwärzen, wobei der Vorgang mehrfach wiederholt werden muß. Für Zinn/Blei gibt es im Fachhandel für Tiffany-Bedarf geeignete "Patina-Lösungen".

Beschreibe doch bitte mal etwas genauer, um welche Art Gegenstände es sich handelt.

Gerade bei Edelstahl ist das Schwärzen, ohne einige gewünschte Eigenschaften zu verlieren, eine Herausforderung. Edelstahl läuft an, wenn er erhitzt wird, bis die Metalloberfläche oxidiert. Das sehe ich an meinen Werkzeugen, die ich zur Herstellung von Glasperlen verwende. Allerdings läßt sich nicht jeder Gegenstand ohne Beschädigung zum Glühen erhitzen. Auf derart dunkel gewordenen Oberflächen wird aber die Abgabe von Legierungsbestandteilen deutlich erhöht sein, da die Oxidschicht nicht langsam gewachsen ist, sondern unter recht ruppigen Bedingungen. Das kann auch die Korrosionsbeständigkeit des Materials verändern.

Man kann eventuell das Metall emaillieren. Allerdings muß man dazu auf recht hohe Temperaturen erhitzen und braucht ein zur Wärmeausdehnung passendes Email (AK Email knapp kleiner als AK Metall), das die gewünschte Farbe hat. Damit sich Werkstücke nicht verziehen werden sie oft beidseitig emailliert, was den Werkstoff Edelstahl dann obsolet macht.

Antworten