[FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Fragen zur allgemeinen Chemie; alles, was in keine andere Kategorie passt.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
NI2
Illumina-Moderator
Beiträge: 5919
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 09:33

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von NI2 »

lemmi hat geschrieben:
Dienstag 8. September 2020, 17:20
Ich erinnere mich, dass NI2 darüber mal auf einen Forentreffen was erzählt hat. Hat es nicht bei der Isolierung von C-Toxiferin oder Tubocurarin eine Rolle gespielt?
Korrekt. Bei der Aufklärung der Calebassenalkaloide wurde die Gesamtalkaloidfraktion als Reineckat gefällt und aufgearbeitet. Diese Art der Aufarbeitung hatte ich letztens in einem anderen Zusammenhang erneut gelesen und es scheint es üblicher "Trick" zu sein. Die Alkaloide fallen zwar als Reineckat, sind aber acetonlöslich und können - im Falle der Calebassenalkaloide an Cellulose - chromatografisch gereinigt/getrennt werden. Im Gegensatz zu den Au, Pt, Bi und Hg-Komplexsalzen der Alkaloide welche entweder zu teuer sind oder meistens so schlecht löslich dass man die Alkaloide nie wieder herausbekommt eignet sich das Reneckat für präparative und nicht nur analytisches Arbeiten. Leider ist in Anbetracht des Chrom(VI) und des hohen Thiocyanatverbrauchs eine kommerzielle Nutzung dieser Aufarbetungsmethode unwirtschaftlich und durch eine geegnete Ionentauscherharz-Prozedur leicht zu ersetzen.

Den Grund für die geringe Löslichkeit liegt in den schwachkoordinierenden Anionen. Man kennt diesen Effekt auch bei PF6-, diese fallen meist und werden wasserunlöslich aber organolöslich (die Qualität der Löslichkeit ist natürlich stets vom Einzelfall abhängig), wenn ich mich recht entsinne war das auch die Synthesetrategie beim Olympiadan, wobei die Synthese größtenteils vermutlich in DMF gemacht wird, dennoch kann man damit die Wasserlöslichkeit reduzieren und die Organolöslichkeit erhöhen. Das Reineckat scheint eine geeignete Größe und "Weichheit" als Komplexanion zu haben, wohingegen die Dragendorff-Reagenz ([BiI4]-) oder auch die Komplexe mit H2[PtCl6] eher gar nicht mehr löslich sind, aber das kann Xyrofl sicherlich besser erklären... Als wir/er diese Vermutung aufgestellt haben/hat war die Hypothese dass auch Kalignost ([Ph4B]-) mit Alkaloiden unlösliche Komplexe bilden muss, welche sich durch eine Literaturrecherche bestätigt hat.
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]
The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]

Benutzeravatar
Visko
Illumina-Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 23:30

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von Visko »

lemmi hat geschrieben:
Dienstag 8. September 2020, 17:20
Kann nan das als Reagenz für irgendwas verwenden?
Zusätzlich zu der meiner Meinung nach interessanteren Verwendung für die Alkaloidfällung, die NI2 schon erwähnt hat, wird es in der Analytik als Nachweis von Cu(I) verwendet, es fällt ein gelber Niederschlag von Kupfer(I)-reineckat aus:
IMG_6198.JPG
lemmi hat geschrieben:
Dienstag 8. September 2020, 17:20
Ach ja, und was ist Mohrland'sches Salz?
Das Mohrlandsche Salz ist das Guanidinium-Salz der Reinecke-Säure, also Guanidiniumreineckat. Es hat eine geringere Löslichkeit. Während Reinecke-Salz irgendwie sehr wie Erdbeeren aussieht, sieht Mohrlandsches Salz irgendwie aus wie Zahnpasta... Es ist pastellfarben und nicht kristallin. Das Guanidin bildet sich durch die thermische Zersetzung des Ammoniumthiocyanat.

Im Bild hier ist es ganz links zu sehen:
IMG_6189.JPG
Es ist eine bedeutende und allgemein verbreitete Tatsache, dass Dinge nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 4129
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von lemmi »

Okay! Und das in der Mitte ist das Reineckat ... und ganz rechts, das was aussieht wie Kirschen (um im Bild zu bleiben :mrgreen: ), was ist das?
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
Visko
Illumina-Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 23:30

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von Visko »

Das ist beides Reinecke-Salz, Mitte und Rechts ^^ Aber das rechte ist kristalliner und sieht schöner aus.
Es ist eine bedeutende und allgemein verbreitete Tatsache, dass Dinge nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 4129
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von lemmi »

Kürzlich, als ich ein Lösung in einer Porzellanschale auf der Heizung eindunsten ließ, bemerkte ich am Boden der Schale eine kleine Salzkruste. Nun kommt es vor, dass ein Salz beim Auskristallsieren quasi über den Rand der Schale "kriecht", aber diesmal war a) nur wenig Lösung in der Schale gewesen und b) der Rand ganz frei von auskristallisierter Substanz. Es war auch nichts an der aussenseite heruntergelaufen .

Im Boden der Schale musste sich ein Riss befinden, aber mit bloßem Auge sah man von Außen gar nichts. Also habe ich ein paar Milliliter Neutralrotlösung in die Schale gegeben und sie wieder über Nacht auf die Heizung gestellt. Am nächsten Morgen war die Lösung fast ganz eingedunstet:

Abdampfschale 2.jpg

Und auf der Unterseite fand sich meine Vermutung bestätigt:

Abdampfschale 1.jpg
Abdampfschale 1.jpg (102.97 KiB) 832 mal betrachtet

Sicherheitshalber habe ich auch meine anderen Abdampfschalen mit dem gleichen Verfahren getestet: sie sind intakt (Uff!) :wink:
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1485
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von Glaskocher »

Solche Risse sind eine echte Herausforderung für da Auge, wenn man sie suchen will. In Glas fallen sie vor transparentem Hintergrund eher auf. Der andere Unterschied ist, daß ich nicht weiß, ob man die Abdampfschale ähnlich flicken könnte wie einen Glaskolben (verschmelzen der Glasur oder gar verfüllen des gesamten Risses).

Insgesamt erfordert es bestimmt viel Geschick, einen "sublethalen" Einschlag zu erzeugen, der nur einen Stern erzeugt und nicht das Ganze zerstört. Oft hört man es, wenn ein Schlag zum Riss führt und sollte sofort nachsehen.

Nail
Illumina-Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2019, 21:45

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von Nail »

Also ich würde die Schale wegwerfen und eine neue kaufen. Stell dir mal vor die Schale platzt während du etwas erhitzt. Dann hast du eine Sauerei
Q.E.D.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 4129
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von lemmi »

Na klar! Ausserdem ist der Boden komplett rausgebrochen, als ich versucht habe den Sprung durch das Geräusch beim dagegen-klopfen zu identifizieren. Bin nur froh, dass das nicht schon während des Eindampfens passiert ist! :P
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von immi07 »

Hallo an die Gemeinde,

meine Tochter glaubt, das Geheimnis der Pyramiden gelöst zu haben...
P1160110a.jpg
Sie ist gespannt, was Ihr dazu sagt.

Gruß Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2324
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von mgritsch »

Ich sage dazu wow :) :thumbsup: :!: so habe ich Kristalle noch nicht gesehen.
Echt cool gelungen! Wie groß ist das? Schätze Basis ist etwa 1 cm breit?
Welches Salz? Einfach Kochsalz (sieht so „klassisch“ würfelig aus wie das auf der Spitze...)? Mit welchem Trick bekommt man das in diese Form?

Scheint sie hat tatsächlich ein neues Geheimnis der Pyramiden entdeckt :D

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von immi07 »

Hallo mgritsch,

Ja, es ist Kochsalz aus der Küche. O-Ton Tochter "Das Zeug ist ja noch zickiger als ich. Also noch einen Versuch auf der Heizrührplatte."
45° und 2s Rühren alle 20min. Dann schwammen winzige Würfel an der Oberfläche und nach einer halben Stunde waren die Pyramiden da. Sie schwammen mit der Spitze nach unten und versanken spätestens bei Kantenlänge 9mm.

P1160111a.jpg

Die Pyramiden sind hohl und haben eine geschätzte Wandstärke von 1/50 mm.
Wir haben es nicht geschafft, in einem 2. Ansatz das Ganze zu wiederholen.
Aber die Ägypter haben ja auch nur 3 große Pyramiden geschafft - sagt meine Tochter.

Gruß Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 2324
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: Wien

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von mgritsch »

Ja stimmt, das ist wirklich super zickig ;)
Kriecht überall hin, der Löslichkeits-Unterschied zwischen heiße und kalte Lösung ist gering..
„Fleur de Sel“ ist die käufliche Variante so hübscher Kristalle.

Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1485
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von Glaskocher »

Beim Kochsalz hat man eine recht zickige Spezies. Das Salz neigt tatsächlivh enorm zum dendritischen Kristallwachstum, wenn man es zu eilig angeht. Ich rate dabei zu einem total entschleunigten zweistufigen Ansatz.

Zuerst braucht man ein kleines flaches Gefäß, das man mit gesättigter Lösung füllt. Das wird an einem ruhigen Ort mit Papier abgedeckt stehen gelassen, bis sich erste Kristalle mit ca. 2-3mm Kantenlänge gebildet haben. Dann füllt man eine Kunststoffschachtel mit nicht zu dicht schließendem Deckel ca. 3cm hoch mit gesättigter Lösung und legt die klarsten Kristalle aus der flachen Schale hinein. Die Impfkristalle werden kurz mit klarem Wasser abgespült, um kleine Bruchstückchen abzuwaschen, bevor sie in die Lösung gelegt werden. Ab jetzt ist Geduld angesagt, damit das Wasser langsam verdunsten kann, aber sich nur wenige zusätzliche Kristalle bilden.


Im Moment versuche ich mich an der Reinigung von roher "Pottasche". In der Pflanzenasche ist als zweithäufigster Bestandteil Kaliumsulfat enthalten. Das kristallisiert vor dem Kaliumhydrogencarbonat und -Carbonat aus. Es bildet recht gut ausgebildete Kristalle, die allerdings von Verunreinigungen braun sein können. Viele der Kristalle liegen am Boden des Gefäßes bei der Verdunstungsmethode, während am Rand kaum Krusten wachsen.


Zitronensäure ist auch ein Kandidat für große Kristalle beim Abkühlen von Lösungen. Sie hat allerdings eine recht hohe Löslichkeit, dafür auch einen brauchbaren Temperaturgradienten.

Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von immi07 »

Hallo Glaskocher,

NaCL mit CuSO4 Wir hatten einen 4mm NaCl Würfel an Angelsehne 1/2 Jahr im Keller vergessen.
Dann hatten wir 28x28x15mm und auch nach 4 weiteren Wochen keine Zuwachs mehr.


P1160144a.jpg
P1160144a.jpg (25.94 KiB) 554 mal betrachtet


Die Kleine ist schon in der Küche, um deine Anleitung umzusetzen.
Danke und Gruß Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine. Antoine de Saint-Exupéry

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 4129
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: [FOTOS] Kristalle, Reaktionen, Elemente etc.

Beitrag von lemmi »

Heute bei der Betrachtung von DCs im UV 365 nm habe ich etwas lustiges bemerkt :wink:

Hand mit Fluoreszenz 1.jpg
Hand mit Fluoreszenz 1.jpg (50.42 KiB) 442 mal betrachtet
Hand mit Fluoreszenz 2.jpg
Hand mit Fluoreszenz 2.jpg (50.02 KiB) 442 mal betrachtet

Da muss mir ein Tropfen Chininlösung auf den Finger gekommen sein ... :mrgreen:
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)

Antworten